Neuer Desktop-3D-Drucker: Roland DG zeigt ersten 3D-Drucker und neue Fräsmaschine

 16. September 2014  Andreas Krämer  

Das Unternehmen Roland DG hat seine monoFab-Reihe vorgestellt, die neben einer neuen Fräsmaschine auch einen ersten 3D-Drucker umfasst. Die zwei Tischgeräte wurden zur Fertigung von Prototypen entwickelt. Die Anwender haben bei der Verwirklichung ihrer Ideen die Wahl zwischen verschiedenen Produktionsmethoden.
Logo Roland DG

1. 3D-Drucker ARM-10

Der 3D-Drucker ARM-10 fertigt Gegenstände nach dem Stereolithographieverfahren unter Verwendung eines UV-LED-Projektionssystems. Die mit dem 3D-Drucker 0gedruckten 3D-Objekte bestehen aus gehärteten Harzschichten. Es lassen sich mehrere Objekte in einem einzelnen Arbeitsbereich herstellen. Das sorgt für eine Verkürzung der Modellierzeit. Das imageCure-Harz von Roland DG wird während der Aushärtung halbtransparent. Auf diese Weise sind Nachbearbeitungen, die Entfernung von Stützbrücken und das Polieren des Modells einfach möglich.

2. Fräsmaschine SRM-20

Die Fräsmaschine SRM-20 arbeitet mit einer hohen Präzision und verarbeitet die Oberflächen glatt. Gefräst werden können ABS, Holz, Acryl, Modellierwachs und weitere Materialien die bei der Prototypen-Herstellung verarbeitet werden. Der abschließbare Deckel der Fräsmaschine sorgt für eine saubere Arbeitsumgebung. Die Maschine verfügt über verschiedene innovative SRP-Funktionen.

3D-Drucker und Fräsmaschine von Roland DG
Der neue 3D-Drucker ARM-10 und die Fräsmaschine SRM-20 von Roland DG (Bild © Roland DG).

Nach Hertsellerangaben harmonieren beiden Geräte perfekt miteinander. Als Zielgruppe der beiden Desktop-Geräte nennt Roland DG Designer, Studenten, Ingenieure, Architekten und Produktionsdesigner. Die Bedienung ist verständlich und erfordert eine geringe bis mittlere Einarbeitungszeit.

Der heutige Markt der 3D-Drucker „für den Schreibtisch“, wie der MakerBot Mini Compact 3D oder der Micro 3D, ist überschaubar und noch in den Anfängen seiner Entwicklung. Gestaltet wird das Angebot hauptsächlich von US-Firmen wie MakerBot. Mit Roland DG und dem 3D-Drucker ARM-10 betritt nun auch ein weitere, europäischer Hersteller dieses Segment.

Mehr News:

Anzeige

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 17. Kalenderwoche 2019

PlatzierungGerätAktionspreisAktion/GutscheinZum ShopLagerDetailsTestberichtGültig bisRabattierte Stückzahl
1Creality3D – Ender 3170,80 €Flash
Sale
kaufenEU- Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
- TOPSELLER 2018
lesen30.04.201950
2Alfawise U30158,22 €

GBLIVEZYGJ05

kaufenEU- Bestes Preis-Leistungs-Verhältnislesen30.04.2019200
3JGAURORA A5S134,84 €AUSVERKAUFTkaufenChina
4Anet A8125,85 €

GB23CC4

kaufenEU- Beliebter Klassiker30.04.201950
5Creality3D - Ender 3 PRO207,66 €

GBEnder3pro

kaufenChina- Steigende Nachfrage30.04.201950
6Alfawise U20251,71 €

GBLIVEZYGJ04

kaufenEU- SCHNELLER VERSAND AUS EU!lesen30.04.201950
7Creality3D CR-10S PRO530,40 €Flash
Sale
kaufenChina30.04.201950
8Anet A6144,73 €

GBBLA6

kaufenEU- Beliebter Klassikerlesen20.04.201950
9Creality3D CR - 10S386,56 €

GBCR10STY

kaufenChina- Umfangreiche Ausstattunglesen20.04.201950
10JGAURORA A5X332,62 €

GBA5X29

kaufenEUlesen20.04.201950

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen


Newsletter – 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen