Individuelle Lollipops:

Babines produziert hippe Lutscher mit Hilfe der 3D-Drucker

Der französische Süßwarenhersteller Babines produziert mit Unterstützung von 3D-Druck von der Pop Culture inspirierte Lollipops. Die Formen für die Pop Culture-Lollys entstehen im 3D-Drucker und dienen als Grundlage bei der Herstellung der begehrten Lutscher.

Babines Lollipops aus dem 3D-Drucker
Zum anbeißen: Die Lollipops von Babines sind mit Hilfe von 3D-Druckern enstanden (Screenshot © Babines).

Die modernen Lollipops haben die Formen unserer Zeit, wie den Facebook-Daumen, das Dollar-Zeichen, Nike-Swoosh oder einen Spielkonsolen-Controller. Die Fertigung erfolgt in vier Schritten. Im ersten Schritt werden die gewünschten Formen auf Papier gezeichnet, anschließend ein 3D-Modell am Computer erstellt, mit einem 3D-Drucker ausgedruckt und die Zuckermasse in die Formen gegossen. Nach der Aushärtung werden die Pop Culture Lollipops zum Verkauf angeboten.

Der Stammleser von 3D-grenzenlos und Newsletter-Abonnent der ersten Stunde sieht in der Idee von Babines natürlich sofort das Potenzial einer interessanten Geschäftsidee. Das Thema lautet: Mass Customization mit Hilfe von 3D-Druck. Fertigte Katjes doch zuletzt individuelle Gummibärchen, lassen sich doch auch mit relativ wenig Aufwand individuelle Lutscher fertigen. Was man benötigt? Einen 3D-Drucker, einen Stiel aus Holz, Zellstoff oder Kunststoff und Zuckermasse, selbst entworfene Förmchen die mit dem 3D-Drucker hergestellt werden (eventuell das Gesicht der Freundin oder das der Kinder) und natürlich reichlich Zuckermasse in unterschiedlichsten Farben und Geschmacksrichtigungen.

Das Video zeigt dir Herstellung der Babines-Lollipops, deren Gussformen aus dem 3D-Drucker stammen:


Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.