Der HT-5800 ist der erste Großformat-3D-Drucker des amerikanischen Unternehmens 3D-Printerworks. Nach zwei erfolgreichen Vorgängermodellen, der CreatorBot und CreatorBot Pro, unter anderem auch von der NASA eingesetzt werden, soll der HT-5800 einen weiteren Schritt in Richtung professionelle Produktion gehen. Sein Bauvolumen beträgt 450 x 450 x 450 mm.

Anzeige
Geekbuying 10th Anniverary

Vier Jahre ist es nun her, dass 3D-PrinterWorks eine Kickstarter-Kampagne für den CreatorBot 3D-Drucker lancierte. Die Kampagne des US-amerikanischen Unternehmens, welches vom Vater-Sohn Duo, den Veteranen Tom und Ben Kilar, geleitet wird, war erfolgreich und so erschien auch ein Folgemodell, der CreatorBot Pro. Für den CreatorBot Pro, der mittlerweile in einer zweiten Serie erschienen ist, fanden sich Kunden wie das Verteidigungsministerium, die NASA und Lockheed Martin. 3D-PrinterWorks verfügt somit über einen hochkarätigen Kundenstamm an Experten und Hobbyisten. Jetzt hat 3D-PrinterWorks den nächsten Schritt angekündigt: der industrielle 3D-Drucker HT-5800.

Mit dem HT-5800 begiebt sich 3D-PrinterWorks in die Welt der 3D-Großformatdrucker. Das vielseitige Gerät ist zuverlässig und einfach zu bedienen, verspricht der Hersteller. Der CEO Ben Kilar gibt sich außerdem zuversichtlich, dass der HT5800 die Konkurrenz übertreffen wird.

„Wir haben auf die Rückmeldungen unserer Kunden gehört und hochwertige Komponenten verwendet, um einen 3D-Drucker in großem Maßstab zu entwickeln, der die Technologie für neue Kunden weniger einschüchternd wirken lässt.“

Ben Kilar war vor allem mit der Programmierung beschäftigt, wohingegen sein Vater Tom Kilar, ein zertifizierter Six Sigma Black Belt Ingenieur, für die Mechanik und den Rahmen verantwortlich war, schreibt das Familien-Duo auf ihrer Website. Der Großformat-3D-Drucker hat ein Gewicht von 145 Kilogramm und ein Bauvolumen von 450 mm x 450 mm x 450 mm. Er ist für hochpräzise, industrielle FFF-Teile mit technischen Materialien wie ABS, Nylon, PEEK, PETG und Polycarbonat gedacht. Mit der Filament-Erkennung, der Hochtemperatur-Druckoberfläche und der geschlossenen Baukammer werden professionelle Drucke in kontrollierter Umgebung ermöglicht. Ein Warping der Teile wird verhindert und die Haftung der ersten Schicht maximiert.

Schrank unter dem HT-5800
Der Schrank, der sich unter dem HT-5800 befindet, verfügt über viel Stauraum (Bild © 3D-Printerworks).

Leistung und Qualität

Dual-Extruder ermöglichen den 3D-Druck komplexer Geometrien mit unterschiedlichen Materialien und Farben. Die einfach zu wechselnden Druckplatten des HT-5800 erleichtern es dem Anwender, die richtige Druckoberfläche zur maximalen Haftung zu wählen. Das automatische Plattformkorrektursystem kalibriert die Oberfläche vor jedem Druck korrekt.

Weitere technische Daten:

  • Hot-Ends mit hoher Temperatur
  • 160 – 600 Mikrometer Auflösung
  • Laptop mit moderner Schnittstelle
  • WiFi und Ethernet-Konnektivität
  • 0,8 mm Düsendurchmesser

Der HT-5800 wird zum Preis von 14.500 US-Dollar angeboten und richtet sich an Anwender in Fertigungsbereichen, z. B. Luft- und Raumfahrt und Verteidigung. Wer den HT-5800 erwirbt, bekommt einen fahrbaren Schrankständer und eine einjährige beschränkte Garantie dazu. Inkludiert ist außerdem eine zweitägige Schulung und Support-Sitzung, die Themen wie grundlegende Wartung und Pflege, Vorbereitung von Modellen, und Laden von Material beinhaltet. Erstmals einem breiten Publikum wird der Großformat-3D-Drucker an der Rapid+TCT vorgestellt, die vom 24. bis 26. April in Fort Worth in Texas stattfindet und über deren Neuheiten wir im 3D-grenzenlos Magazin berichten.

3D-Drucker für großformatige Objekte sind in der Produktion beliebt. Das haben viele Unternehmen, wie auch die US-Firma Pictographics, erkannt. Das Angebot an Produkten lässt sich so leicht erweitern. Die Konkurrenz ist jedoch groß. Erst kürzlich stellte zum Beispiel Massivit einen neuen Großformat-3D-Drucker vor. Auch das Berliner Unternehmen BigRep stellt leistungsstarke Großformat-3D-Drucker erfolgreich her. Über alle Neuigkeiten zum HT-5800 werden wir berichten. Abonnieren Sie dafür gerne unseren kostenlosen 3D-Druck-Newsletter.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 26. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder-X2302,00 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop