ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

3D-Drucker für Metall: Trumpf präsentiert seinen 3D-Drucker "TruPrint 1000"

Trumpf hat seinen 3D-Metalldrucker „TruPrint 1000“ auf der Additive Manufacturing Europe 2016 vorgestellt. Auf der Messe präsentierte Trumpf einen Wärmetauscher, der mit dem Metalldrucker gefertigt wurde. Neben Edelstahl, Bronze und anderen üblichen Metallen kann der Trumpf-3D-Drucker auch Titan, Silber und Gold verarbeiten.

Logo TrumpfAuf der Additive Manufacturing Europe 2016 stellte das Unternehmen Trumpf mit dem Modell TruPrint 1000 seinen neuesten 3D-Metalldrucker. Der Trumpf TruPrint 1000 ist ein Laser Metal Fusion (LFM) 3D-Drucker, der Objekte schichtweise (additiv) aufbaut, indem Metallpulver mit einem Laser geschmolzen wird. Es lassen sich komplexe Objekte drucken, die zum Beispiel Hohlräume und Kanäle besitzen. Der 3D-Druck der Metallobjekte erfolgt als ganzes Stück.

Geeignet ist er zur kosteneffizienten Produktion individueller Bauteile oder kleinerer Objekte. Der integrierte Laser des 3D-Druckers verfügt über eine Leistung von 200 Watt, während sich die maximalen Baumaße für Metallobjekte auf 100 mm im Durchmesse und 100 mm in der Höhe belaufen. Auf der linken Seite befindet sich der Behälter mit dem Metallpulver und rechts der Recycling-Behälter. Im Beispiel wurde ein Wärmetauscher innerhalb von sechs Stunden gedruckt.

Als Druckmaterialien können die Metalle Edelstahl, Werkzeugstahl, Kobalt-Chrom, Aluminium, Nickel-Basis-Legierung und Bronze verwendet werden. Optional ist ein 3D-Druck mit Titan, Silber und Gold möglich. Die Bedienung erfolgt über einen benutzerfreundlichen Touchscreen. Die Druckkammer ist durch Stickstoff komplett sauerstofffrei gehalten, um perfekte Ergebnisse der gedruckten 3D-Metallobjekte zu gewährleisten. Dies dient der Verhinderung von Korrosion an den 3D-Objekten. Bei Titanbauteilen hingegen wird Argongas verwendet.

Auf der Internetseite von Trumpf kann der 3D-Metalldrucker „TruPrint 1000“ ab 170.000 Euro bestellt werden. Mit der Zusatzoption für Titandruck sind es 200.000 Euro.

Trumpf TruPrint 1000

Der Trumpf „TruPrint 1000“ 3D-Metalldrucker mit einem Wärmewechsler aus Metall (Bild © YouTube/TRUMPFtube).

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In 3D-Drucker – Vorstellung, Berichte und Übersicht aller Modelle blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen