News zum Thema

Anzeige
Produktionskosten erfolgreich gesenkt:

Krüger Fertigungstechnologie GmbH & Co. KG setzt auf Metall-3D-Druck

27. Oktober 2020

Die Krüger Fertigungstechnologie GmbH & Co. KG aus Nordrhein-Westfalen hat seit dem Vorjahr den Metall-3D-Drucker DMP Flex 350 im Einsatz, der das Unternehmen bei der Arbeit unterstützen soll. Der 3D-Drucker wurde innerhalb einer Woche eingerichtet und das Personal geschult. Für das Unternehmen bedeutet das nun, dass es Bauteile herstellen kann, die so bisher nicht möglich waren. Und spart dabei noch Kosten.

Verkaufsstart im 3. Quartal 2021:

VELO3D kündigt mit Sapphire XC neuen Metall-3D-Drucker für 2021 an

26. Oktober 2020
VELO3D Sapphire XC

Der 3D-Drucker-Hersteller VELO3D hat mit dem Sapphire XC sein neues Metall-3D-Drucksystem für das 3. Quartal im kommenden Jahr angekündigt. Dieses soll einen höheren Produktionsdurchsatz und geringere Teilekosten als die Standard-Sapphire-3D-Druckplattformen bieten. Die Auslieferung des somit dritten Metall-3D-Druckers von VELO3D ist für das 4. Quartal 2021 geplant.

Leistungsdemonstration:

MELD stellt Aluminiumzylinder von 3,05 Metern Durchmesser mit 3D-Drucker her

20. Oktober 2020
Aluminiumzylinder mit 1,4 und 3,05 Metern Durchmesser

Das US-amerikanische 3D-Druckunternehmen MELD Manufacturing hat vor einiger Zeit sein eigenes patentiertes MELD-3D-Druckverfahren vorgestellt. Jetzt hat es mit einem 3D-gedruckten Aluminiumzylinder mit einem Durchmesser von 3,05 Metern die Leistungsfähigkeit seines Systems demonstriert.

Kooperation mit Stratasys und Velo3D:

Boom Supersonic testet Teile aus dem 3D-Drucker im Überschallflugzeug XB-1

13. Oktober 2020
XB-1 Überschallflugzeug mit 3D-gedruckten Teilen

Boom Supersonic arbeitet seit Jahren an seinem Überschallflugzeug XB-1, welches zukünftig auch Passagiere befördern soll. Bei dem Flugzeug, welches aller höchsten physikalischen Belastungen gerecht werden muss, kommen auch über 20 Titanteile aus dem 3D-Drucker zum Einsatz. Nach dem Rollout des XB-1-Überschallflugzeugs vor einer Woche wird das Zusammenspiel der einzelnen Technologien und 3D-gedruckten Teile nun ausführlich getestet.

Additive Fertigung:

Deutsche SMS-Group liefert Metallpulverzerstäubungsanlage an Outukumpu zur Herstellung von Edelstahlpulver für die additive Fertigung

27. September 2020
SMS-Group Anlage

Die deutsche SMS-Group liefert eine Pulverzerstäubungsanlage an den finnischen Edelstahlhersteller Outokumpu. Mit der Anlage soll Edelstahlpulver für den industriellen Metall-3D-Druck hergestellt werden. Jährlich sollen sich mit der Anlage bis zu 330 Tonnen hochwertiges Edelstahlpulver aus unter anderem klumpigen Metallschrott gewinnen lassen.

Mehr als 700 ccm/Stunde:

ExOne stellt neuen Metall-3D-Drucker InnoventPro und automatisiertes Transportsystem X1D1 vor

24. September 2020
ExOne InnoventPro

Der Metall-3D-Drucker-Hersteller ExOne hat mit dem InnoventPro einen neuen Metall-3D-Drucker angekündigt. Dieses ist mit zwei verschiedenen Baugrößen und einer Druckgeschwindigkeit von über 700ccm/h erhältlich. Wir stellen das System sowie neu vorgestelltes Zubehör, wie das automatisierte Transportsystem X1D1 einmal genauer vor.

Prototyping und Reparaturen:

MELD Manufacturing präsentiert mit „L3“ neuen Metall-3D-Drucker

22. September 2020
3D-Drucker MELD L3

MELD Manufacturing, ein Hersteller additiver Fertigungsmaschinen aus den USA, hat mit dem L3 seine neueste 3D-Druckmaschine präsentiert. Es ist der dritte 3D-Drucker von MELD, der nach dem „B8“ und dem „K2“ den 3D-Druck von Objekten mittlerer bis großformatiger Objekte ermöglicht. Zum Einsatz kommt die vom Hersteller patentierte MELD-Metall-3D-Drucktechnologie.

3D-Druck mit vier Metallgruppen:

Metall-3D-Druck bequem auf Xometry ordern

21. September 2020
3D-Druck mit Stahl

Die On-Demand-Plattform Xometry bietet auf seiner Website den Metall-3D-Druck von gleich vier Metallgruppen an. Die Metalle Aluminium, Stahl, Edelstahl sowie Nickellegierungen können mit dem DMLS-3D-Druckverfahren hergestellt und bequem online geordert werden.

Geringere Reparaturkosten:

3D-Druckunternehmen Optomec liefert großvolumige Produktionsmaschine zur Wiederaufbereitung von Turbinentriebwerkskomponenten für die U.S. Luftwaffe

13. September 2020
Optomec LENS 860 Metall-3D-Drucker

Das 3D-Druckunternehmen Optomec wird der U.S. Luftwaffe eine großvolumige Produktionsmaschine zur Wiederaufbereitung von Turbinentriebwerkskomponenten liefern. Außerdem soll das Unternehmen verschiedene kostspielige Abläufe optimieren, wie zum Beispiel die Vereinfachung der aufwendigen und kostspieligen Herstellung von Ersatzteilen alter Maschinen. Der Auftragswert beträgt 1 Millionen US-Dollar.

"Multi Material Jetting":

Fraunhofer IKTS entwickelt 3D-Drucker für Objekte aus mehreren Materialien

3. September 2020
MMJ-Anlage vom Fraunhofer IKTS

Das Fraunhofer Institut für Keramische Technologien und Systeme (IKTS) hat eine neuartige additive Fertigungsanlage entwickelt, mit der Bauteile in verschiedenen Materialien herstellen lassen. Basierend auf thermischen Bindersystemen werden mit dem Multi Material Jetting (MMJ)-3D-Druckverfahren Objekte mit verschiedenen Eigenschaften und Funktionen in einem Fertigungsschritt möglich. Wir stellen den Prozess vor.

New Yorker Börse:

Mit Desktop Metal geht ein weiterer 3D-Drucker-Hersteller an die Börse

29. August 2020
Production System Desktop Metal

Der 3D-Drucker-Hersteller Desktop Metal hat seinen Start an der New Yorker Börse verkündet. Damit will der Hersteller von Metall-3D-Druckern seine Position in der Branche stärken und global weiter wachsen. Unterstützt wird Desktop Metal dabei von der Trine Acquisition Corp, die in dem Unternehmen und der additiven Fertigung im Allgemeinen eine wertvolle Zukunftstechnologie sieht.

3D-Druck mit vielen Vorteilen:

Honeywell erhält FAA-Zertifizierung für den 3D-Druck von sicherheits- und flugkritischem Bauteil

25. August 2020
Dassault Falcon 20G

Nicht kritische Komponenten aus dem 3D-Drucker werden bereits in zahlreichen Flugzeugmodellen und in immer größerer Anzahl eingesetzt. Für flug- oder sicherheitskritische Komponenten benötigt der Hersteller eine Zertifizierung, da sie besonders hohen Qualitätsanforderungen unterliegen. Das US-amerikanische Unternehmen Honeywell erhielt jetzt eigenen Angaben zufolge die erste FAA-Zertifizierung für ein flugkritisches Bauteil aus dem 3D-Drucker.

Offene Plattform, Dual-Station-Filterdesign:

Farsoon Technologies stellt mit Farsoon FS621M neuen Großformat-Metall-3D-Drucker für die Industrie vor

13. Juli 2020
3D-Drucksystem FS621M

Der Hersteller für 3D-Drucker Farsoon Technologies hat auf der TCT Asia 2020 sein neues 3D-Drucksystem Farsoon FS621M vorgestellt. Das Lasersinter-System wurde gemeinsam mit Falcontech entwickelt, die bei ihrer Super AM Factory auf 50 3D-Drucker von Farsoon Technologies setzen wollen. Wir stellen den Farsoon FS621M, der vorrangig in der Luft- und Raumfahrt aber auch in anderen Industriebereichen zum Einsatz kommen soll, einmal genauer vor.