Eine Studie, die im Auftrag von Ricoh Europe durchgeführt wurde, zeigt, dass 3D-Drucker die Kundenzufriedenheit im Einzelhandel steigen lässt. Viele der Befragten Einzelhändler möchten daher auch vermehrt in den 3D-Druck investieren und planen die Anschaffung von 3D-Druckern oder die Nutzung von 3D-Druck-Dienstleistungen.

Anzeige

Nach einer Studie, die im Auftrag von Ricoh Europe durchgeführt wurde, sagten 7 von 10 Einzelhändlern, dass 3D-Drucker für eine höhere Zufriedenheit bei Kunden sorgen und sie generell glücklicher machen. Höhere Qualität, die Nachfrage nach Personalisierung und flinkerere Umsetzung seien der Umfrage zufolge die Treiber von Unternehmen in neue Drucktechnologien zu investieren.

"The Future of 3D Print" Grafik von Ricoh Schweiz
Die Studie zeigt, dass auch kleine Unternehmen künftig mehr in den 3D-Druck investieren möchten (Bild © RicohSchweiz).

Kauf eines 3D-Druckers lässt Zufriedenheit der Kunden steigen

Laut dem veröffentlichtem Ergebnis zeigen sich 73 Prozent der Befragten davon überzeugt, dass der Kauf eines 3D-Druckers die Kundenzufriedenheit steigen lässt. Befragt wurden Leiter von Einzelhandelsgeschäften. Von einer steigenden Nachfrage ihrer Kunden nach kürzeren Lieferzeiten berichten 84 Prozent der Leiter und 74 Prozent hatten angegeben, dass ihre Kunden verstärkt personalisierbare Produkte möchten. Neue Drucktechnologien sind nach Ansicht von 68 Prozent der Befragten ein entscheidender Punkt bezüglich der Differenzierung ihres Geschäfts.

Infografik zum Studienergebnis
3100 Führungskräfte wurden bei dieser Studie befragt (Bild © RICOH Schweiz).

In den nächsten zwei Jahren planen 68 Prozent der Befragten in 3D-Druck zu investieren. Der Grund sind die sich ändernden Präferenzen bei den Verbrauchern. Beeindruckende 60 Prozent sehen mit dem 3D-Druck eine Beschleunigung ihres Produktentwicklungszyklus. Neue Drucktechnologien helfen nach Ansicht von 73 Prozent der Befragten dabei, neue Marktchancen optimal zu nutzen.

3D-Druck überbrückt Lücke zwischen digitalen und physischen Gegenständen

Wie David Mills, der CEO von Ricoh Europe in der Mitteilung erklärte, vereinfachen neue Technologien wie der 3D-Druck die Art und Weise, wie Produkte hergestellt, gelagert und vertrieben werden, indem sie die Lücke zwischen digitalen und physischen Gegenständen überbrücken. Die steigende lokale Ansiedlung der On-Demand-Produktion verändere die Art der Transaktion, weil die Marken stärker auf den Verkauf von unbegrenzt reproduzierbaren 3D-Produkten setzen. Amazon erhielt im Januar dieses Jahres ein Patent für einen innovativen On-Demand 3D-Druck-Service genehmigt. Ricoh plant, 1,8 Milliarden US-Dollar in Firmenübernahmen und Fusionen von 3D-Druck-Unternehmen zu investieren. Mit unserem Newsletter informieren wir Sie auch weiterhin über wichtige Zahlen, die den 3D-Druck betreffen. Abonnieren Sie unseren Newsletter und versäumen Sie keine Neuigkeiten mehr zur Entwicklung des 3D-Drucks weltweit.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 42. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
NEUArtillery Sidewinder-X2357,02 €kaufen
1 TOPSELLERQIDI TECH X-Max916,63 €kaufenTestbericht
2Artillery Sidewinder-X1289,98 €kaufenNeuvorstellung
3FLSUN Q5177,65 €kaufen
4Artillery Genius228,45 €kaufenTestbericht
5QIDI TECH i-mate S424,15 €kaufenTestbericht
6Creality CR-6 SE263,49 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7Creality Ender 3125,84 €kaufenTestbericht
8Tronxy X5SA-500 PRO792,79 €kaufen
9QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X
601,14 €kaufen
11Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
12Ender 5 Plus
458,99 €kaufen
13Creality Ender 3 V2203,15 €kaufen
14FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
15ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
16Sovol SV01221,65 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop