Die 3D-Druck-Unternehmen Forward AM von BASF und der Berliner Großformat-3D-Drucker-Hersteller BigRep arbeiten haben zusammen mit „Concrete Formwork“ ein Filament zur Herstellung von Betonschalungen für das Bauwesen entwickelt. Mit dem Filament soll der 3D-Druck von Betonschalungen und anderen Objekten schneller und kosteneffizienter möglich sein.

Anzeige

Forward AM, der additive Fertigungszweig von BASF, und der 3D-Drucker-Hersteller BigRep haben ein neues architekturorientiertes 3D-Druck-Material vorgestellt. Das PET-Filament trägt den Namen „Concrete Formwork“ und soll die Herstellung komplexer Träger für Betonfertigteile zu geringeren Kosten und Vorlaufzeiten als bei vergleichbaren Baumethoden ermöglichen. Die beiden Unternehmen arbeiten unter anderem am Bau einer einzigartigen Betontreppe, mit dem 3D-Drucker STUDIO G2 von BigRep und dem neuen Polymer, mit dem sie das Design- und Effizienzpotenzial des Materials demonstrieren.

3D-Druck mit „Concrete Formwork“

Im Bauwesen werden oft Schalungen für Betonkonstruktionen eingesetzt. Diese aber für die immer ausgefallener werdenden Kreationen zu realisieren, wird immer schwieriger. Um fortschrittlichere Betonformen zu ermöglichen, haben BigRep und Forward AM Betonschalungsfilamente entwickelt. „Concrete Formwork“ wurde speziell für den Einsatz mit den G2-Maschinen von BigRep entwickelt. Es bietet hohe Stabilität, geringe Feuchtigkeitsaufnahme und Beständigkeit gegen Temperaturen von bis zu 100 ° C.

Dr. Sven Thate, Geschäftsführer von BigRep, sagte:

„Wir freuen uns, mit Forward AM zusammenzuarbeiten, um mehr Lösungen für die Architektur- und Bauindustrie zu entwickeln. Unsere Kunden sehen dank unserer großformatigen Maschinen und des neuen Filaments für Betonschalungen enorme Kosten- und Geschwindigkeitsgewinne. Unsere Lösungen öffnen die Türen zu vielen neuen Möglichkeiten.“

„Digital Design-to-Production“-Prozess

Neben dem Filament haben beide Unternehmen einen „Digital Design-to-Production“-Prozess erstellt. Die Schalung kann nahtlos entworfen, additiv hergestellt, eingesetzt und wiederverwendet werden. Materialverschwendung lässt sich so erheblich reduzieren.

Derzeit arbeiten Forward AM und BigRep gemeinsam mit anderen Unternehmen an einigen Bauprojekten. Das Bauunternehmen Geiger hat mit der Betonschalung die Restaurierung der fünf Meter hohen Fensterrahmen eines Gebäudes beschleunigt. An anderer Stelle wurde das Material von Forward AM und BigRep verwendet, um den Aufbau von Skulpturen im Freien bis hin zu in Sensoren eingebetteten Wänden zu verstärken. Damit soll die Wirksamkeit bei der Unterstützung einiger hochindividueller Betonkonstruktionen unter Beweis gestellt werden.

An anderer Stelle wurde das neue Material eingesetzt, um den Aufbau von Skulpturen im Freien bis hin zu in Sensoren eingebetteten Wänden zu verstärken und seine Wirksamkeit bei der Unterstützung einer Vielzahl von hochindividuellen Betonkonstruktionen unter Beweis zu stellen. Wie sehr Bauprojekte von 3D-gedruckten Schalungen profitieren, zeigt der Future Tree, der an der ETH Zürich entstand.

Videovorstellung „Concrete Formwork“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop