Das polnische Start-up GREENFILL3D hat in einer Zusammenarbeit mit dem Lebensmittelhersteller MASPEX Group ein neues Filament auf Basis von Weizenkleie entwickelt. Diese wurde anschließend für 3D-gedruckte Point-of-Sale-Stände, die Teigwaren präsentieren, eingesetzt. Damit gelingt GREENFILL3D ein klasse Zero Waste-Beispiel für eine nachhaltige, zirkuläre Wirtschaft, in dem ein Werbeständer für Lebensmittelprodukte aus den Produktionsabfällen des Lebensmittelprodukts entstanden ist.

Anzeige

Das polnische 3D-Druck-Start-up GREENFILL3D stellt in einer Pressemitteilung sein Filament GF3D Branfill3d vor, das auf Weizenkleie basiert. Weizenkleie ist ein Abfallprodukt, das bei der Herstellung von Teigwaren und Nudeln zurückbleibt. GREENFILL3D druckte aus dem selbst hergestellten Material (Filament) eigene Werbeständer, auf denen fertige Nudeln präsentiert werden. Das Projekt entstand gemeinsam mit der MASPEX Group.

Details zu GF3D Branfill3d

Das GF3D Branfill3d-Material ist ein Verbundstoff aus Weizenkleie, dem Biokunststoff Polymilchsäure (PLA) und vollständig biologisch abbaubaren Inhaltsstoffen. 3D-gedruckte Teile aus dem Material sind belastbar und abhängig von der Wandstärke in einem gewissen Grad flexibel. Dadurch lassen sie sich laut GREENFILL3D ziemlich schwer brechen.

Die Widerstandsfähigkeit und glatte Oberfläche der 3D-gedruckten Teile kommt von der Faserstruktur der Weizenkleie. Während des 3D-Drucks entsteht ein Duft von gebackenem Brot, der anschließend noch lange an den 3D-gedruckten Teilen bleibt.

Das GF3D Branfill3d – Material entsteht in vier Schritten. Zuerst liefert die MASPEX Group rohes Weizenkleie-Material an GREENFILL3D. Die rohe Weizenkleie wird auf die benötigte geringe Fraktion gesiebt und sorgfältig getrocknet. Dann wird die Weizenkleie mit anderen Zutaten gemischt und zu einem dünnen Filament-Draht verarbeitet.

3D-gedruckte Point-of-Sale-Stände („ecoPOS“)

Mit dem erhaltenen 3D-Drucker-Material druckt GREENFILL3D POS-Stände aus 34 einzelnen Elementen. Diese lassen sich anschließend einfach und schnell montieren. Die Stände können mit zusätzlichen Modulen jederzeit erweitert werden. Am Ende entsteht ein Werbeständer für Lebensmittelprodukte aus den Produktionsabfällen des Lebensmittelprodukts.

Mit dem Projekt demonstriert GREENFILL3D die Idee des Zero Waste und der zirkulären Wirtschaft. Das Weizenkleie-3D-Druck-Material lässt sich für unterschiedliche Dinge einsetzen (Alltagsgegenstände, Dekorationsartikel und mehr). Auch die Industrie kann von dem Material profitieren. GREENFILL3D testet derzeit die Anwendung des GF3D Branfill3d für einen Kunden aus der Automobilindustrie.

GREENFILL3D und die MASPEX Group arbeiteten von Anfang Juli 2021 bis Mitte Dezember 2021 an dem Projekt. Das POS-Display besteht aus 20 % Weizenkleie-Filament, mit Regalverbindern aus PLA-Polymer, montiert auf einem Sockel aus 100 % recycelbarem Karton, mit dem Aufdruck von Greenguard®-zertifizierten Farben. Der „ecoPOS“ soll bald an ausgewählte Einzelhandelsgeschäft geliefert werden. Wir haben vor einiger Zeit über den Einfluss des 3D-Drucks auf die zirkuläre Wirtschaft berichtet.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 21. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder X2319,99 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop