Das chinesische Start-up Alt Farm aus Hongkong hat seinen ersten Lebensmittel-3D-Drucker für hochwertige Lebensmittel vorgestellt. Der neuartige Foodprinter verfügt über ein patentiertes Düsendesign. Mit diesem sollen sich nachhaltigere und gesündere Lebensmittel nach individuellen Zusammensetzungen effizient herstellen lassen.

Anzeige

Das Hongkonger Technologie-Startup Alt Farm, einer der Startup-Inkubatoren des HKUST Entrepreneurship Centers, präsentiert chinesischen Lokalnachrichten zufolge die seine Lebensmittel-3D-Drucktechnologie für hochwertige Lebensmittel. Diese verfügt über ein patentiertes Düsendesign und soll eine Produktqualität vergleichbar mit hochwertigen Desserts und pflanzlichen Lebensmitteln erreichen. Mit dieser Lösung soll eine effizientere, nachhaltigere und ethischere Art der Lebensmittelherstellung möglich sein.

Details zur Lebensmittel-3D-Drucktechnologie Alt Farm

Das Start-up wurde im Jahr 2019 von den HKUST-Alumni Kenny Fung, Christy Cheung und Joanna Hui gegründet, um den Lebensmittel-3D-Druck für verschiedene Arten von Lebensmitteln durch chemische Verarbeitung zu erweitern. Sie entwickelten einen 3D-Drucker mit bioreagierender Düse, den sie zusammen mit der Hong Kong University of Science and Technology (HKUST) verbessern.

Gründungsmitglieder von Alt Farm
Das Start-up Alt Farm (im Bild: Gründungsmitglieder) möchte nachhaltigere und effizientere sowie ethischere Lebensmittel herstellen(Bild © Alt Farm).

Am 28. Dezember 2021 wurde Alt Farm das erste Patent erteilt. Die Düse des 3D-Druckers führt eine spezifische enzymatische Reaktion durch, um die faserige Textur von Lebensmitteln zu erzeugen. Wird das Temperaturprofil geändert, könnte die Patentdüse die Kettenaggregation und Gelierung erleichtern, um verschiedene Arten von Lebensmitteln beim Aufbau unterschiedlicher 3D-Strukturen nachzuahmen. Das Ziel ist es, die Faserstruktur in Lebensmitteln mit wirtschaftlich skalierten 3D-Druck-Technologien nachzuahmen.

Zunehmende Akzeptanz 3D-gedruckter Lebensmittel aus pflanzlichen Zutaten

In vielen Ländern steigt die Nachfrage nach pflanzlichen oder veganen Fleischalternativen aus unterschiedlichen Gründen. Einer Bitkom-Umfrage zufolge steigt das Interesse der Deutschen an 3D-gedrucktem Fleisch. Im Sommer 2021 gelang Forschern zum ersten Mal der 3D-Druck von edlem Wagyu-Fleisch. Auch an anderen 3D-gedruckten Lebensmitteln wird geforscht. CellX erhielt im Herbst 4,3 Mio. USD für die Erforschung von 3D-gedruckten Schweinefleischalternativen. In Österreich hat Revo Foods entwickelt Fischprodukte auf Pflanzenbasis aus dem 3D-Drucker. Mit einem Abonnement unseres Newsletters bleiben Sie über diese und andere 3D-Druck-Themen auf dem Laufenden.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop