Der Angriff Russlands auf die Ukraine hat viele Menschen weltweit dazu inspiriert auf unterschiedlichste Weise den Ukrainerinnen und Ukrainern zu helfen. Auch Jonny Ambrose, Mitglied einer Künstlergruppe, die mit Hilfe von 3D-Druck Kunstwerke zum Thema Auto herstellen, will helfen. Gemeinsam mit ähnlich schaffenden Künstlern gründete er die wohltätigen Initiative „Auto Artists for Ukraine“, um 3D-gedruckte Automobilskulpturen zu spenden.

Anzeige

Der Künstler Jonny Ambrose ist bekannt für den 3D-Druck aufwendiger, künstlerischer Skulpturen, bei denen er von Autos inspiriert wird. Er ist Teil einer Gruppe von Künstlern, die ähnliche Kunstwerke anfertigen, zum Teil gemalt und mit vielen anderen Herstellungsmethoden. Gemeinsam hat die Gruppe zu wohltätigen Zwecken jetzt die Initiative „Auto Artists for Ukraine“ vorgestellt, mit der sie den Opfern der humanitären Krise in der Ukraine helfen wollen. Sie wollen ihre Kunstwerke in den sozialen Medien verkaufen und 100 % des Verkaufserlöses an den „Ukraine Crisis Appeal“ des britischen Roten Kreuzes spenden. Darunter auch die 3D-gedruckten Automobilskulpturen von Jonny Ambrose. Die Initiative konnte schon mehrere Tausend Euro einsammeln.

Ambrose sagte:

„Zu sehen, wie viele Künstler, Fotografen/Illustrator Kollegen zugesagt haben, zu helfen, wie Tim Layzell, Helen Stanley & Ella Friere, hat uns sehr ermutigt. Wir haben in den ersten 2 Tagen bereits 4.000 Pfund (4.800 Euro) gesammelt. Über 25 Künstler haben zugestimmt, Kunstwerke zu spenden, von sehr erschwinglichen Drucken bis hin zu höherpreisigen Artikeln, von denen einige versteigert werden. Wir möchten, dass die meisten Werke zu einem festgelegten Preis erschwinglich sind, damit alle teilnehmen können.“

3D-gedruckte Autokunst

Jonny Ambrose ist einer der Künstler, die ihre Werke spenden. Schon vor der Aktion hat er fantasievolle und taktile Automobilskulpturen angefertigt. In den vergangenen fünf Jahren setzte er vor allem auf Kunstwerke aus dem 3D-Drucker.

Ambrose erklärt:

„Was meine Automobilskulpturen zum Funktionieren bringt, ist die Gegenüberstellung traditioneller Techniken wie dem Dampfbiegen von Holz neben der Verwendung hochmoderner Herstellungsverfahren wie CAD-Volumenmodellierung und 3D-Druck. Während ich früher beispielsweise beim Versuch, Gitterstrukturen zu erstellen, das Fräsen verwendete, verwende ich heute den 3D-Druck, der in der Lage ist, starke, leichte Strukturen mit Geometrien zu bauen, die mit herkömmlichen Fertigungsmethoden nicht zu erreichen sind.“

Gitter sind für Ambrose ein Beispiel, welche Gestaltungsmöglichkeiten der 3D-Druck bietet. Sie ordnen Materialien in Designelementen an, um eine ideale Struktur aus Mikroarchitekturen zu bilden. Das ermöglicht ein größeres Maß an Kontrolle über bestimmte Eigenschaften. Die Verbindungsteile können Leistungsbereiche verbessern und verbrauchen weniger Material, ohne das Objekt zu schwächen oder die Integrität zu beeinträchtigen.

3D-gedrucktes Auto-Kunstwerk
Aktuelles 3D-gedrucktes Werk von Jonny Ambrose (Bild © Jonny Ambrose).

3D-Druck mit 3DPRINTUK

Das größte von Ambrose Gitter war 40 cm lang und musste, um in der Baukammer untergebracht und nach dem Bau unversehrt herausgeholt zu werden, richtig ausgerichtet werden, um periphere Verzerrungen an den Enden des Teils zu vermeiden. 3DPRINTUK unterstützte ihn dabei. Für Ambrose hat der 3D-Druck viele Möglichkeiten für die Verwendung von Gittern in seiner Arbeit.

Er sagt:

„Über die Erstellung von Gittern an sich hinaus verwende ich den 3D-Druck, weil mir die Ästhetik einiger der polierten Oberflächen gefällt. Außerdem ermöglicht es mir, kompliziertere Formen und Merkmale zu erstellen, die für mich von Hand nicht möglich wären. Ich finde die Ästhetik von Teilen, die durch Selektives Lasersintern (SLS) oder durch Multi-Jet Fusion (MJF) hergestellt wurden, äußerst attraktiv. Es ergänzt die Hölzer, Metalle oder Kohlefasern, die ich in vielen meiner Arbeiten verwende. Für mich sind 3D-gedruckte Teile nur ein weiteres Material, aber ein Material, das neue Elemente in meine Arbeiten einbringt, die ich mit anderen Mitteln nicht erreichen kann.“

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop