Das New Yorker Start-up Powerbelt3D hat mit dem Powerbelt3D Zero seinen neuesten Banddrucker vorgestellt. Dieser ist vor allem für die Makers-Szene konzeptioniert wurden und wird als 3D-Drucker-Kit ausgeliefert. Wir stellen den 3D-Drucker mit der interessanten Bauweise einmal genauer vor.

Anzeige

Powerbelt3DDas New Yorker Startup Powerbelt3D hat einen 3D-Banddrucker für 399 USD (360 EUR) vorgestellt. Bei 3D-Banddruckern arbeitet der Druckkopf in einem festen Volumen in Form eines Würfels. Das fertige Objekt wird über das Band aus dem Würfel befördert. So sind auch extra lange Objekte möglich.

Bei Banddruckern wird die X- und die Y-Achse um 45 Grad gekippt und der Z-Achse ein Förderband hinzugefügt. Das Design hat sich bewährt. Es hat aber auch den Nachteil, dass man nichts außerhalb des vorgegeben Build-Volumens drucken kann. Mehrere Objekte auf einmal zu drucken ist nicht möglich. Nach und nach, also eine Massenproduktion, wäre dank des Förderbandes jedoch schon eine Option.

» Dreifacher Weltrekord: Weltweit größtes Boot aus einem 3D-Drucker erhält gleich drei Einträge ins Guinness-Buch der Rekorde

Es gibt (noch) nicht viele dieser Band-3D-Drucker. Der semiprofessionelle Blackbelt 3D kostet 11.000 USD (knapp 10.000 EUR) und ist dem Hersteller zufolge sehr beliebt. Der Powerbelt3D Zero richtet sich vor allem an die Makers-Szene und wird anfangs zum Preis von 399 USD (360 EUR) angeboten. Nach 50 Einheiten erhöht das Unternehmen den Preis schrittweise auf 499 USD (450 EUR). Mit Kosten von unter 500 Euro liegt der Powerbelt3D Zero als erster Band-3D-Drucker in dem sehr günstigen Preissegment der 3D-Drucker für unter 500 Euro.

Powerbelt3D Zero 3D-Drucker
Der Powerbelt3D Zero ist ab sofort vorbestellbar (Bild © Powerbelt3D).

Details zum Powerbelt3D Zero:

  • Bauvolumen: 200 mm x 170 mm x unendlich
  • Extruder: Direktantrieb mit einem Ganzmetall-Hotend
  • Steuerplatine: MKS Base V1.4
  • Motortreiber: DRV8825
3D-Druckobjekte aus dem Powerbelt3D Zero
Mit der Qualität von FFF-3D-Druckern kann der Powerbelt3D Zero nicht mithalten (Bild © Powerbelt3D).

Der 3D-Drucker wird als Bausatz mit Standardkomponenten und ausführlicher Bauanleitung geliefert. Das Unternehmen hat ein Jahr am Powerbelt3D Zero gearbeitet, ihn getestet und verbessert. Das fertige Band-3D-Druckerkit kann gehackt und aufgerüstet werden. Damit sollen vor allem Tüftler und 3D-Druckliebhaber zu einzigartigem inspiriert werden. Die Maschine kann mit anderen FFF-3D-Druckern noch nicht mithalten. Als Open-Source-Gerät kann man sie jedoch optimieren. Der Powerbelt3D Zero ist ab Mitte 2020 erhältlich und kann bereits vorbestellt werden.

Video zum Powerbelt3D Zero

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop