Tooli:

Hobby-Maker entwickelt multifunktionales Gerät mit 3D-Druckfunktionen

Tooli ist ein innovatives, multifunktionales Gerät, das spannende Funktionen bereithält. Von einem australischen Hobby-Maker entwickelt, kann Tooli momentan auf Kickstarter bewundert werden.

Die rasante Entwicklung der 3D-Drucktechnologie hat nicht nur Wissenschaftler, Techniker und Designer dazu gebracht an spannenden Projekten zu arbeiten, auch Hobby-Maker, enthusiastische Bastler und Technikfans, haben sich zum Ziel gesetzt 3D-Drucker zu entwickeln. So auch Troy Cundy, der mit seinem neuen Gerät auf Kickstarter für Begeisterung sorgt.

Tooli
Tooli ist ein multifunktionales Gerät, mit dem unterschiedliche Bastelprojekte in Angriff genommen werden können (Foto: © 3dprint.com)

Cundy ist seit 15 Jahren begeisterter Hobby-Maker und ebenso Erfinder von Toolbootics. Er hat schon unzählige CNC-Maschinen und 3D-Drucker entwickelt. Was er jetzt gebaut und als Kickstarter-Kampagne angelegt hat, ist der Tooli, ein multifunktionaler „Bastelroboter“, mit dem man unterschiedliche Dinge schmücken und herstellen kann. Erfinder sowie das Gerät kommen aus Australien und mithilfe der Kampagne hofft Cundy genug Geld zusammenzubekommen um mit dem Tooli in Produktion zu gehen.

Die Desktop-Maschine ist für alle, die gerne Basteln und Dinge schmücken, auch wenn es kein 3D-Drucker im eigentlichen Sinne ist, so ist es dennoch ein innovatives Gerät, das mithilfe von 3D-Drucktechnik hergestellt werden konnte. Man kann dem Tooli beispielsweise Bilder malen lassen, es kann Muster und Formen gravieren, mit Airbrush-Farbe Dinge bedrucken sowie auch mit Schokolade, Glasur und anderen Flüssigkeiten arbeiten.

Tooli Funktionen
Diese unterschiedlichen Funktionen hat der Tooli zu bieten (Foto: © 3dprint.com)

Alle Funktionen werden von der Art2Gcode-Software unterstützt und können sowohl mit Windows-Rechnern als auch mit Macs bedient werden. Der Tooli ist noch nicht ganz ausgereift, doch werden Cundy und sein Team alle benötigten Daten für das Gerät als open-source-Dateien online stellen, sobald die Finanzierung bestätigt wird.

Für knapp 1.200 US-Dollar könne man schon bald den Tooli + Laser mit einem kleinen und mittleren Laserkopf sowie Touchscreen-Funktion erhalten. Wer alle anderen Funktionen haben möchte muss an die 400 US-Dollar mehr investieren.

Auch wenn es sich beim Tooli nicht direkt um einen 3D-Drucker handelt, so kann man mit diesem innovativen Gerät spannende Projekte wirklich werden lassen, die einem nie in den Sinn gekommen wären, wenn es nicht 3D-Drucktechnik gebe. Das faszinierende an solchen Geräten ist, dass man nicht nur präzise arbeiten kann, sondern man auch selten einen Finger krümmen muss.

Was sagt ihr zu Tooli? Hinterlasst Eure Kommentare oder diskutiert mit uns darüber auf unserer Facebook-Seite.

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.