Das 3D-Druck-Unternehmen Materialise hat vor einem Jahr mit dem Bluesint PA 12 erstmals sein nachhaltiges 3D-Drucker-Material vorgestellt. 3D-gedruckte Bauteile aus Bluesint PA 12 bestehen aus bis zu 100 Prozent wiederverwendetem Kunststoffpulver. Das senkt dem Hersteller zu Folge die CO2-Emissionen deutlich. Über einen 3D-Druck-Service sind Bauteile mit Bluesint PA 12 ab sofort möglich.

Anzeige

Materialise Logo.Das 3D-Druck-Unternehmen Materialise stellt in einer Pressemitteilung, die das 3D-grenzenlos Magazin erreicht hat, einen nachhaltigen 3D-Druck-Service vor. Kunden erhalten mit 3D-gedruckten Bauteilen aus Bluesint PA 12 Teile aus bis zu 100 Prozent wiederverwendetem Kunststoffpulver. Das ist nachhaltig und sorgt für weniger Pulverabfall. Nach einer einjährigen Beta-Phase steht das Angebot nun jedem zur Verfügung. Wir haben Bluesint PA 12 bereits im Vorjahr vorgestellt. Der SLS-3D-Drucker Sindoh S100 kann Bluesint PA12-Material von Materialise verarbeiten.

Jurgen Laudus, Vice President und General Manager von Materialise Manufacturing, sagte:

„[…] Es ist von entscheidender Bedeutung, dass unsere Branche in neue Wege investiert, um den 3D-Druckprozess selbst nachhaltiger zu gestalten. Durch Innovationen wie unseren Bluesint PA 12-Service befähigen wir unsere Kunden, eine Entscheidung für Nachhaltigkeit zu treffen.“

Details zu Bluesint PA 12

3D-gedrucktes Bauteil in weiß
3D-gedruckte Bauteile aus Bluesint PA 12 (im Bild) bestehen aus zu 100% wiederverwendetem Kunststoffpulver (Bild © Materialise).

Laut Materialise reduziert die nachhaltige Arbeit mit Bluesint PA 12 CO2-Emissionen. Ein Kilogramm Standard-PA 12 – Pulver erzeugt mehr als sieben Kilogramm CO2. Bluesint PA 12 reduziert den Bedarf an der Produktion von neuem Material und verringert CO2-Emissionen aus der Pulverproduktion damit um 30 Prozent.

Würden 50 Prozent der weltweit hergestellten SLS-gedruckten Teile mit Bluesint PA 12 hergestellt werden, dann ließen sich CO2-Emissionen aus dem 3D-Druck um mehr als 2.800 Tonnen reduzieren, heißt es in der Mitteilung von Materialise. Das entspricht dem Ausstoß eines durchschnittlichen Pkws mit über 11 Millionen Kilometern Fahrleistung.

Anwender und Hersteller über Bluesint PA 12

Grafik zur CO2-Emissions-Reduktion mit Bluesint PA 12
Der 3D-Druck mit Bluesint PA 12 reduziert CO2-Emissionen deutlich (im Bild: Grafik zu diesem Thema)(Bild © Materialise).

Zu den Teilnehmern des Beta-Programms gehört auch Maggie Program, eine in Belgien ansässige Non-Profit-Organisation, die multifunktionale Unterkünfte für lokale Gemeinschaften baut.

Benjamin Denef, CEO und Gründer von Maggie Program vzw und DMOA architects, sagt:

„Wir verlassen uns auf die Flexibilität des 3D-Drucks, um einige der Fertigungsherausforderungen zu lösen, mit denen wir bei der Produktion bestimmter Teile unserer Unterstände konfrontiert waren. Mit Bluesint PA 12 gibt uns Materialise nun die Möglichkeit, diese Teile auf eine nachhaltigere Weise mit ähnlichen mechanischen Eigenschaften herzustellen. Wir sind immer auf der Suche nach neuen Wegen, um unseren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren, und Bluesint PA 12 ermöglicht es uns, eine Fertigungsentscheidung zu treffen, die nicht nur auf den technischen Spezifikationen, sondern auch auf den Umweltauswirkungen basiert.“

Jurgen Laudus, Vice President und General Manager von Materialise Manufacturing, sagte:

„Wir erwarten, dass viele unserer Kunden den Bluesint PA 12-Service für den Druck von Funktionsprototypen nutzen werden. Typischerweise haben 3D-gedruckte Prototypen eine kurze Lebensdauer, da sie nur in der Validierungsphase verwendet werden. Das schafft Bedarf für eine nachhaltigere Lösung in diesem Teil des Produktentwicklungsprozesses. Bluesint PA 12 ermöglicht die nachhaltige Entwicklung von Prototypen mit funktionalen und mechanischen Eigenschaften, die mit denen des Endteils vergleichbar sind.“

Video zu Bluesint PA 12

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 27. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder-X2302,00 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop