CES 2018:

DWS stellt auf CES 2018 mehrere neue SLA-3D-Drucker vor

Das italienische Unternehmen Digital Wax Systems (DWS) ist dieses Jahr mit mehreren neuen 3D-Druckern auf der CES 2018 zu finden. Neben dem derzeit preiswerten Großformatdrucker XPRO S3D sowie dem XFAB und SCELL 3D-Drucksystemen stellt DWS auch sein neues Customer Experience Center vor. Und hat große Pläne für den nordamerikanischen Markt.

Die Consumer Electronics Show (CES) ist eine der größten Fachmessen für Unterhaltungselektronik. Seit nun mehr 50 Jahren präsentieren Firmen wie Digital Wax Systems (DWS) ihre neuesten Produkte. DWS ist ein Unternehmen aus Italien, das vor allem für seinen semi-professionellen XFAB SLA-3D-Drucker bekannt ist. In diesem Jahr bringt DWS additiv manufacturing 4.0 auf die Fachmesse. Ein erweitertes Angebot seiner professionellen 3D-Drucker und Materialien sowie seine erste automatisierte High-Speed-Fertigungszelle wird ebenfalls präsentiert.

DWS XCELL

Die neuen XCELL 3D-Drucksysteme verfügen über drei Treiber und eine intelligente XPOD-Kassette. Mit dem patentierten 3D-Druckverfahren Tilted Stereolithography (TSLA) erzielen sie eine hohe Druckqualität. Die automatisierte Fertigungszelle liefert eine Präzisions-Drucktastenlösung von der 3D-Datei bis zum fertigen Teil und bietet auch eine Post-Processing-Integration.

Hohe Druckqualität dank TSLA
Die XCELL 3D-Drucker erzielen mit dem patentierten 3D-Druckverfahren Tilted Stereolithography (TSLA) eine hohe Druckqualität (Bild © Digital Wax Systems)

Neben den Dental- und Schmuckprodukten kann der Hochgeschwindigkeits-3D-Drucker XCELL mit den speziellen Polymeren des Unternehmens gebrauchsfertige Teile und Gussformen in Standard-Fertigungstoleranzen herstellen. Es bietet eine schnelle All-in-One-Lösung und verhindert Arbeitsaufwand beim Aushärten und Waschen.

XFAB Desktop-3D-Drucker

Mit im Gepäck für die CES 2018 hat DWS seine XFAB Desktop 3D – Drucker. Die drei neuen Modelle haben Profi-Funktionen basierend auf der preisgekrönten XFAB-Desktop-Plattform und sind eine direkte Antwort auf die Kundenanforderungen von DWS. Jeder einzelne verfügt über die nächste Generation des BluEdge-Lasers (Solid State BluEdge® BE-1300X) sowie proprietäre integrierte Materialien und ein Vat-Management. Der 2000er und der 2500er verfügt jeweils über einen patentierten, zylindrischen Arbeitsbereich von 180 mm.

XPRO S
Der Großfomatdrucker XPRO S 3D zählt aktuell zu den erschwinglichsten 3D-Großformatdruckern (Bild © Digital Wax Systems).

Weitere Spezifikationen

  • Maschinengröße 400 x 606 x 642 mm
  • 3D-Druckverfahren: Laser-Stereolithographie
  • Software: Fictor® XFAB® Edition, Nauta® XFAB® Edition
  • Eingabedateiformat: .stl, .slc, .nauta, .fictor, .mkr, .3dm

 

DWS XPRO S3D

Weiter wird auch ein Großformatdrucker präsentiert, der XPRO S3D. Er ist für den industriellen 3D-Druck vorgesehen und hat eine Druckerplattform mit den Maßen 300 x 300 x 300 mm. Mit Startkosten von 110.000 Dollar zählt er zu den derzeit erschwinglichsten Großformat-3D-Druckern. Es bietet ein hochwertiges O30X-Quad-Laser-System, kann mit mehreren 3D-Druckmaterialien genutzt werden und produziert kostengünstige Präzisionsteile wie funktionale Prototypen.

Customer Experience Center

„Seit mehr als zwei Jahrzehnten sind wir mit unseren innovativen Stereolithographiesystemen und -materialien bahnbrechend und haben Teile der additiven Fertigungsindustrie durchbrochen „, sagte Maurizio Costabeber, der Entwickler des ersten Desktop-3D-Druckers und der Geschäftsführer von DWS. „Wir machen mutige Schritte, um die additive Fertigung 4.0 durch unsere bahnbrechenden neuen Produkte und unsere geografische Expansion nach Nordamerika für Automobil-, Luftfahrt- und Gebrauchsgüter-Nutzer wirklich und erschwinglich zu machen.“

Das Customer Experience Center entstand am Unternehmenssitz der kalifornischen Firma XponentialWorks, in Pasadena (USA). Durch dieses Center erhofft sich DWS mehr Präsenz im nordamerikanischen Raum. Förderlich ist auch die Fachkenntnis der Experten für additive Fertigungsberatung und der Zugang zum Reseller-Netzwerk .

Erweiterung Nordamerika DWS
Die Erweiterung in den nordamerikanischen Raum ist derzeit in vollem Gange (Bild © Digital Wax Systems).

Costabeber sagte: „Nordamerika  ist einer der wichtigsten Märkte für Additive Manufacturing. Nach Jahrzehnten der Pionierarbeit in der additiven Fertigungsindustrie mit unseren innovativen Stereolithographiesystemen und -materialien sind wir begeistert, unsere neuesten Produkte und Dienstleistungen auf diesen wichtigen Markt zu bringen.“

Mit den Investitionen möchte DWS eine lokale Vertriebs- und Marketingabdeckung des professionellen SLA 3D-Druckers und Materialportfolios anbieten. Der Anschluss an die Open-Innovation-Programm Techniplas soll die Kompetenz in der Automobilindustrie stärken.

Mehr News:

Anzeige

Bewerte den Artikel und hilf uns besser zu werden:

0 0

Teile den Artikel:

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.