3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Hand- und maßgefertigt:

Campfire Audio stellt In-Ear-Ohrhörer mit 3D-gedrucktem Innenkörper vor

28. April 2022
3D-gedruckte Ohrhörer Supermoon

Das US-Unternehmen Campfire Audio bringt mit Equinox, Solstice und Supermoon neue Luxus-In-Ear-Ohrhörer-Modelle auf den Markt. Diese verfügen über einen 3D-gedruckten Innenkörper, der optimale Tonqualität ermöglichen soll. Die In-Ear-Ohrhörer kosten knapp 1.500 Euro.

Angelehnt an japanische Handwerkskunst:

Japanisches Luxuslabel Issey Miyake bringt Sandalen mit 3D-gedruckter Sohle auf den Markt

27. April 2022
Füße in Sandalen

Issey Miyake, ein japanisches Luxusunternehmen, hat mit seiner Marke A-POC ABLE ein Paar Unisex-Sandalen mit 3D-gedruckten Sohlen und handgewebten Schnüren präsentiert. Die „TYPE-III Magarimono Projekt“-Schuhe sind das Ergebnis einer Zusammenarbeit mit der japanischen Designer-Schuhmarke Magarimono. Wir stellen sie vor.

Historie trifft Moderne:

Historischer Kapitular-Turm in Porto Venere mit 3D-gedruckten Möbeln zur Luxussuite umgestaltet

12. April 2022
Bett in Luxussuite

Im italienischen Porto Venere erhielt der bekannte Kapitular-Turm eine Rundumerneuerung, um vor dem Verfall gerettet zu werden. Dabei entstand auch eine Luxussuite, dessen Highlight eine ganze Reihe an mit einem 3D-Drucker hergestellten Möbeln ist. Die Möbel werden alle fünf Jahre recycelt und das Material für neue 3D-gedruckte Möbel verwendet. Ein gelungenes Konzept, das die ideale Kreislaufwirtschaft widerspiegelt.

Tradition trifft Produktion der Zukunft:

3D-gedruckte „FREE-D“ Armbanduhr mit NFC-Chip und im Industrie-Look von Schweizer Lifestyle-Marke SEVENFRIDAY vorgestellt

31. März 2022
Uhr am Handgelenk

Die Schweizer Lifestyle-Marke SEVENFRIDAY stellt industriell inspirierte Uhren, Brillen und mehr her. Zum 10-jährigen Jubiläum des Unternehmens hat SEVENFRIDAY mit 3D-Druck die Armbanduhr FREE-D vorgestellt. Die Uhr verfügt neben seinem auffälligem Design auch über einen NFC-Chip, die den Besitzer mit seinem eigenen NFT-Sammlerstück und -Zertifikat verbindet.

Keramikfliesen in Strickoptik:

Luxus-Boutique in Amsterdam erhält Außenfassade aus dem 3D-Drucker

18. Februar 2022
3D-gedruckte Fassade aus Keramikfliesen

Das niederländische Architekturbüro Studio RAP hat die Fassade einer Luxus-Boutique in der beliebten Einkaufsstraße PC Hooftstraat, in Amsterdam, mit einem 3D-Drucker hergestellt. Die 3D-gedruckten Fliesen im Strickmuster heben sich auf eine ganz besondere Weise von den umliegenden Gebäuden ab und sorgen für einen neuen Hingucker in der Shopping-Straße Amsterdams.

Prototyping schneller und günstiger:

Schottische Öko-Modemarke ROCIO nutzt 3D-Druck zur Herstellung neuer Luxus-Lederhandtasche

25. Januar 2022
große und kleine Tasche von ROCIO

Die schottische Fashion-Marke ROCIO hat neue Methoden zur nachhaltigen Herstellung von Handtaschen gesucht und dabei auch den 3D-Druck einbezogen. Um hochwertige, luxuriöse Handtaschen mit dem 3D-Drucker realisieren zu können, wandte sich das Modeunternehmen an das National Manufacturing Institute Scotland (NMIS). Gemeinsam entstand ein 3D-gedruckter Prototyp einer voll strukturierten Lederhandtasche.

Von 0 auf 96 km/h unter zwei Sekunden:

Spyros Panopoulos Automotive stellt 3.000 PS starkes Ultracar „Chaos“ mit Teilen aus dem 3D-Drucker vor

4. November 2021
Ultracar "Chaos"

Der griechische Automobilhersteller Spyros Panopoulos Automotive (SPA) stellt mit „Chaos“ ein 3.000 PS-starkes „Ultracar“ vor, bei dem zahlreiche Bauteile mit einem 3D-Drucker entwickelt wurden. Die besonders leichten 3D-gedruckten Karosserieteile ermöglichen das Beschleunigen von 0 auf 96 km/h in unter zwei Sekunden verspricht der Hersteller. Ein Geschwindigkeitstest im nächsten Jahr soll zeigen, ob der das „Ultracar“ hält, was sein Hersteller Spyros Panopoulos Automotive verspricht.

750.000 USD Verkaufspreis:

Apis Cor stellt mit „Impreza“ ein luxuriöses Haus aus dem 3D-Drucker vor

12. Oktober 2021
Apis Core Impreza

Apis Cor hat mit seinem Projekt „Impreza“ ein neues Hausbauprojekt vorgestellt, das mit 3D-Druck entstehen soll. Beim „Space Coast Parade of Homes“ war Impreza das einzige Haus einem 3D-Drucker unter den Teilnehmern und gewann den Contest. Es erhielt den „HBCA Parade of Homes Diamond Award“ und wurde unter die Top-20-Projekte gewählt.

„High-Fashion meets disruptive Mobility“:

Urwahn und MCM stellen weltweit erstes Luxus-E-Bike aus dem 3D-Drucker vor

1. Oktober 2021
3D-gedrucktes E-Bike von MCM und Urwahn

Der Fahrradhersteller Urwahn hat mit der Luxusmarke MCM das weltweit erste mit einem 3D-Drucker hergestellte Luxus-E-Bike vorgestellt. MCM und Urwahn zelebrieren das 45-jährige Jubiläum von MCM. Das E-Bike ist ab dem 1. Oktober 2021 in einer streng limitierten Auflage von 50 Stück erhältlich.

Mit Stammzellen von Wagyu-Rind:

Japanischen Forschern gelingt der 3D-Druck von edlem Wagyu-Fleisch

30. August 2021
Bild von Wagyu-Steak

Forschern der Osaka University ist es gelungen, den „Ferrari unter den Fleischsorten“, das legendäre Wagyu-Steak, mit 3D-Druck künstlich herzustellen. Dazu wurde einem jungen Wagyu-Rind Stammzellen entnommen. Wir fassen die wichtigsten Informationen aus der Forschungsarbeit zusammen.

Mehr Flexibilität bei Innenausstattung:

Cabin Management Solutions setzt auf 3D-Druck bei Luxusbauteilen für Privatjets

27. August 2021
3D-Druck-Elemente bei CMS

Das junge Unternehmen Cabin Management Solutions (CMS) verwendet 3D-Drucker von Markforged, um seine Kabinenelemente für Luxus- und Privatjets herzustellen. Dabei setzt es die Materialien Onyx Fr-A und Carbon Fiber Fr-A ein. Mit Goldmetallgalvanik und Holzfurnier erhalten die einzelnen Elemente ihr luxuriöses Finish.

Übernahme:

Oerlikon übernimmt Full-Service-Anbieter der Luxusgüterbranche Coeurdor

7. Juni 2021
Glänzende Ketten von Coeurdor

Der Technologiekonzern Oerlikon übernimmt das französische Unternehmen Coeurdor. Coeurdor ist bekannt als Full-Service-Anbieter für die Entwicklung, Herstellung und Beschichtung von metallischen Komponenten und Luxusgütern. Oerlikon beschäftigt sich schon seit mehreren Jahren mit den Möglichkeiten der 3D-Druckstechnologie, die auch für die Luxus- und Schmuckbranche immer mehr an Bedeutung gewinnt.

FAST-Projekt:

Aston Martin und Domin arbeiten mit Cranfield University an Aufhängungssystem für Luxusautos aus dem 3D-Drucker

9. März 2021
Aufhängung von Domin

Der Hersteller von Luxusautos Aston Martin und der Hersteller von Fluidtechniksystemen Domin entwickeln im Rahmen des FAST-Projekts (Full Active Suspension Technology) zusammen mit der britischen Cranfield University mit 3D-Druck ein optimiertes Aufhängungssystem für die Luxusfahrzeuge von Aston Martin. Unterstützt wird das Projekt vom Office for Low Emission Vehicels. Die Projektdauer beträgt sechs Monate.