ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Veterinärmedizin: Papagei "Mr. Ben" mit Bein aus dem 3D-Drucker gerettet

Der Papagei „Mr. Ben“ erhält ein neues Bein aus dem 3D-Drucker. Das einst hängende Bein wurde vor längerer Zeit amputiert. Die Besitzerin sah im 3D-Druck die Möglichkeit, dass Mr. Ben nicht mehr „nach dem Einschlafen von der Stange fällt“. Doch bei einem Problem konnte man „Mr. Ben“ mit Hilfe der 3D-Drucker nicht helfen.

Papagei Mr. Ben

Zufrieden sieht er aus: Mr Ben mit seinem Bein aus dem 3D-Drucker (Bild © charliesangelsparrotrescue.co.uk)

Der Kakadu „Mr. Ben“, aus der Vogelfamilie der Papageien, hatte sein Bein verloren und seine Besitzerin Lorraine Hollingworth und wandte sich an „Charlie’s Angel Parrot Rescue“ im englischen Oxfordshire. Dort wurde der weiße Kakadu von seinem Vorbesitzer abgegeben, weil er mit ihm wegen seiner Beißfreudigkeit nicht mehr fertig wurde.

Der Vogel war ursprünglich in einer Tierhandlung erworben worden und hatte schon damals einen hängenden Fuß. Der Vorbesitzer brachte ihn zu einem Tierarzt, der das Bein des Papageien amputierte und attestierte dem Vogel zu ein verschrobenes Verhalten. Er stürzte unter anderem jedes Mal von seiner Stange, wenn er eingeschlafen war. So viel zur wenig langweiligen Geschichte von Mr. Ben. Wie ging es weiter?

Lorraine Hollingworth nahm Verbindung zum Vogelexperten Steve Smith vom Wendover Heights Veterinary Centre auf, welche wiederum sich an den Londoner 3D-Druck-Dienst 3DPrintUK wandten. Basierend auf Formen von Mr. Bens Bein wurde mit einem 3D-Drucker ein künstliches Bein für ihn hergestellt.

Das Team entwickelte eine Kunststoffkralle, die sie an den Stumpf klebten, doch diese entfernte Mr. Ben wieder und führte zum Entwurf eines robusteren Ersatzbeins. Das zweite Bein gefiel Mr. Ben besser. Er tanzt damit und ist zur Freude seiner Besitzerin wieder ein fröhlicher Kakadu.

Unser Hashtag für diesen Artikel: #3DprintWithLove

Die Geschichte hinter Mr. Ben in Bildern:

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In Kurznachrichten blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen