Bildungswesen: Neue Y Soft-Umfrage zeigt auf, dass der 3D-Druck im Bildungswesen zu wenig Berücksichtigung findet

In den letzten Jahren wurde bereits viel Potenzial in die Weiterentwicklung und Nutzung des 3D-Drucks investiert. Nur im schulischen Umfeld wird einer Y Soft Studie zufolge der Zugang zu 3D-Druckern erschwert.

Anzeige

YSoft Logo.Die Y Soft-Studie brachte zutage, dass der Zugang zu 3D-Druckern sowohl an Schulen als auch an Hochschulen und Universitäten überraschend stark eingeschränkt ist. So berichten 87 Prozent der Einrichtungen, in denen bereits 3D-Drucker installiert wurden, dass sie den Zugang für Schüler und Studenten beschränken. Insgesamt sind in 60 Prozent der angefragten Schulen 3D-Drucker vorhanden oder deren Erwerb geplant.

Lesen Sie auch: 3D-Druck in Schulen – Themenseite

Im Rahmen der Umfrage wurden den beteiligten Pädagogen eine breite Palette an Fragen gestellt. Als Gründe für den relativ begrenzten Einsatz nannten die Befragten eine mangelnde Orientierung, die fehlende Kontrolle über Materialkosten und Zeit sowie die Unfähigkeit, den Zugang der Schüler zu den Druckern zu verwalten. Der International Data Corporation (IDC) Research Director Tim Green äußerte sich dazu folgendermaßen: „Wir hören von Schulen, die 3D-Drucker kaufen, aber zugleich die Studenten und andere Personen für die Benutzung sperren.“ Zugleich sehen die Bildungseinrichtungen keine Möglichkeit, den Zugang und die entstehenden Kosten zu kontrollieren bzw. dokumentieren.

Lesen Sie auch: 3D-Druck an Universitäten – Themenseite

Zu den wichtigsten Faktoren für den 3D-Drucker-Kauf gehören Motivation, Kreativität und die neue Technologie. Vor allem die Bereiche Wissenschaft, Technologie, Kunst und Mathematik können vom Einsatz der neuen Technologie enorm profitieren. Die Einschränkung des Zugangs für die Schüler und die fehlende Erlaubnis der Lehrer, diese Drucker auch zu benutzen, sind daher kontraproduktiv.

Während traditionelle Papierausdrucke an Schulen längst realisiert und dafür auch Einzel- oder halbjährliche Beträge einkassiert werden, gibt es für den 3D-Druck kein Äquivalent. Hier fehlt es vielen Pädagogen an Informationen darüber, wie die Technologie in den Lehrplan (Curriculum) integriert werden könne.

Infografik zum 3D-Druck in der Bildung
Die YSoft Studienergebnisse im Überblick. (Bild: © YSoft.com)

Das bedeutet, dass es zu einer tragischen Unterauslastung der technologischen Entwicklung komme und so junge Menschen kaum eine Chance erhielten, mit der neuen Technologie in Kontakt zu kommen bzw. diese auszuprobieren. Mark Yorke, Geschäftsführender Direktor für Bildungsberatung der Tablet Academy äußerte dazu Folgendes:

„Bildungsinstitutionen sind dazu aufgefordert, junge Menschen auf Jobs vorzubereiten, die noch nicht existieren. Der 3D-Druck wird sicherlich Teil des technologischen Fortschritts in der ganzen Welt sein.“

Positive Aspekte aus der Befragung

Die Y Soft-Studie zeigt aber auch positive Aspekte auf. So gaben 77 Prozent der Lehrkräfte an, dass ihre Einrichtungen den Kauf von 3D-Druckern beabsichtigen oder deren Anzahl stark erhöhen möchten. Zu den Haupteinsatzbereichen gehören aktuell die Naturwissenschaften, Mathematik, Technik und Kunst. Zudem gaben auch 45 Prozent der Befragten an, den 3D-Druck in anderen Bereichen zu nutzen. In Hochschulen wird das Verfahren hauptsächlich im Bereich Technologie eingesetzt. Zugleich zeigt die Studie auf, dass der 3D-Druck auch bereits in Grundschulen zum Einsatz komme. Hier lag der Anteil bei 23 Prozent der Befragten. Der 3D-Druck wird also insgesamt zu wichtigen Veränderungen führen, sofern die Rahmenbedingungen stimmen.

Mehr News:

Anzeige

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 17. Kalenderwoche 2019

Platzierung diese WochePlatzierung letzte WocheGerätAktionspreisAktion / GutscheinZum ShopLagerDetailsTestberichtGültig bisRabattierte Stückzahl
TOP-TIPP!
HALBER PREIS!
-Zonen Star Z689,90 €Flash
Sale
kaufenChina (CN-099)-50% reduziert!!!30.04.201950
1 (+1)2Alfawise U30158,22 €

GBLIVEZYGJ05

kaufenEU (Fast-23)- Bestes Preis-Leistungs-Verhältnislesen30.04.2019200
2 (-1)1Creality3D – Ender 3170,80 €Flash
Sale
kaufenEU (Fast-23)- Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
- TOPSELLER 2018
lesen30.04.201950
3 (+2)5Creality3D - Ender 3 PRO207,66 €

GBEnder3pro

kaufenChina (CN-099)- Steigende Nachfrage30.04.201950
4 (+-0)4Anet A8125,85 €

GB23CC4

kaufenEU (Fast-30)- Beliebter Klassiker30.04.201950
5 (+1)6Alfawise U20251,71 €

GBLIVEZYGJ04

kaufenEU (Fast-23)- SCHNELLER VERSAND AUS EU!lesen30.04.201950
6 (NEU)-Creality3D Ender – 3X197,77 €Flash
Sale
kaufenChina (CN-099)30.04.201950
7 (NEU)-Easythreed Mini107,87 €Flash
Sale
kaufenChina (CN-099)30.04.201950
8 (NEU)-Tronxy X5S – 400323,63 €Flash
Sale
kaufenChina (CN-099)30.04.201950
9 (NEU)-Tevo Flash395,55 €Flash
Sale
kaufenChina (CN-099)30.04.201950
10 (NEU)-Alfawise C10152,82 €Flash
Sale
kaufenChina (CN-099)- Graviermaschine als ideal Ergänzung für jede Makers-Werkstatt30.04.201950
11 (NEU)-Tronxy X5251,71 €Flash
Sale
kaufenEU (Fast-08)30.04.201950
12 (NEU)-GEEETECH A20M332,62 €

A20M11

kaufenChina (CN-099)30.04.201950
OUT3JGAURORA A5S134,84 €AUSVERKAUFTkaufenChina
OUT7Creality3D CR-10S PRO530,40 €Flash
Sale
kaufenChina30.04.201950
OUT8Anet A6144,73 €ABGELAUFENkaufenEU- Beliebter KlassikerlesenABGELAUFENABGELAUFEN
OUT9Creality3D CR - 10S386,56 €ABGELAUFENkaufenChina- Umfangreiche AusstattunglesenABGELAUFENABGELAUFEN
OUT10JGAURORA A5X332,62 €ABGELAUFENkaufenEUlesenABGELAUFENABGELAUFEN

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen


Newsletter – 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen