News zum Thema

Filamet™ :

The Virtual Foundry bringt preiswertes Metall-3D-Druck-System auf den Markt

16. Juni 2018 Andreas Krämer
Gedrucktes Objekt mit Filamet

Mit Filamet™ bringt das Unternehmen The Virtual Foundry ein sehr preiswertes Metall-3D-Druck-System auf den Markt. Preislich beginnen die Komplettpakete bereits bei 10.000 Euro. Das Sortiment an Materialien, die für den Druck verwendet werden können, wird noch ausgeweitet. Interessant ist das System aber jetzt schon allemal.

Revolutionäre Technologie:

US-Forscher entwickeln ein Verfahren um komplexe, metallische Multi-Material-Objekte in nur einem Fertigungsschritt mit 3D-Druck herzustellen

7. Juni 2018 Jan Zieler
Professor Amit Bandyopadhay mit einem gedruckten Objekt

Wir kennen den 3D-Druck als eine Technologie, die in professioneller Anwendung mit nur ein Material Objekte vollständig in nur einem Druckvorgang herstellen kann. Für viele Bereiche der Fertigung bereits ein großer Fortschritt. Forscher der Washington State University haben jetzt allerdings ein Verfahren entwickelt, bei dem die additive Verarbeitung mehrerer metallischer Materialien gleichzeitig möglich sein soll. Vielleicht trägt dieser Fortschritt dazu bei, dass man zukünftig komplexe industrielle Produkte in nur einem Fertigungsschritt erledigen kann. Am Projekt beteiligt ist auch die NASA.

Hybridfertigung:

Materialise und HCL Technologies kooperieren für neue Hybridfertigungsplattform „CAMWorks AM-Moduls powered by Materialise“

Andreas Krämer
Materialise Mann am 3D-Drucker

Materialise und HCL Technologies arbeiten an einer gemeinsamen Plattform. Dabei soll Freiheit bei der Konstruktion additiver Fertigung mit dem Tempo und Exaktheit der CNC-Bearbeitung verbunden werden. Um das zu erreichen, integriert Materialise seine Technologie in die CAMWorks Software von HCL. Die Technologie namens „CAMWorks AM-Moduls powered by Materialise“ soll noch 2018 auf den Markt kommen.

Zukunft 3D-Druck:

Hamburger Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) eröffnet zwei Hightech-Labore mit Schwerpunkt auf 3D-Druck

5. Juni 2018 Andreas Krämer
Student, der dabei ist, sich einen eigenen 3D-Drucker zu bauen

Die Hamburger Hochschule für Angewandte Wissenschaft (HAW) hat zwei neue Hightech-Labore eingerichtet. Das 3Dspace bietet Studenten die Möglichkeit, sich mit 3D-Druck auseinanderzusetzen. Das zweite Labor bietet Möglichkeiten, um sich mit Metall-3D-Druckern auseinanderzusetzen. Neben 3D-Druck wurde auch ein virtuelles Schweißlabor geschaffen.

Bauraum 9 x 3 x 1,5 Meter:

Titomic stellt weltweit größten Metall-3D-Drucker vor

18. Mai 2018 Jan Zieler
Titomic Kinetic Fusion in Aktion

Titomic präsentierte kürzlich in Melbourne seinen neuen Metall-3D-Drucker. Sie bezeichnen ihn als den größten Metall-3D-Drucker der Welt, mit einem Bauraum von 9 x 3 x 1,5 Meter. Zum Einsatz kommt die Titomic Kinetic Fusion 3D-Drucktechnologie. Ein Video zeigt den Großformat-Metall-3D-Drucker.

Technologische Entwicklung beim Militär:

US Navy stellt GE Global Research neun Millionen US-Dollar zur Verfügung für die Digitalisierung von Bauteilen für den Metall-3D-Druck

7. Mai 2018 Jan Zieler
Chief Warrant Officer 2 Daniel Rodriguez, mit Kunststoffstange

Schon öfter haben wir über die Entwicklung des 3D-Drucks beim Militär und den Umgang mit der additiven Fertigungstechnologie berichtet. Jetzt erhielt GE Global Research 9 Millionen US-Dollar, um ein Verfahren zu entwickeln, mit dem sich Bauteile als 1:1 Modelle digitalisieren und anschließend schnell, kostengünstig und in hoher Qualität mit einem Metall-3D-Drucker herstellen lassen.

Produktion in einem Stück:

TU Kaiserslautern arbeitet an effizienteren und leichteren Bauteilen für Nutzfahrzeuge aus dem 3D-Metalldrucker

6. Mai 2018 Andreas Krämer
Prof. Roman Teutsch mit einem Bauteil in den Händen

Professor Roman Teutsch lehrt an der TU Kaiserslautern und hat jahrelange Erfahrung in der Automobilbranche gesammelt. Jetzt arbeitet er mit einem Team der Universität an leichteren und effizienteren Bauteilen für Nutzfahrzeuge. Eines der Ziele des Teams ist, dass man Bauteile künftig in einem Stück drucken kann. Worum es sonst noch bei den Forschungen geht und wer davon profitieren kann, zeigt dieser Beitrag.

Übernahme in der Luftfahrtindustrie:

Premium AEROTEC kauft 3D-Druck-Spezialist APWORKS

19. April 2018 Andreas Krämer
3D-Drucker bei APWORKS

Der Luftfahrtzulieferer Premium AEROTEC hat den 3D-Druck-Spezialisten APWORKS, eine Unternehmung von Airbus, erworben. Ziel ist es den 3D-Druck von Metallteilen für industrielle Anwendungen, unter anderem dem Einsatz von 3D-gedruckten Bauteilen für Flugzeuge, weiter voranzubringen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Intelligente Technologien für viele Anwendungsbereiche:

Finnisches Unternehmen VTT lässt intelligente Metallteile mit integrierten Sensoren mit Hilfe von 3D-Druck entstehen

Jan Zieler
Schaft VTT andere Perspektive

Das VTT Technical Research Center möchte mit seinen Forschungen die Entwicklung der 3D-Drucktechnologie und neue Fertigungskonzepte im Rahmen der industrielle Anwendungen voranbringen. So wurde jetzt zum Beispiel ein Schaft aus auf Metall mit einem 3D-Drucker entwickelt, über über integrierte Sensoren und andere Technologien verfügt. Die Anwendungsmöglichkeiten dieser Fertigungsmethode sind vielfältig.

Neuvorstellung:

Xact Metal stellt neuen Metall-3D-Drucker XM200C für 65.000 Euro vor

6. April 2018 Andreas Krämer
Metallobjekt aus dem 3D-Drucker

Mit dem Xact Metal XM200C Metalldrucker hat der US-Hersteller einen neuen 3D-Drucker mit Metal Powder-Bed Fusion-Technologie vorgestellt. Der Metalldrucker eignet sich vor allem für Universitäten, kleine und mittelständische Unternehmen und Labore. Mit dem XM200C verspricht Xact Metal ein deutlich niedrigere Zykluszeit im Vergleich zu konventionellen Fertigungsmethoden.

Zeit- und Kosten gespart:

U.S. Navy investiert in Metall-3D-Druck für ihre Schlachtschiffe

Jan Zieler
Abbildung eines Essex Flugzeugträgers

Die U.S. Navy rüstet auf. Sie möchte ihre bisherige Infrastruktur auch mit Hilfe des Metall-3D-Drucks verbessern. Viele Faktoren, wie Zeit- und auch Kosteneinsoarungen, sprechen für die Einführung von Additive Manufacturing in die Fertigungshallen der U.S. Navy, heißt es in einem Report. In die Jahre gekommene Seeplattformen sollen mit Hilfe der 3D-Drucker kostengünstig und schnell erneuert werden.

Aus 855 Einzelteilen werden 12:

GE Aviation zeigt mit GE Catalyst neues Turboprop-Triebwerk, welches zu einem Drittel aus Komponenten aus dem Metall-3D-Drucker besteht

5. April 2018 Jan Zieler
Avio Aero Mitarbeiter mit Bauteilen

Das neue Turboprop Triebwerk von GE Aviation, der GE Catalyst, wird seit Dezember genau geprüft. Die Teile dazu werden in einem Technologiecenter in Cincinnati gedruckt. Die Cessna Denali soll als erstes mit diesem Triebwerk ausgestattet werden, welches zu großen Teilen aus einem 3D-Drucker stammen. Die Ingenieure von GE Aviation können dank der 3D-Drucktechnologie für den GE Catalyst 855 Einzelteile in nur 12 kombinieren.

Weiterentwicklung der Additiven Fertigung:

Stratasys gründet Vulcan Labs, um die Powder-Bed-Fusion-Technologie (PBF-Technologie) weiterzuentwickeln

Jan Zieler
Vulcan Labs von Stratasys

Mit dem neu gegründeten Vulcan Labs möchte Stratasys produktionsspezifische, additive Fertigungslösungen basierend auf der Powder-Bed-Fusion-Technologie (PBF) entwickeln. Die Aufgabe von Vulcan Labs besteht darin, die Qualität, Wiederholbarkeit und Effizienz von PBF-basierten Systemen zu verbessern und die Leistung in die reale Produktion zu übertragen. Ein Schwerpunkt liegt auf Metallen.

Höherer Verschleißfestigkeit und Härte:

US-Forscher zeigen neues 3D-Druckverfahren für Metall-Glaslegierungen

28. März 2018 Andreas Krämer
Amorphes Metallobjekt aus 3D-Drucker

Materialforscher der North Carolina State University in den USA haben ein 3D-Druckverfahren entwickelt, mit dem sich metallische Glaslegierungen mit einer größeren Dicke als bei konventionellen Verfahren herstellen lassen. Die Herstellung dieser s.g. amorphen Metalle für Objekte von mehreren Zentimetern Dicke gilt bisher als kompliziert. Mit der neuen 3D-Drucktechnik könnte sich dies ändern.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.