Montana ist der erste US-Bundesstaat, der den 3D-Druck von Wänden als vollwertigen Ersatz für Wände aus Betonmauerwerk zugelassen hat. Das berichtet ein Unternehmen für den 3D-Druck von Betonkonstruktionen und verweist auf die Bauaufsichtsbehörde des Bundesstaates, die ein Wohnungsbauprojekt in der größten Stadt Montanas genehmigt hat. Das Bauunternehmen rechnet jetzt mit 30 % geringeren Baukosten.

Anzeige

Die Bauaufsichtsbehörden im US-Bundesstaat Montana sind die ersten des Landes, die den 3D-Druck von Wänden als vollwertigen Ersatz für Wände aus Betonmauerwerk (CMUs) oder Standard-Kernbetonblöcken zulassen. Das berichtet Apis Cor auf seinem LinkedIn-Profil. Tim Stark, der den 3D-Druck von Apis Cor nutzten möchte, erhielt die Genehmigung dafür. Er wird in Billings, der größten Stadt in Montana, ein Wohnungsbauprojekt durchführen. Indem er den 3D-Druck statt traditioneller Baumethoden nutzt, kann er seine Kosten um bis zu 30 % senken. Mit den Häusern soll der Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum nachgekommen werden.

Laurie Esau, Kommissarin für Arbeit und Industrie von Montana, sagte:

„Der Bedarf an sicherem, qualitativ hochwertigem und bezahlbarem Wohnraum ist in ganz Montana groß, und diese Genehmigung bringt Montana landesweit an die Spitze innovativer Wohnungsbautechnologien. Das Ministerium wird weiterhin daran arbeiten, sicherzustellen, dass unsere Standards und Vorschriften mit den Innovationen in der Branche Schritt halten, um den Neubau für die Arbeiter und Familien von Montana zu erleichtern.“

Immobilienpreise in Montana stark gestiegen

In den vergangenen 12 Monaten erhöhten sich die Immobilienpreise laut der Federal Housing Finance Agency um 23,8 %. Durchschnittlich sind die Preise in den USA um 17,4 % gestiegen. Apis Cor geht davon aus, dass Menschen die Küstenstädte zunehmend verlassen und eine höhere Lebensqualität in Form eines erschwinglicheren Lebens im Landesinneren suchen, weshalb die Preise in Montana aufgrund der wachsenden Nachfrage stärker gestiegen sind. Das Unternehmen erklärt außerdem, dass die Nachfrage das Angebot übersteigt, obwohl Wohnungsentwickler ihre Produktion steigern. Bürokratie, überhöhte Gebühren und ausschließende Zonenrichtlinien seien dafür verantwortlich, dass das Wohnungsangebot künstlich begrenzt wird.

Stark reichte daher von Apis Cor entwickelte Dokumente, Spezifikationen und Testberichte bei den lokalen Behörden von Montana ein. Die Unterlagen zeigten, dass die 3D-gedruckten Wände und Materialien des Unternehmens von einem unabhängigen Drittlabor in Boston und an der Civil and Environmental Engineering School der University of Connecticut getestet wurden. Die Wände erwiesen sich als geeigneter Ersatz für traditionell gebaute Strukturen. Staatsbeamte haben deshalb nun eine breite behördliche Genehmigung für ihre Verwendung im Bauwesen erteilt. Davon sollen nicht nur die geplanten Einfamilienhäuser von Stark profitieren, sondern alle Konstruktionen, die der Bauordnung von Montana entsprechen.

3D-gedrucktes Haus von Apis Cor
Apis Cor hat in den USA bereits einige 3D-gedruckte Häuser (im Bild) gebaut (Bild © Apis Cor).

Stark ergänzt:

„In so vielen Bundesstaaten stehen Vorschriften dem Bau von mehr Häusern im Weg. Ich bin stolz auf meinen Heimatstaat Montana, dass er mit dieser Zulassung des 3D-Drucks als moderne Bauweise auf Augenhöhe mit dem CMU-Blockbau so zukunftsorientiert und richtungsweisend ist.“

3D-Druck mit Apis Cor

Das Bau-3D-Druck-Unternehmen Apis Cor stellte im Vorjahr mit „Impreza“ ein luxuriöses Haus aus dem 3D-Drucker vor. In 2017 gelang es dem Unternehmen ein 37m² großes Haus mit einem 3D-Drucker an nur einem Tag zu drucken. Ende des Jahres 2021 stellte sich die Frage, ob auf dem Gelände von SpaceX ein Gebäude mit einem 3D-Drucker gebaut wurde. Auf dem Gelände gab es einen Apis-Cor-3D-Drucker zu sehen, wie der YouTuber Jarett Gross in einem seiner Videos erklärte.

Damit Apis Cor noch weitere Projekte voranbringen kann, vollzog das Unternehmen vor wenigen Monaten einen „Börsengang light“. Bleiben Sie mit einem Abonnement unseres Newsletters über Neuigkeiten aus der Welt des Bau-3D-Drucks und anderen Bereichen auf dem Laufenden.

Zeit, den Status Quo zu durchbrechen (Video)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop