Der 3D-Drucker-Hersteller Stratasys wird wie auch im Vorjahr im April 2019 auf der Hannover Messe vertreten sein. Dort wird das US-Unternehmen seine neuesten Produkte vorstellen und Besuchern Wissenswertes über die Verbesserung des Produktionsablaufes mit Hilfe der additiven Fertigung erzählen.

Anzeige

Vom 1. bis 5. April wird der 3D-Drucker-Hersteller Stratasys laut einer Pressemitteilung auf der Hannover Messe 2019 einige seiner neuesten Produkte und Systeme zur additiven Fertigung vorstellen. Außerdem wird das Unternehmen neue Details zu einem weltweit tätigen Hersteller enthüllen, der die Materialvorteile und Einsparungen in Zeit und Kosten durch den 3D-Druck nutzt.

Neues zu PolyJet und FDM

Zu sehen sind die neuesten Lösungen für PolyJet und FDM. Den Besuchern wird die Gelegenheit geboten, eine Reihe komplexer additiv gefertigter Bauteile aus unterschiedlichen Branchen zu entdecken und Infos zu den Anwendungsmöglichkeiten zu erhalten. Das reicht von realitätsnahen Funktionsprototypen über Werkzeugbau bis hin zur Fertigung von Endbauteilen.

Wie Unternehmen von Stratasys profitieren

Kärcher, ein führendes Unternehmen für Reinigungstechnologie, greift bei der Fertigung von Prototypen wie dem der Hochdruckpistole EASY!FORCE auf den Multimaterial-Vollfarb-3D-Drucker Stratasys J750 zurück. Kärcher profitiert von einem Zeitersparnis und kann die Einsparungen im Fertigungswerk neu verteilen. Die Markteinführung neuer Produkte gelingt so schneller.

Bild eines Multimaterial-Vollfarb-3D-Drucker J750
Der Multimaterial-Vollfarb-3D-Drucker J750 von Stratasys (Bild © Stratasys).

Elkamet, ein Hersteller von Kunststoffteilen, zieht einen großen Nutzen aus dem Einsatz von dem auf FDM-Technologie basierenden Fortus 450mc 3D-Drucker. Einschränkungen in der Produktion von Werkzeugen in geringer Auflage können damit überwunden werden. Vorlaufzeiten verringern sich so zum Beispiel bei Prüflehren um bis zu 75%.

Vortrag „Produktionsablauf verbessern“

Frank Schäflein von Stratasys wird am 4. April um 16:30 in der Halle 4, Stand E44 (Forum Industrial Supply), einen Vortrag zum Thema „Produktionsablauf verbessern: Prozesse mit additiver Fertigungstechnologie von Stratasys“ halten. Der Vortrag bietet Aufschluss darüber, wie Unternehmen das Potenzial der Technologie vollständig ausschöpfen, um die Zeit- und Kosteneffizienz im gesamten Produktionsablauf zu verbessern.

3D-gedruckte Prototypen gefertigt mit dem Stratasys J750

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop