Börsengang:

Französischer 3D-Drucker-Hersteller Prodways startet erfolgreich an der Börse

Der Börsengang von Prodways wurde von vielen Investoren herbeigesehnt. Jetzt startete Prodways an der französischen Börse und schaffte für Anleger als auch für sich einen Erfolg, mit Einnahmen von 50,7 Millionen Euro aus frischem Anlegerkapital.

Der französische 3D-Drucker-Hersteller Prodways erzielte beim Börsengang insgesamt Einnahmen von 50,7 Millionen Euro. Das Unternehmen ist an der Euronext Paris gelistet und eine Tochtergesellschaft der Firmengruppe Groupe Gorgé. Der Aktienpreis belief sich beim erfolgreichen IPO auf 4,80 Euro und die Aktien waren wegen sechsfacher Überzeichnung massiv nachgefragt.

Die Marktkapitalisierung lag am Tag der Erstnotiz bei 231,5 Millionen Euro. Das Kapital aus dem Börsengang dient Prodways dazu die Zukunftsstrategien zu finanzieren, indem das Geld in die Forschung & Entwicklung, Erweiterung der Geschäftsakivitäten und in Unternehmenszukäufe innerhalb der 3D-Druck-Industrie investiert werden soll.

Prodways Gebäude
Das Gebäude von Prodways in Frankreich (Bild © Prodways),

Nach den Worten des CEO und Vorsitzenden Raphaël Gorgé bestand am IPO in und außerhalb Frankreichs ein enormes Interesse. Er dankte den Investoren, die nun an dem Unternehmen beteiligt sind. Der Zielvorgabe zufolge soll Prodways zu einem weltweit führenden Hersteller auf dem Markt für industrielle 3D-Drucker werden.

Im März 2017 hatte Prodways mit der ProMaker LD-Serie eine Reihe neuer 3D-Drucker für die Zahnmedizin vorgestellt. Die 3D-Drucker können Herstellerangaben zufolge 20 bis 30 Zahnbögen pro Stunde herstellen. Seit September 2015 arbeitet das Unternehmen mit dem chinesischen Hersteller Human Farsoon Technologies bei der Entwicklung neuer SLS 3D-Drucker zusammen. Die weitere Entwicklung von Prodways erfahren Sie im Newsletter von 3D-grenzenlos (abonnieren).

Mehr News:

Anzeige

Bewerte den Artikel und hilf uns besser zu werden:

0 0

Teile den Artikel:

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.