Der spanische Pavillon an der Expo 2020 in Dubai präsentiert einen außergewöhnlichen „Forest of Intelligence“ mit 3D-gedruckten Bäumen und einem interaktiven Wald. Besucher finden dort unter anderem Bäume, die in der Lage sind, mit ihrem von einem 3D-Drucker verarbeiteten Material CO2 aufzunehmen und zu mineralisieren. Das Ganze wird abgerundet durch den „Tree of Balance“, bei dem der Besucher beeinflussen kann, ob der Baum gedeiht oder die Blätter verwelken.

Anzeige
ANYCUBIC Banner

Besucher der Expo Dubai 2020 finden in den kommenden Monaten im Spanien-Pavillon einen 3D-gedruckten künstlichen Wald vor. Der Wald ist das Ergebnis des Projekts „Forest of Intelligence„, das von den spanischen Studios Onionlab und External Reference konzipiert wurde. Besucher erleben interaktive Böden, 3D-gedruckte Bäume und eine Welt biologisch abbaubarer und recycelbarer organischer Materialien.

So funktionieren die künstlichen Bäume

Die Bäume im Forest of Intelligence wurden aus einem Material hergestellt, das in Echtzeit CO2 aufnehmen und Sauerstoff produzieren kann. Spanien möchte damit seinen Beitrag zum Schutz und zur nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen demonstrieren. In interaktiven Etagen können die Teilnehmer in Augmented Reality eintauchen und den Baum „Tree of Balance“ treffen.

Aleix Fernández von Onionlab und Carmelo Zappulla von External Reference bieten den Besuchern der interaktiven Ausstellung eine lebendige und lehrreiche Erfahrung. Sie nutzten animierte Grafiken, Infografiken, Hologramme, Mappings auf 3D-Modellen, großformatige audiovisuelle Stücke und interaktive Installationen. Der Wald ist aus biologisch abbaubaren und recycelbaren, organischen Materialien und Photobioreaktoren mit Mikroalgen gebaut.

Weitere Ansicht auf Forest of Intelligence
Der spanische Pavillon ist ein Ergebnis der Zusammenarbeit von Onionlab und External Reference, zwei Designstudios aus Spanien (im Bild: Forest of Intelligence) (Bild © Onionlab / External Reference).

Die Bäume bestehen aus einem nachhaltigen bioplastischen Polymer aus Maisdextrose (Zucker), gemischt mit der natürlichen Materialverbindung PURE.TECH, die einige der wichtigsten Treibhausgase und Schadstoffe in der Atmosphäre unseres Planeten, einschließlich CO2, Stickoxide (NOx) und flüchtige organische Verbindungen (VOC) einfangen und mineralisieren kann.

Bäume entstanden im Großformat-3D-Drucker

Die Forschungsplattform Reshape hat PURE.TECH gemeinsam mit dem spanischen Biotechnologieunternehmen PrimLab kreiert, um das Problem der Umweltverschmutzung anzugehen. Dank einer Reihe von Photobioreaktoren, die Mikroalgen wie Spirulina und Chlorella enthalten, kann die nachhaltige Landschaft Sauerstoff und Nahrung durch Photosynthese produzieren. Die mikroskopisch kleinen Algen erhöhen den Sauerstoffgehalt, reduzieren die globale Erwärmung und verhindern die Folgen des Klimawandels.

Forest of Intelligence
Für den interaktiven Wald entstanden 3D-gedruckte Bäume aus dem Material PURE.TECH (im Bild: Forest of Intelligence)(Bild © Onionlab / External Reference).

Das Fertigungszentrum La Máquina by Noumena hat die Bäume mit dem Delta-3D-Drucker vom Hersteller WASP in 3D gedruckt. Verzweigte, künstlich lebende 3D-gedruckte Organismen bringen den Betrachter dazu, mit dem nachhaltigen Ökosystem zu interagieren. Der intelligente Wald lädt dazu ein, über nachhaltige Gewohnheiten nachzudenken. Die Besucher können mit digitalen Infrastrukturen interagieren und erleben, wie der Pavillon selbst den Verbrauch kontrolliert, um effizienter zu werden.

Tree of Balance
Die 3D-gedruckte Struktur „Tree of Balance“(im Bild) ist im letzten Abschnitt des „Forest of Intelligence“ zu finden (Bild © Onionlab / External Reference).

Im Mittelpunkt steht der „Tree of Balance“, eine 3D-gedruckte Struktur, die die gesamte Rückwand der Ausstellung einnimmt und der letzte Abschnitt für die Besucher ist. Die Wurzeln sind über die Ränder des physischen Raums verteilt und erzeugen Topografien, die von anderen 3D-gedruckten Bäumen bewohnt werden. Die Wurzeln, die zu Bildschirmen werden, interagieren mit den Besuchern, um Fragen zu ihren eigenen nachhaltigen Gewohnheiten zu beantworten. Beweisen Benutzer, dass sie sich für die Nachhaltigkeit einsetzen, gedeiht der Baum. Gelingt der Beweis nicht, dann verwelken die Blätter.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 48. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
NEUArtillery Sidewinder-X2337,13 €kaufen
1 TOPSELLERQIDI TECH X-Max912,89 €kaufenTestbericht
2Artillery Sidewinder-X1314,56 €kaufenNeuvorstellung
3QIDI TECH i-mate S406,50 €kaufenTestbericht
4Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
5FLSUN Q5178,36 €kaufen
6QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
7Tronxy X5SA-500 PRO792,79 €kaufen
8FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
9Artillery Genius228,45 €kaufenTestbericht
10Creality Ender 3112,84 €kaufenTestbericht
11ANYCUBIC Photon Mono X
424,63 €kaufen
12Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
13Ender 5 Plus
458,99 €kaufen
14Creality Ender 3 V2159,99 €kaufen
15ANYCUBIC Mega X310,64 €kaufenTestbericht
16Sovol SV01299,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop