Das Marktforschungsunternehmen CONTEXT hat die Verkaufszahlen von 3D-Druckern analysiert im Pandemie-Jahr 2020 analysiert und seine Ergebnisse in seinem neuesten Bericht veröffentlicht. Der Versand stieg bei Desktop-3D-Druckern zu Beginn der Pandemie an. Bei teureren Systemen für den industriellen Einsatz zeigte sich, dass mit Investitionen noch gewartet wird. Die zweite Hälfte 2021 soll jedoch wieder deutliche Besserung bringen.

Anzeige
Geekbuying 10th Anniverary

In seinem neuesten Bericht hat das Marktforschungsunternehmen CONTEXT die Versandzahlen für 3D-Drucker für das Jahr 2020 genauer betrachtet. Die Lieferungen gingen im Vergleich zu 2019 bei Professional-, Design- und Industrial-3D-Druckern um 12, 11 und 21 Prozent zurück. Im zweiten und dritten Quartal stiegen diese Segmente um 9, 16 und 22 Prozent wieder an, wie CONTEXT in einer Pressemitteilung erklärt.

Desktop-3D-Drucker im Privatbereich

Im ersten Halbjahr gab es eine starke Nachfrage nach Desktop-3D-Druckern, da immer mehr Menschen im Zuge der Pandemie von zu Hause oder sich zu Haus aufhalten. Vom zweiten auf das dritte Quartal ging die Nachfrage zurück, blieb im dritten Quartal aber bei immerhin noch +2 Prozent.

FDM-3D-Druck dominierte das Segment „Personal 3D printer“ und tut es auch weiterhin. 79 Prozent der Lieferungen im dritten Quartal entfielen auf Low-Cost-3D-Drucker. Die Zahl der Bestellungen von LCD-3D-Druckern auf Harzbasis bei wichtigen Unternehmen wie Creality, Longer 3D und Phrozen nimmt um 42 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu.

Professionelle 3D-Drucker und Industrie

3D-Drucker-Objekt
Der private Einsatz von 3D-Druckern hat im Jahr 2020 laut den Ergebnissen von CONTEXT zugelegt. 2021 wird ein weiterer Wachstum bei den Verkaufszahlen der Desktop-3D-Drucker erwartet (Symbolbild © cookelma / 123RF.com).

Die Kategorie Design verzeichnete einen Anstieg von 16 Prozent im dritten Quartal. Bei Stratasys und 3D Systems gab es das stärkste sequenzielle Wachstum. Carbon, 3D Systems, EOS, Stratasys und HP profitierten im dritten Quartal am meisten und verzeichneten ein zweistelliges Wachstum im Industriebereich. Farsoon, HBD und UnionTech hatten zumindest noch ein kleineres Plus im Vergleich zum selben Zeitraum im Vorjahr.

Die Nachfrage stieg auch in der Kategorie Professional im ersten Halbjahr 2020. Unternehmen wie Raise3D, Markforged oder Photocentric konnten sich über ein Wachstum im zweistelligen Bereich freuen, obwohl das gesamte Segment um 12 Prozent verlor.

Progonose: Wie geht es im Jahr 2021 weiter?

Chris Connery, Vice President of Global Research bei CONTEXT, fügt hinzu:

„Die Einschränkungen im vierten Quartal bei internationalen und regionalen Geschäftsreisen brachten Unternehmen dazu, kurzfristige Investitionen auf Eis zu legen, wodurch neue 3D-Drucker-Installationen und neue Aufträge im Jahr 2020 begrenzt wurden. Dennoch haben viele Unternehmen ein starkes Interesse und eine aufgestaute Nachfrage gemeldet, was die Erwartung einer postpandemischen Beule im Jahr 2021 weckte.“

Desktop Metal, HP und ExOne aufgrund des seriellen Metall-Binder-Jettings und Verbunddrucker-Hersteller wie Markforged gilt es in nächster Zeit im Auge zu behalten. Metall– und Polymer-3D-Drucker, die Massenproduktion ermöglichen, werden das Wachstum in der Branche anführen. Einnahmen aus industriellen 3D-Druckern werden voraussichtlich um 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigen. CONTEXT geht davon aus, dass es erst im zweiten Halbjahr 2021 eine signifikante Erholung geben wird. Über die weitere Marktentwicklung der 3D-Drucktechnologie berichten wir auf unserer Themenseite „Marktentwicklung zum 3D-Druck„.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 25. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder-X2302,00 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop