3D-Druck für Kinder:

In Krautheim findet eine Kinderuni zum 3D-Druck statt

In Krautheim (Baden-Württemberg) findet am 19.02.2017 die erste Kinderuni Krautheims statt. Im Fokus der Veranstaltung steht der 3D-Drucker. Kinder, Eltern und andere Interessierte können einen 3D-Drucker live erleben und sich von Experten auch die Vorteile für die Kinder von einem 3D-Drucker zu Hause und in der Schule erläutern lassen.

Am 19. Februar 2017 startet um 10 Uhr in Krautheim die erste Kinderuni-Veranstaltung, die von Dr.-Ing. Christian Döbel organisiert wird. Er ist promovierter Elektrotechniker im Thüringer Institut für Textil-, und Kunststoff-Forschung in Rudolstadt. In Gotha und Ilmenau organisierte er bereits erfolgreich einen solches Event. Auf einer Familienfeier hatte ihn seine Cousine Elisabeth Schwarz gefragt, ob er nicht auch in Krautheim eine Kinderuni veranstalten könne, berichtet er gegenüber der „Thüringer Allgemeine“. Döbel sagte zu. Die ersten Kinder erhalten ein Armbändchen mit Kinderuni-Logo. Der 3D-Druck wird das Hauptthema der Kinderuni sein.

Kinder mit einem 3D-Drucker
Kinder begeistern sich für einen 3D-Drucker (Symbolbild; Urheber: dolgachov / 123RF Lizenzfreie Bilder).

Zu Gast wird Steffen Zöller sein, der Geschäftsführer des Unternehmens fabstone und Fachmann für 3D-Druck ist. Im Rahmen der Veranstaltung hat er einen 3D-Drucker im Gepäck und zeigt den Besuchern live die Erstellung von dreidimensionalen Objekten. Zöller wird außerdem wird die Technik erklären, die sich in einem 3D-Drucker befindet.

Das Ziel der Kinderuni ist es, Kinder und Jugendliche für technische Zusammenhänge zu interessieren. Das Mitmachen spielt einen wichtigen Schwerpunkt auf der Veranstaltung, weshalb die jungen Teilnehmer selbst den 3D-Drucker unter fachmännischen Anleitung und Aufsicht bedienen dürften. Der Träger der Kinderuni ist der VDIni-Club des VDI, der die Veranstaltung und Organisatoren unterstützt.

Mit der Kinderuni ist Christian Döbel am Puls der Zeit. Der 3D-Drucker hält – wenn auch langsam – aber dennoch immer häufiger auch Einzug ins Kinderzimmer. Darauf reagieren auch die Hersteller. So gibt es mit dem Yeehaw 3D-Drucker der chinesischen Firma Yeehaw3d einen 3D-Drucker speziell für Kinder. Der italienische Hersteller Ira3D erprobt gedrucktes Spielzeug sowohl mit Kindern als auch Erwachsenen. Das 3D-Druck-Projekt „Chil-Dish-Projekt“ in Finnland machte jüngst Kinder zu Produktdesignern, die mit Unterstützung eines 3D-Druckers ihr eigenes Geschirr für ihr Lieblingsgericht herstellten. Der Spielzeughersteller Mattel stellte im Februar 2016 mit dem Thingmaker einen 3D-Drucker für Kinder vor. Auch Fischertechnik bietet einen 3D-Drucker-Baukasten für Kinder und engagierte Eltern.

3D-Drucker für Kinder und Eltern von Fischertechnik

Fischertechnik 536624 - Konstruktionsspielzeug, 3D Printer
1 Bewertungen
Fischertechnik 536624 - Konstruktionsspielzeug, 3D Printer
  • Vermittelt technisches Grundverständnis zum Thema 3D-Druck
  • Inkl. Begeitinformationen
  • Inkl. fertige Druckbeispiele
  • Build, Plug & Print
  • Fördert die Kreativität und das dreidimensionale Vorstellungsvermögen

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.