Die industrielle Revolution im 19. Jahrhundert veränderte das Wirtschaftsleben nachhaltig. Knapp 200 Jahre später sorgt Industrie 4.0 für Furore. Die additive Fertigung, besser bekannt als 3D-Druck, wird oft auch als „nächste industrielle Revolution“ bezeichnet und bringt zusammen mit der Robotik gänzlich neue Wege der Fertigung, sowie unserer Arbeit- und Lebensweise, auf den Weg.

Anzeige
Roboter aus dem 3D-Drucker
Roboter lassen sich zum Beispiel mit geeigneten Vorlagen auch mit einem 3D-Drucker herstellen und bieten ein ideales Projekt für Kinder/Schulen aus dem Bereich STEAM und MINT (Symbolbild).

Berufsbilder haben sich immer schon gewandelt oder sind sogar ausgestorben. Die Lithografen fielen dem Offset-Printverfahren zum Opfer. Die Arbeit des Köhlers wird kaum noch gebraucht. Die Bader heißen heute Apotheker und auch die Arbeit des Böttchers wird heute von Maschinen erledigt. Durch die zunehmende Digitalisierung wird im 21. Jahrhundert erneut ein Kahlschlag bei angestammten Berufen in Gang gesetzt. Finanzanalysten werden durch Computerprogramme ersetzt, Maschinenbediener und -einrichter werden in Kürze ebenso überflüssig sein wie Packarbeiter. Bezüglich Genauigkeit und Präzision sind Roboter und Automaten einfach im Vorteil.

Selbstfahrende Taxis und Busse auf der intelligenten Autobahn

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt wirbt aktuell im Rahmen des Projektes Industrie 4.0 für die intelligente Autobahn. Selbstfahrende Fahrzeuge werden künftig den Taxi- und Busfahrern den Job streitig machen. Die Tatsache, dass Autos heute schon allein fahren können, ist als Wunder der Technik zu bezeichnen. Sogar bei der Montage ist der Mensch bereits entbehrlich. Wahrscheinlich ist es nur eine Frage der Zeit, bis solche Autos auch aus dem 3D-Drucker kommen.

Produktion in mehreren Städten
Der selbst fahrende Bus Olli vom Hersteller Local Motors wird fast zu 100% mit 3D-Druckern hergestellt (Bild © Local Motors).

Wer soll das bezahlen?

Die Frage ist nicht wer, sondern wie. Schließlich haben die Deutschen derzeit so viel Geld wie nie auf ihren Konten. Aber wie wird im digitalen Zeitalter bezahlt? Cash? Zu gefährlich bei größeren Summen. Sepa-Überweisung? Dauert zu lange. Es wird natürlich digital bezahlt. Alter Schwede. Dieser Ausdruck des Erstaunens ergibt gerade bei den digitalen Zahlungsmethoden einen Sinn. Die Schweden sind nämlich dick im Geschäft. Trustly erobert gerade die Online Shops dieser Welt. Und unsere geliebte Sofortüberweisung wurde vom schwedischen Unternehmen Klarna geschluckt. Ein selbstfahrendes Auto mit der Klarna Sofortüberweisung bezahlen und gleich mitnehmen. Das ist das Ziel. Bis es so weit ist, bezahlen wir unser Spielgeld online mit Klarna und hoffen auf einen Gewinn, mit dem wir uns selbstfahrende Autos leisten können.

Robotertechnik und 3D-Druck werden immer raffinierter

3D-Drucker und Roboter machen längst nicht mehr vor Routinejobs und Fabrikarbeit Halt. Sie sind schon jetzt lernfähig und werden immer intelligenter. Boston Dynamics mit Sitz in Massachusetts zum Beispiel gehört zum großen Pool der Firmen, die irgendwann von Google übernommen wurden. Das Unternehmen forscht im Bereich autonomer Laufroboter und hat unter anderem den Atlas-Roboter entwickelt. Was dieser Kollege bereits kann, ist schon ein bisschen beängstigend und spült unweigerlich Bilder aus den Terminator-Filmen in unsere Köpfe.

Der Roboter Atlas im Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Innovatives Bauen – Das erste deutsche Haus aus dem 3D-Drucker

Im nordrheinwestfälischen Beckum erfolgte am 29.09.2020 der Startschuss für das erste Haus aus dem 3D-Drucker. Anstatt mühsam selbst Hand anzulegen beim Mauern, entsteht mithilfe von Spezialmörtel aus der Düse des Druck-Roboters in fünf Minuten ein Quadratmeter Mauer. Da kommt der beste Maurer nicht hinterher. Das mit 200.000 Euro vom NRW-Bauministerium geförderte Pilotprojekt ist ein weiteres Beispiel für die neue Raffinesse der 3D-Drucker.

Die Zukunft der Roboter und des 3D-Drucks

Ganze Branchen werden in Zukunft der menschlichen Arbeitskraft entbehren. 3D-Druck wird Maschinen und Roboter drucken, die Transporte ausführen, Anrufe entgegennehmen, Häuser bauen und sogar der Hausarzt muss um seinen Arbeitsplatz bangen. Er stellt normalerweise nur Diagnosen und überweist gegebenenfalls zum Spezialisten. Auch diese Arbeit wird in Zukunft von Softwareprogrammen erledigt werden. Ansatzweise gehen wir heute schon mit bekannter Diagnose zum Arzt, weil wir uns vorher bei Google über unser Krankheitsbild informiert haben.

Und wo bleibt der Mensch auf dieser Strecke?

Laut einer Studie des Mannheimer Forschungsinstituts ZEW könnten in Deutschland schon heute mehr als fünf Millionen Arbeitsplätze leicht automatisiert werden. Der Einfluss von Daten und Automatisierung schreitet immer weiter voran. Es wird Zeit, dass ein Gegengewicht zur Roboter-Forschung installiert wird. Diese Forscher sollten sich dann mit der Frage beschäftigen, welche Rolle im Arbeitsprozess in Zukunft der Mensch spielen wird.

Menschen haben Robotern immer noch die Fähigkeit der Abstraktion, der Verallgemeinerung und des kreativen Denkens voraus. Dank ihrer Fähigkeit zur Vernunft, aus früheren Erlebnissen Erfahrungen zu ziehen und sich Dinge vorstellen zu können. Aber auch auf diesen Gebieten wird akribisch daran gearbeitet, dass sich die Roboter diesem Niveau annähern. Die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Roboter kann dazu führen, die Fähigkeiten des anderen zu verbessern. Aber übertrieben werden sollte das nicht. Roboter sind Maschinen. Das sollten sie auch bleiben.

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 49. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1303,58 € (TOP-Preis)Flash SalekaufenProduktvorstellung lesen
2Alfawise U30 Pro233,38 €Flash Salekaufen
3Artillery GENIUS219,01 €Flash SalekaufenTestbericht
4ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
5TRONXY X5SA242,19 €Flash Salekaufen
6Tronxy XY-2 Pro155,69 €Flash Salekaufen
7Flsun Q5175,56 €Flash Salekaufen
8Flsun QQ S Pro249,99 €kaufen
9NOVA3D Bene4249,99 €Flash Salekaufen
10EcubMaker TOYDIY477,63 €Flash Salekaufen
OUTLONGER LK4 Pro225,33 €Flash Salekaufen
OUTOrtur Obsidian257,14 €kaufenTestbericht
OUTQIDI TECH X-Max1.199,00 €kaufen
OUTQIDITECH X-Plus687,14 €kaufenTestbericht
OUTANYCUBIC Mega X343,14 €kaufenTestbericht
OUTAnycubic Chiron368,94 €kaufen
OUTFlying Bear Ghost 4S309,59 €kaufen
OUTCreality Ender 3153,94 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
OUTAlfawise U30171,99 €kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20 ONE220,16 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTronxy D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen