News zum Thema

Anzeige
Leidenschaft und Technologie:

Formel 1 stellt neue Luxus-Parfumreihe aus 3D-gedruckten Titan-Flakons vor

2. Dezember 2019
drei Parfumflakons

Ross Lovegrove, Designer des Unternehmens Designer Parfums, entwarf die neuen Flakons der Formel 1-Parfumreihe. Um das aufwendige Design der Flakons herstellen zu können, wurde sich der 3D-Drucktechnologie bedient. Die Gefäße aus Titan sollen die Aufregung, Leidenschaft, Technologie und Dynamik der Formel 1 vermitteln und werden ab 2020 in einer limitierten Anzahl von 100 Stück zu einem Preis bis zu 10.000 US-Dollar verkauft.

DLS-Technologie von Carbon:

Japanische Luxus-Brillenmarke „J of JINS“ stellt mit „Neuron4D“ neue Produktreihe aus dem 3D-Drucker vor

28. Oktober 2019
Detailansicht Gitterauflage

Die japanische Luxus-Brillenmarke J of JINS hat seine neue Produktreihe Neuron4D vorgestellt. Diese umfasst zwei Modelle und hat als Besonderheit eine 3D-gedruckte Gitterauflage an Board, die für einen ganz besondern Tragekomfort sorgen soll. Zum Einsatz kam das 3D-Druckverfahren von Carbon, in dem J of JINS einen entscheidenden Vorteil sieht.

3D-gedruckte Prothese und mehr:

Rolls Royce zeigt bei „Black Badge“-Kampagne Tech-Mode aus dem 3D-Drucker

23. Oktober 2019
Rolls Royce Kampagne Black Badge Modesta

Mit „Black Badge“ gelang es dem Luxusautomobilhersteller Rolls Royce neue, mutige Kunden für sich zu gewinnen. Im Rahmen der Black Badge-Kampagne griff die Designerin Anouk Wipprecht auf die 3D-Drucktechnologie zurück, um ausgefallene Ideen für das Markenkonzept individuell umzusetzen. Neben der Markenwerbung stand aber auch noch ein anderes Thema im Vordergrund.

Mode-Neuheit aus Italien:

VIP TIE fertigt Luxus-Krawatten mit dem 3D-Drucker

16. Juli 2019
Krawatte aus dem 3D-Drucker

VIP TIE ist ein Luxusmodehersteller, der sich auf die Herstellung von Krawatten mit dem 3D-Drucker spezialisierte hat. Charakteristisch für die VIP TIE-Krawatten sind der hohe Grad an Detailgenauigkeit und ihr Stil. In einem Video gibt VIP TIE jetzt ausführliche Einblicke in seinen Herstellungsprozess.

3D-gedruckte Luxusuhren:

Indischer Uhrenhersteller Jaipur Watch Company setzt auf 3D-Druck

24. Juni 2019
Jaipur Watch Company Uhr aus dem 3D-Drucker

Die Jaipur Watch Company hat in seiner neuesten Kollektion auch Uhren aus dem 3D-Drucker vorgestellt. Das Unternehmen aus Indien, das für maßgeschneiderte Uhren international bekannt ist, setzt zum ersten Mal auf die additive Fertigung und leutet mit dem 3D-Drucker im Unternehmen eine neue Art der Uhrenherstellung ein.

Limitierte Sonderedition:

Grohe stellt Luxus-Wasserhahn aus dem 3D-Drucker für 12.000 Euro vor

13. März 2019
Bild des 3D-gedruckten Wasserhahns

Grohe, Premiumhersteller von Armaturen und Sanitärartikeln, hat auf der ISH Frankfurt, der Weltleitmesse für Wasser, Wärme, Klima, seine neuesten Produkte vorgestellt. Darunter ist auch ein 12.000 Euro teurer Wasserhahn aus Metall zu finden, der mit einem 3D-Drucker gebaut wurde und als Sonderedition auf den Markt kommt. Die stellen den 3D-gedruckten Wasserhahn einmal genauer vor.

Einzigartiges Design-Unikat:

BMW stellt Luxusauto BMW M850i Night Sky mit Außenteilen aus dem 3D-Drucker vor

7. Januar 2019
Der BMW M850i

Mit dem BMW M850i Night Sky ist dem bayerischen Automobilhersteller BMW ein einzigartiges Autodesign gelungen, dessen Außen. Eine spezielle Lackierung, Außen- und Innenbereiche mit dem Widmanstätten-Muster und vieles mehr machen den BMW M850i Night Sky zu etwas Besonderem. Wir haben ihn uns genauer angesehen.

Supersportwagen SCG 004S:

SCG und Aerosport Modeling stellten realistisches Modell von neuem Luxusauto komplett mit 3D-Drucker her

21. Dezember 2018
Luxuswagen SCG 004S 2019

Die Scuderia Cameron Glickenhaus SCG ist bekannt für ihre Renn- und Straßenfahrzeuge. Um ihr neues Luxusauto, den Supersportwagen SCG 004S bekannter zu machen, ließ sich die Marketing-Abteilung von SCG zusammen mit Aerosport ein realistisches Modell des neuen Fahrzeugs anfertigen und setzten dabei vollständig auf die Möglichkeiten der 3D-Drucker. So entstand das Modell des Luxusfahrzeugs.

Lufttaxis in Dubai für Superreiche:

Luxuriöse Lufttaxis arabischer Scheichs mit hochkomplexen Bauteilen aus dem 3D-Drucker

9. November 2018
Zwei Personen vor dem Lufttaxi

Dubai ist geprägt von Luxus soweit das Auge reicht. Jetzt planen die Scheichs luxuriöse Lufttaxis, die in naher Zukunft das Stadtbild der arabischen Supermetropole prägen sollen. An der Hersteller auch beteiligt ist ein österreichisches Unternehmen, welches für die Fertigung der anspruchsvollen Bauteile auf die Unterstützung von 3D-Druckern setzt.

Titanband T5 konzipiert für neue Kollektion PreciDrive M-Line:

Schweizer Uhrenmanufaktur Uniform Wares lässt luxuriöses Uhrenarmband aus Titan mit 3D-Drucker aus 4.000 Einzelstücken anfertigen

29. Oktober 2018
Uhr von Uniform Wares

Der Schweizer Onlineshop und Hersteller für luxuriöse Uhren, Uniform Wares, hat in Kooperation mit dem 3D-Druckdienstleister Betatype ein einzigartiges Uhrenarmband aus Titan hergestellt. Uniform Wares gesellt sich damit zu den 64 % der Schweizer Uhrenhersteller, die in der der Herstellung oder für das Prototyping 3D-Drucker einsetzen.

Bugatti Divo:

Bugattis Supersportwagen erhält elegante Heckleuchten aus dem 3D-Drucker

31. August 2018
Bugatti Divo Ansicht von vorne seitlich

Das französische Automobilunternehmen und Hersteller von Luxusautos Bugatti hat kürzlich seinen neuen Sportwagen Bugatti Divo vorgestellt. Dieser verfügt über ein äußerst elegantes Highlight – seine Heckleuchten. Und die wurden mit einem 3D-Drucker hergestellt. Wir stellen den Bugatti Divo einmal genauer vor und geben Einblicke in die die additive Fertigung bei Bugatti.

Le Volume Révolution de Chanel:

Chanel fertigt Bürste für Mascara mit 3D-Drucker – Massenfertigung mit sechs 3D-Druckern geplant

23. März 2018
100 Prototypen für die perfekte Bürste

Seit mehr als 100 Jahren ist der französische Modekonzern Chanel nicht mehr aus der Welt der Kosmetikartikel wegzudenken. Mit ihrem neuesten Produkt „Le Volume Revolution de Chanel“ folgt Chanel dem Trend 3D-Druck für die Fertigung auszuprobieren. Im Falle des neuen Mascaras gelang dies. Chanel fertigt jetzt die Bürsten für den neuen Mascara mit Hilfe von 3D-Druck in großen Stückzahlen und begründet dies mit der hohen Qualität der Druckergebnisse.

Automobilindustrie:

Bugatti fertigt Titan-Bremssattel mit 3D-Drucker

23. Januar 2018
Bremssattel aus Titan aus den 3D-Drucker

Mit Bugatti reiht sich ein weiterer Automobilhersteller in die lange Liste der Hersteller, die 3D-Druck in ihre Fertigung integrieren. In Zusammenarbeit mit dem Laser Zentrum Nord aus Hamburg, die mittlerweile zur Fraunhofer-Gesellschaft zählen, stellte Bugatti jetzt einen Titan-Bremssattel aus dem 3D-Drucker vor.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige