News zum Thema

Anzeige
Neuentwicklungen vorantreiben:

XJet eröffnet größtes 3D-Druckzentrum der Welt für Keramik und Metalle

16. Oktober 2018 Andreas Krämer
CEO von XJet und VP von Straumann beim Durchschneiden des roten Bandes

Der israelische 3D-Druckspezialist XJet hat das weltweit größte 3D-Druckzentrum für den metallischen und keramischen 3D-Druck eröffnet. Vor Ort sind ausschließlich Geräte der XJet Carmel Serie im Einsatz. Das Zentrum wird außerdem auf der formnext 2018 im November in Deutschland vorgestellt.

Potenziale weiterer Einsatzmöglichkeiten erkennen:

US Navy testet ein Jahr lang Metallteile aus dem 3D-Drucker für den Einsatz auf ihren Flugzeugträgern

Jan Zieler
Abbildung eines Essex Flugzeugträgers

Die US-Navy hat den Einsatz der ersten Metallbauteile aus dem 3D-Drucker an Board eines Flugzeugträgers genehmigt. Dies teilte am Donnerstag das Naval Sea System Command (NAVSEA) in einer Pressemitteilung mit. Es sind zahlreiche Tests geplant, um weitere Einsatzmöglichkeiten zu eruieren. Erste Testergebnisse liegen auch bereits vor.

2200 Verriegelungswellen pro Jahr für den Airbus A350 geplant:

Airbus kündigt Serienfertigung von Bauteil mit 3D-Druck an

25. September 2018 Andreas Krämer
Airbus Verriegelungswellen 3D-Druck

Der europäische Hersteller und Konzern von Flugzeugen Airbus wird künftig Verriegelungswellen für die Türen des Airbus A350 mit 3D-Druck herstellen. 2200 Verriegelungswellen pro Jahr seien mit dem Metall-3D-Druckverfahren geplant. Der Wechsel zum 3D-Druck soll zu Kostenersparnissen führen. Auch der Treibstoffverbrauch soll durch die entstehende Gewichtsreduktion geringer ausfallen. Wir geben einen Einblick in die Fertigung und Prozesse von Airbus zur Serienfertigung mit 3D-Druck.

Neuer 3D-Drucker mit 3DMP-Verfahren:

EMAG Gruppe erwirbt Minderheitsbeteiligung an Metall-3D-Druck-Pionier GEFERTEC aus Berlin

21. September 2018 Andreas Krämer
GEFERTEC 3DMP 3D-Druck mit Metall

Die EMAG-Gruppe, als Weltmarktführer für vertikale Pick-up-Drehmaschinen und Anbieter modularer Turn-Key-Fertigungslösungen, hat eine Minderheitsbeteiligung an dem Metall-3D-Druck-Pionier GEFERTEC erworben. Seit das Berliner Start-up im Jahr 2015 gegründet wurde, forciert es die Entwicklung des neuen Industriestandards 3DMP (3D Metal Print).

Industrietaugliche Kupferbauteile in "Raketengeschwindigkeit" aus dem 3D-Drucker:

FIT Additive Manufacturing Group tätigt Investition in SPEE3D-3D-Drucker, für den professionellen 3D-Druck mit Kupfer

19. September 2018 Andreas Krämer
3D-gedruckte Kupferobjekte

Die bayrische FIT Additive Manufacturing Group hat in einen 3D-Drucker mit Kaltschweißverfahren von SPEE3D investiert. Das Gerät arbeitet mit dem SP3D-3D-Druckverfahren und wird nach Erhalt im Herbst diesen Jahres von der FIT AG intensiv getestet. Geplant ist die additive Fertigung von industrietauglichen Kupferteilen im bayerischen Lupburg.

VW erster Anwender der 3D-Drucker:

HP stellt mit HP Metal Jet 50x schnelleren Metall-3D-Drucker vor

13. September 2018 Andreas Krämer
Mehrere Metal Jet 3D-Drucker

Big News auf dem Markt der 3D-Drucker. Der weltweit bekannte US-Technologiekonzern HP Inc. hat eine neue Serie von Metall-3D-Druckern herausgebracht. Die Produktreihe „HP Metal Jet“ soll den Metall-3D-Druckermarkt revolutionieren. Die Metal Jet 3D-Drucker sollen 50x schneller als herkömmliche Metall-3D-Drucker Teile additiv herstellen können. HP sprach auf der IMTS 2018 auch über seine Ziele für die kommenden Monate und Jahre auf dem Markt der 3D-Drucker.

Fräsen, Produzieren, Reparieren, Beschichten:

Optomec stellt mit LENS 860 Hybrid neuen Hybrid-3D-Metalldrucker mit großem Bauraum vor

Andreas Krämer
Optomec LENS 860 Metall-3D-Drucker

Das amerikanische Unternehmen und Hersteller für industrielle 3D-Drucker Optomec hat seine neue 3D-Drucker-Reihe LENS vorgestellt. Der neueste Metall-3D-Drucker Optomec LENS 860 Hybrid verfügt unter anderem über eine Hybrid-Konfiguration mit Fräsfunktion, einen großen, geschlossenen Bauraum von 860 x 600 x 610 mm und kann Titan drucken. Wir stellen den Optomec LENS 860 Hybrid 3D-Drucker einmal genauer vor.

Additive und subtraktive Fertigung in einem System:

3D Systems stellt mit DMP Factory 500 Solution neues Metall-Fertigungssystem vor

12. September 2018 Andreas Krämer
Metallobjekte aus dem 3D Systems DMP 8500

Mit dem DMP Factory 500 Solution hat 3D Systems ein neues Fertigungssystem für Metallobjekte vorgestellt. Der DMP Factory 500 verbindet die Vorteile additiver und subtraktiver Fertigung und schafft es Metallobjekte mit einer Abmessung von maximal 500 x 500 x 500 mm hoher Qualität herzustellen.

Titomic Kinetic Fusion-Verfahren:

Titomic und TAUV stellen Australiens erste 3D-gedruckte Metalldrohne für die militärische Anwendung vor

10. September 2018 Jan Zieler
Titomic CTO, TAUV Gründer, Titomic CEO

Titomic ist ein australisches Unternehmen und spezialisiert auf den 3D-Druck mit Metall. Titomic hat jetzt mit TAUV sein erstes Verteidigungsabkommen geschlossen, um ein robustes unbemanntes Luftfahrzeug (engl. Unmanned Aerial Vehicle = UAV) aus Titan mit Hilfe von 3D-Druck herzustellen. Bei der additiven Fertigung kommt die Kinetic Fusion Technologie von Titomic zum Einsatz.

Massives metallisches Glas:

Forscher der Yale University arbeiten an vereinfachtem Verfahren für den 3D-Druck mit Metall

Jan Zieler
Funktionsweise des Verfahrens grafisch dargestellt

Der 3D-Druck mit Kunststoffen ist heute in vielen Bereichen nahezu Alltag. Beim Metall-3D-Druck ist dies heute in einigen Industriebereichen nicht viel anders und wird auch deshalb von Forschungseinrichtunge stetig optimiert. Forscher der Yale University haben jetzt einen neuen Ansatz entwickelt, um mit metallischem Glas den Metall-3D-Druck noch einfacher werden zu lassen. Dieser Beitrag bietet einige Details zum Verfahren.

Additive Serienfertigung von Kleinserien:

Desktop Metal präsentiert neue Metall-3D-Drucksysteme Studio System+ und Studio Fleet

8. September 2018 Remziye Korner
Desktop Metal 3D-Drucksysteme Studio System+ und Studio Fleet

Das für seine in der Industrie vielfach bewunderten Metall-3D-Drucklösungen bekannte Unternehmen Desktop Metal hat seine Technik weiterentwickelt und mit Studio System+ und Studio Fleet zwei neue, interessante 3D-Drucksysteme vorgestellt. Wir stellen beide Modelle genauer vor, an deren Entwicklung auch Google, BMW und Ford finanziell beteiligt waren.

Wissenschaftliche Erkenntnisse:

Forscher der TU Kaiserslautern sehen 3D-Metalldrucker als Option für leichtere und effizientere Bauteile für Nutzfahrzeuge

6. September 2018 Andreas Krämer
Prof. Roman Teutsch mit einem Bauteil in den Händen

Ende September findet die international bekannte IAA Nutzfahrzeuge 2018 in Hannover statt. Dort wird auch Roman Teutsch von der TU Kaiserslautern anzutreffen sein. Roman Teutsch sieht im Metall-3D-Druck die Möglichkeit, effizientere und leichtere Bauteile herzustellen. Wir stellen seine Arbeit einmal genauer vor. Auf der Messe wird er und sein Team außerdem für Fragen zur Verfügung stehen.

Flexibler CNC-Ersatz durch WAAM:

Universität Hannover entwickelt Wire Arc Additive Manufacturing-Roboter (WAAM) als Alternative für spanende Bearbeitung

5. September 2018 Andreas Krämer
Schweisszelle

Eine Kooperation am Produktionstechnischen Zentrum der Leibniz Universität Hannover (kurz PZH) arbeitet derzeit an den Möglichkeiten, die einem beim additiven Schweißen mit Wire Arc Additive Manufactturing (WAAM), auch als Lichtbogendrahtauftragsschweißen bekannt, offenstehen. Bis Jahresende soll der Prototyp eines WAAM-Roboters fertig sein. Außerdem stellt sich die Frage, ob eben dieser auch ein guter CNC-Ersatz wäre.

Fortschritt bei Serienfertigung mit 3D-Druck für Bauteile aus Aluminium:

Projekt „NextGenAM“ erreicht mit Inbetriebnahme einer Pilotanlage für die Serienfertigung von Aluminiumbauteilen mit 3D-Druck neuen Meilenstein

4. September 2018 Andreas Krämer
Vier Laser System EOS M 400-4

Mit dem Start des Projekts „NextGenAM“ machten es sich die Unternehmen EOS GmbH, Daimler und PREMIUM Aerotec zum Ziel, hochpräzise Bauteile aus Aluminium unter wirtschaftlichen Voraussetzungen in Serie herzustellen. Mit der Inbetriebnahme der ersten Pilotanlage durch PREMIUM Aerotec wurde jetzt ein wichtiger Meilenstein erreicht. Wir werfen einen genaueren Blick auf den aktuellen Stand der Dinge.

Interessante Forschung:

Forscher auf Peking sehen Potenzial bei dem 3D-Druckverfahren des Selektiven Laserschmelzens zur Fertigung von metallischem Glas

29. August 2018 Andreas Krämer
Grafische Darstellung des Verfahrens

Forscher der Universität für Wissenschaft und Technologie in Peking haben herausgefunden, dass durch das 3D-Druckverfahren des selektiven Laserschmelzens die Herstellung von metallischem Glas möglich sein soll. Eine Optimierung des SLM-Prozesses soll einen Druck ermöglichen, der zu fast 100 Prozent aus metallischem Glas besteht, ohne dass darin Kristalle eingeschlossen sind. Wir stellen die Forschungsergebnisse der chinesischen Wissenschaftler einmal genauer vor.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige