Das US-amerikanische 3D-Druck-Unternehmen Formlabs hat seinen „3D Printing Applications Report 2022“ veröffentlicht. Darin geht es vor allem um die Akzeptanz des 3D-Drucks und die Anwendungsbereiche in den letzten beiden Jahren. Wir fassen das Wichtigste zusammen.

Anzeige

Das 3D-Druck-Unternehmen Formlabs hat in einer Pressemitteilung, die das 3D-grenzenlos Magazin erreicht hat, über die Veröffentlichung des 3D Printing Applications Report 2022 berichtet. Die Umfrage zeigt die Akzeptanz des 3D-Drucks und die Anwendungsbereiche in den letzten beiden Jahren. Durch die Coronavirus-Pandemie hat sich das Verhalten der Verbraucher und die sprunghaft wechselnden Anforderungen verändert, was sich positiv auf die Akzeptanz des 3D-Drucks auswirkte.

3D-Druck als Lösung für Lieferkettenprobleme

Vier von zehn Befragten haben den 3D-Druck neu in ihre Arbeitsabläufe integriert, nicht nur für das Prototyping, sondern auch für die Produktion von Endprodukten. Drei von fünf neuen Anwendern verwenden den 3D-Druck häufig oder immer für Endanwendungen, lösen damit Herausforderungen in der Lieferkette oder erfüllen Kundenerwartungen. Schon 2016 stellt DHL einen Trend Report zum Thema „3D-Druck und die Zukunft der Lieferketten“ vor.

Die Einstellung zum 3D-Druck hat sich von einem Tool für die Forschung, Entwicklung und das Prototyping zu einer nicht mehr wegzudenkenden Fertigungstechnologie gewandelt. Unternehmen erfüllen Anforderungen von Verbraucher mit dem 3D-Druck und bewältigen Herausforderungen der Lieferketten. Egal, ob es nun Einschränkungen in der Lieferkette zu verringern gilt, Produkte in Kleinserie benötigt oder Geräte personalisiert werden müssen, um der Nachfrage gerecht zu werden. Unternehmen überdenken die Art und Weise ihrer Produktion. Wer in den vergangenen beiden Jahren mit der Einführung des 3D-Drucks begann, der setzt diese heute häufiger für Kleinserien ein. Das 3D-Druck-Unternehmen Wazp will mit 3D-Druck-Fabriken und maßgefertigten Konsumgütern eine mögliche Versorgungsknappheit in Europa umgehen.

2022 3D Printing Applications Report
Das 3D-Druck-Unternehmen Formlabs hat den 3D Printing Applications Report 2022 veröffentlicht (Bild © Formlabs).

Anpassungsfähiges Werkzeug für Hersteller

Der 3D-Drucker hat sich zum anpassungsfähigen Werkzeug für Hersteller entwickelt, das Produktionslinien stabilisieren kann. Für neue Anwender war es wichtig, Lieferkettenprobleme zu überwinden. Jeder zweite Befragte (57 %) gab an, dass die internen 3D-Druck-Kapazitäten bei der Lösung von Lieferkettenproblemen halfen. Individualisierbare Produkte wie Hörgeräte oder Zahnspangen benötigen flexible, schnelle und kostengünstige Produktionsmethoden. Durch den 3D-Druck sind Hersteller in der Lage, im eigenen Haus zu produzieren, die Vorlaufzeiten zu verkürzen und die Anzahl der Knotenpunkte in der Lieferkette zu reduzieren. Das Produkt lässt sich so zu einem Bruchteil der Kosten herstellen.

Maxim Lobovsky, Mitbegründer und CEO von Formlabs, erklärt:

„Die Corona-Pandemie war ein Katalysator für den digitalen Wandel in der gesamten Wirtschaft, insbesondere in der Fertigung. Unternehmen haben das erkannt und bauen ihre 3D-Druck-Kapazitäten aus. Nahezu die Hälfte der befragten Unternehmen verfügt inzwischen über spezialisierte Teams, die sich ausschließlich mit der additiven Fertigung befassen. Das bestätigt, dass wir mithilfe des 3D-Drucks in das Zeitalter der Massenproduktion und der Individualisierung eingetreten sind.“

64 % der Firmen, die in den letzten beiden Jahren den 3D-Druck in ihr Unternehmen integriert haben, gaben an, dass sie im Jahr 2022 eine mittlere oder große Investition in die additive Fertigung planen. Drei von vier Unternehmen glauben, dass der 3D-Druck eine individuellere Fertigung ermöglicht und die Art und Weise, wie Produkte entworfen werden, verändern wird.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop