ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Marketing: McDonald’s nutzt für Stop-Motion-Werbespot 3D-Drucker

Für die Werbespot-Reihe „Always Working“ hat McDonald’s UK jetzt einen neuen Stop-Motion-Film veröffentlicht. Dabei setzte die britische McDonald’s-Tochter auch auf 3D-Drucker, um die Miniaturlandschaft so realistisch wie möglich wirken zu lassen.

Logo McDonald'sDie britische der Tochter US-Fastfoodkette McDonald’s hat für ihre neueste Reihe an Werbespots zum Produkt „Happy Meals“ einen 3D-Drucker eingesetzt. Bei den Werbespots handelt es sich um Stop-Motion-Animationen deren Umsetzung mit Unterstützung eines 3D-Druckers erfolgte. Erzählt werden die positiven Änderungen, die durch „Happy Meals“ stattfinden können, in Form eines Szenarios in ländlicher Landschaft.

Ein Erzähler berichtet darin, dass der Natriumgehalt in den „Happy Meals“ um 47 Prozent reduziert wurde. Währenddessen gleitet eine Miniaturfigur mit Bauhelm über ein Rohr auf die mit Salz beladene Ladefläche eines LKWs. Wie der Erzähler weiter ausführt, steigere Lesen die Kompetenz von Kindern und aus diesem Grund habe man Erzählbücher den „Happy Meals“ beigelegt. Ein Kran senkt dabei eine Buchstütze in die Box der Mahlzeit.

„The Making of“ des Werbespots in einer Kurzversion ansehen:

Die Werbeagentur hinter den liebevollen Werbespots ist das Unternehmen „Leo Burnett London“, die bereits Werbung für namhafte Firmen und Organisationen wie Kelloggs oder Amnesty International entwickelte.

McDonalds veröffentlichte nun ein „Making of“-Video zur Entstehung des innovativen Werbespots. Das Set für den Spot besteht aus einer Reihe von organischen und synthetisch hergestellten Materialien. Jede einzelne Figur wurde am PC mit einem 3D-Programm entworfen und fast alle davon mit einem 3D-Drucker ausgedruckt und anschließend per Hand bemalt.

Im Anschluss wurden die Werbespots mit Stop-Motion-Animationen gedreht. Die Regie führte Yves Geleyn mit einem Team von fünfzig talentierten Mitarbeitern. Die Dreharbeiten dauerten drei Monate.

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In Kurznachrichten blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen