ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Günstigstes Modell ab 3.000 Euro: Australisches Startup 'Aurora Labs' entwickeln preiswerte 3D-Metalldrucker

Bewegung auf dem Markt für 3D-Metalldrucker. Ein Startup aus Australien plant mit Hilfe von Kickstarter drei neue 3D-Metalldrucker auf den Markt zu bringen. Die Kosten für das günstigste Modell sollen bei gerade einmal unter 4000 US-Dollar (ca. 3.100 Euro) liegen.

3D-Metalldrucker von Aurora Labs

Stolz präsentiert das australische Team von Aurora Labs ihren 3D-Metalldrucker (Screenshot © Kickstarter; User: Aurora Labs).

Logo Auroa LabsDas australische Unternehmen Aurora Labs hat auf Kickstarter eine Aktion zur Finanzierung seiner drei 3D-Metalldrucker S1, S2 und S3+ 3D-Metalldrucker gestartet. Alle drei Modelle sollen jeweils weniger als 10.000 US-Dollar kosten.

Der S1 kann von den ersten Unterstützern sogar für nur 4000 US-Dollar er worben werden. Der Kickstarter-Preis für den S2 liegt bei 6.219 US-Dollar und für den S2+ sind 7.110 US-Dollar zu zahlen.

Die 3D-Drucker können die Metalle 316 rostfreier Stahl, 420 rostfreier Stahl, Bronze, Messing und über ein Dutzend weitere Metalle verarbeiten. Zur Zeit können die Metalldrucker sowohl die direkte Laser-Sintering-Technik als auch die Pulverbett-Fusionstechniken nutzen.

Objekte aus dem 3D-Metalldrucker

Das Bild zeigt dirverse Objekte die mit einem 3D-Metalldrucker von Aurora Labs entstanden sind (Bild © Kickstarter; User: Aurora Labs).

Die Modelle S2 und S2+ können mehrere Metalle auf einmal drucken. In internen Tests erreichten mit den drei Metalldruckern gedruckte 3D-Mettalobjekte einen Dichtepegel von 99,5 Prozent. Das ist mit einem hochwertigen Metallguss vergleichbar. Wenn das Unternehmen mit seinen preiswerten 3D-Metalldruckern erfolgreich sein sollte, dann dürfte dies für Aufregung in der Metallbranche sorgen. Das Projekt kann auf Kickstarter hier unterstützt und mitfinanziert den.

In der Welt des 3D-Drucks kommen immer öfter 3D-Metalldrucker zum Einsatz mit denen Unternehmen kostengünstig ihre Metallprodukte selbst herstellen können. Ein 3D-Metalldrucker arbeitet effizient und spart gegenüber herkömmlichen Herstellungsverfahren, wie der Gusstechnik, erhebliche Kosten.

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In Startups und Geschäftsideen blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen