3D-Drucker für Jedermann:

Cubibot 3D-Drucker erreicht sein Ziel auf Kickstarter in nur zwei Minuten

Der Cubibot 3D-Drucker ist klein, leicht anwendbar und soll das 3D-Drucken ohne Erfahrung ganz einfach für Jedermann möglich machen. Das Konzept scheint aufzugehen. Nach nur 2 Minuten war das Finanzierungsziel von 50.000 Dollar erreicht. 2018 soll der Cubibot Desktop-3D-Drucker auf den Markt kommen. Wir stellen Ihn Euch schon einmal vor.

2016 wurde er erstmals auf der San Diego Expo präsentiert, nun ist er endlich auf Kickstarter: der Cubibot 3D-Drucker. Und er scheint sehr gut anzukommen. Zwei Minuten nach Start der Crowdfunding-Kampagen konnte der Cubibot sein Finanzierungsziel von 50.000 Dollar erreichen. Nach zwanzig Minuten war der Betrag bereits über 100.000 Dollar.

Sina Noorazar, der CDO für Cubibot LLC, sagte: „Wir haben an dem Cubibot 3D-Drucker lange gearbeitet, ihn entwickelt und optimiert. Die positiven Reaktionen bei Branchentreffen freuen uns. Jetzt sind wir bereit, Verbrauchern auf der ganzen Welt über diese Kickstarter-Kampagne einen leistbaren und hochqualitativen 3D-Drucker zur Verfügung zu stellen.“

Der Cubibot 3D-Drucker hat ein kompaktes und dynamisches Design, passend für jeden Lebensstil. Er bietet Leistung und Qualität im selben Maße wie die teuren und professionellen 3D-Drucker, aber zu einem erschwinglichen Preis, verspricht sein Hersteller. So kann jeder seine eigenen kreativen Vorstellungen verwirklichen.

Der Desktop-3D-Drucker, der auf jeder Theke Platz findet, ist in weiß und schwarz erhältlich. Damit man ihn noch besser an die Stimmung oder das Dekor anpassen kann, gibt es austauschbare Cubisides in leuchtenden Farben wie blau und rosa zum Gerät dazu. In dem modern designten Gehäuse steckt ein leistungsstarker, Cloud-basierter 3D-Drucker. Das benutzerfreundliche Gerät richtet sich sowohl als Hobby- als auch Profianwender.

Der Plug and Print Drucker misst 25,4 x 25,4 x 25,4 cm und hat ein Bauvolumen von 12,7 x 12,7 x 12,7 cm. Die Druckgeschwindigkeit beträgt bis zu 80 mm pro Sekunde. Er verfügt über eine speziell gestaltete Lüftungsanlage mit austauschbaren HEPA-Filtern und eine intelligente Statusmeldung informiert stets darüber, was der 3D-Drucker gerade macht. Blau bedeutet, dass der Drucker mit WiFi verbunden ist. Orange bedeutet, dass er mehr Filament benötigt. Der Drucker verfügt auch über eine vollautomatische, intelligente, sich selbst anpassende Plattform. Das beheizte Druckbett und die Hochtemperaturdüse erlauben es, mehrere Materialien zu verarbeiten.

Weitere technische Spezifikationen:

  • Druckt in PLA, Spezial-PLA, ABS, Nylon und weiteren.
  • Cloud-Druck-Funktionen mit einer Cloud-Side-Slicing-Engine
  • Leicht zugängliche webbasierte Plattform
  • Desktop-Anwendungen für Windows, Mac und Linux
  • Mobile Apps für Android und iOS

Es gibt eine große Bibliothek von 3D-Objekten und Modellen, auf die Cubibot-Besitzer kostenlos zugreifen und welche sie nutzen können. Man kann auch eigene Modelle im Verzeichnis teilen.

„Unser Cubibot 3D-Drucker repräsentiert einen riesigen Sprung nach vorn in erschwinglichem, Plug-and-Play-3D-Druck zu einem Preis, den sich jeder leisten kann. Mit dem einfachen Setup und der Konfiguration können die, die noch keine 3D-Druck Erfahrung haben, in kürzester Zeit erste 3D-Drucke herstellen“, sagte Aria Noorazar, Cubibot LLC CTO.“ „Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist nicht vergleichbar mit dem, was die Branche bisher hervorgebracht hat. Die Qualität der Cubibot-Drucke muss man erst mal sehen, um sie zu glauben.“

Den Cubibot 3D-Drucker gibt es jetzt auf Kickstarter zur Vorbestellung. Die ersten Einheiten werden weltweit im ersten Quartal 2018 versandt. Die Super-Frühbucher erhalten den Cubibot als Belohnung zum Preis von 199 Dollar und alle anderen Frühbucher zum Preis von 249 Dollar. Beide sind bereit vergeben. Wer schnell ist, bekommt noch einen Cubibot für 299 Dollar – immer noch ein erheblicher Rabatt auf den späteren Verkaufspreis. Dafür gibt es zum Drucker noch zwei Cubi-Filamentspulen und zwei Filter dazu. 250 Gramm des Filaments kosten bei Kickstarter übrigens 6,99 Dollar. Es sollen aber auch Filamente anderer Hersteller verwendbar sein und man ist nicht an das Cubi-Filament gebunden.

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.