Die TU Eindhoven hat das Modell für eine Fahrradbrücke entwerfen lassen, welche sie nun gemeinsam mit dem Bauunternehmen BAM Infrastructure (Royal BAM Group) und einem 3D-Beton-Drucker in Angriff nimmt. Nahe Eindhoven entsteht die neue Brücke aus dem 3D-Drucker und leistet zusätzlich ihren Anteil zum Umweltschutz.

Anzeige

Logo TU Eindhoven.Die von der TU Eindhoven und der Royal BAM Group realisierte Fahrradbrücke wird eine Länge von 8 Metern und eine Breite von 3,5 Metern aufweisen. Die Schichtdicke des Betons liegt bei einem Zentimeter. Errichtet wird die Brücke unweit von Eindhoven in der Kleinstadt Gemert. Die Fertigstellung ist für September 2017 geplant.

Fahrradbrücke aus 3D-Beton-Elementen
Für die Fahhradbrücke in Gemert (nahe Eindhoven) werden einige Elemente mit einem Beton-3D-Drucker gefertigt. (Bild: © deingenieur.nl)

Der Entwurf

3D-Druck der Betonelemente
Fertigung der einzelnen Beton-3D-Elemente an der TU Eindhoven. (Bild: © deingenieur.nl)

Für den Entwurf der Brücke zeichneten das Ingenieurbüro Witteveen + Bos sowie die TU Eindhoven verantwortlich. Die von BAM ausgewählte Methode hat gerade für die Umwelt einige Vorteile. Marinus Schimmel, Direktor des BAM Infra Niederlande, äußerte sich dazu folgendermaßen:

„Mit dem 3D-Druck sind keine Hilfsstoffe für eine Schalung erforderlich. Dies führt deutlich weniger Abfall und wir müssen weniger knappe Ressourcen nutzen. Auch dieser Ansatz wirkt sich positiv auf die bei der Herstellung der Brücke emittierte CO2-Menge aus.“

Da ein speziell angemischter Beton zu Einsatz kommt, kann das Material seine Form beibehalten, sobald es gedruckt wurde. Dadurch wird keine traditionelle Schalung notwendig. Besonders interessant ist, dass die Düse, mit der der Betondrucker der TU Eindhoven arbeitet, selbst mittels 3D-Druck hergestellt wurde.

Im Gegensatz zu anderen Modellen, die direkt vor Ort mit dem 3D-Drucker gefertigt werden, hat man sich hier für die Vorkonfektionierung entschieden. Nur die Endmontage der Teile wird dann direkt an Ort und Stelle vorgenommen.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 39. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen