Der Hersteller von Luxusautos Aston Martin und der Hersteller von Fluidtechniksystemen Domin entwickeln im Rahmen des FAST-Projekts (Full Active Suspension Technology) zusammen mit der britischen Cranfield University mit 3D-Druck ein optimiertes Aufhängungssystem für die Luxusfahrzeuge von Aston Martin. Unterstützt wird das Projekt vom Office for Low Emission Vehicels. Die Projektdauer beträgt sechs Monate.

Anzeige

Der britische Sportwagen-Hersteller Aston Martin wird mit dem Hersteller von Fluidtechniksystemen Domin und der Cranfield University zusammen an einem Aufhängungssystem aus dem 3D-Drucker arbeiten. Das Ganze geschieht im Rahmen des FAST-Projekts (Full Active Suspension Technology), das die additive Fertigung und die patentierte Technologie von Domin umfasst. Finanziert wird das Projekt, das sechs Monate andauern wird, laut einer laut einer Pressemitteilung vom Office for Low Emission Vehicles unterstützt. Am Ende soll ein branchenübliches Aufhängungssystem für Luxusautomobile entstehen.

Die Technologie von Domin

Fluid-Direktantrieb-Servoventil
Einige Komponenten des Fluidtechniksystems wie hier im Bild das Fluid-Direktantrieb-Servoventil hat Domin gemeinsam mit Renishaw erneuert (Bild © Renishaw).

Unter Druck stehende Flüssigkeiten oder Gase werden bei Fluidtechniksystemen zur Erzeugung und Übertragung von Energie genutzt. Sie finden ihren Einsatz in der Formel 1, der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrt und in anderen Bereichen. Die Systeme können sich effektiver an ständige Änderungen der Straßenoberfläche anpassen als herkömmliche Aufhängungssysteme, die groß und schwer sind.

Die patentierte Ventiltechnologie von Domin bildet die Basis für das Design des Aufhängungssystems. Sie umfasst einen 3D-gedruckten Kern mit 25 Flüssigkeitsgalerien, die die Hydraulikflüssigkeit durch das System führen.
Einige seiner Komponenten des Fluidtechniksystems erneuerte Domin zusammen mit dem Ingenieurbüro Renishaw. Dazu gehören unter anderem die Hochleistungs- Servoventile mit Direktantrieb, die Signale in Druck umwandeln. Das neu gestaltete Ventil entstand mit einem Metall-3D-Drucker von Renishaw, wodurch es effizienter, kleiner und günstiger wurde.

Details zum FAST-Projekt

Wenn die beteiligten Partner einen ersten Prototypen entwickelt haben, wird dieser in einem Sportwagen von Aston Martin getestet. Auf einem maßgeschneiderten Prüfstand wird der Prototyp umfangreichen Tests unterzogen. Dieser repliziert die genauen Resonanzmodi und die Simulation der Bedingungen, denen das Gerät im Einsatz ausgesetzt sein wird. Die Hochleistungseigenschaften werden auf die Probe gestellt und die mechanische Robustheit des Geräts sichergestellt. Im Anschluss werden die Partner an einer Produktionseinheit für das Aufhängungssystem arbeiten.

Der 3D-Druck und die fortschrittlichen Bearbeitungsfunktionen von Domin ermöglichen die krummlinige Natur der Einheitsintervalle. Diese berücksichtigen die erforderlichen mechanischen Eigenschaften des Aufhängungssystems. Domin erklärt, dass das FAST-System eine „unendliche“ Variabilität der Dämpfung mit einer Sprungantwort von nur 0,015 Sekunden und einem Gewicht von weniger als 4 kg pro Einheit ermöglicht. Nach Abschluss des FAST-Projekts wird das gesamte Federungssystem mit den Ergebnissen in der Testphase präsentiert.

Aufhängung von Domin
FAST-Projekt (Full Active Suspension Technology) soll in sechs Monaten ein Aufhängungssystem für die Luxusautobranche hervorbringen (im Bild: Domins aktive Aufhängungseinheit) (Bild © Domin).

Aston Martin hat auch bei anderen Autos 3D-Druck für die Herstellung von Komponenten genutzt. Die Luxusautos DB4 Zagato und DBS GT Zagato sind mit Bauteilen aus dem 3D-Drucker ausgestattet. Ebenso verfügt das Hypercar AM-RB 003 über Teile aus dem 3D-Drucker. Auch andere Marken, wie zum Beispiel der Hersteller BMW hat mit dem Luxusauto BMW M850i Night Sky einen Wagen mit Außenteilen aus dem 3D-Drucker präsentiert.

Alle 3D-Druck-News per E-Mail abonnieren

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 15. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X1308,00 € Rekord-Niedrig-Preis (Gutschein siehe Shop)kaufenNeuvorstellung
2QIDI TECH X-Max892,49 €kaufenTestbericht
3FLSUN Q5181,63 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
6Artillery GENIUS225,97 €kaufenTestbericht
7Creality CR-6 SE271,15 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
8Alfawise U30 Pro228,25 €kaufen
9Creality CR-10 V3432,65 €kaufen
10TRONXY X5SA262,13 €kaufenTestbericht
11Anycubic Chiron489,99 €kaufen
12FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
13Flying Bear Ghost 4S325,60 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15ANYCUBIC Mega-S242,32 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop

Im Angebot: PLA-Filament Amazon Basics um 32% reduziert
  • 3D-Drucker-Filament mit einem Durchmesser von 1,75 mm (+/- 0,05 mm); geeignet für gängige 3D-Drucker (bitte Spulengröße auf Kompatibilität prüfen); ideal zum Drucken von Deko-Objekten, Bastelprojekten und mehr; Blau; Spule mit 1 kg
  • Hergestellt aus PLA-Kunststoff, einem häufig verwendeten thermoplastischen Material, das für seine seidig schimmernde Oberfläche, niedrigere Schmelztemperatur und Benutzerfreundlichkeit bekannt ist (kein Heizbett erforderlich); zudem ist es verzugsarm und geruchlos und hat eine glänzende Oberfläche