„Jugend forscht“ veranlasst bereits seit 1965 junge Menschen dazu, ihre innovativen Ideen vorzustellen und umzusetzen. Am Regionalwettbewerb in Bonn in diesem Jahr nahmen zahlreiche kreative Jugendliche teil. Wie die Schülerin Franziska Völzgen zum Beispiel, die mit einem Korsett aus dem 3D-Drucker Menschen mit einer Wirbelsäulenverkrümmung helfen möchte und am „Jugend forscht“-Regionalwettbewerb in Bonn teilgenommen hat.

Anzeige

79 Schüler und Schülerinnen haben am 28. Februar 2020 in der Aula der Uni Bonn ihre Projekte zum Regionalwettbewerb von „Jugend forscht/Schüler experimentieren“ vorgestellt, wie die Bonner Rundschau berichtet. Am Vormittag wurden die Arbeiten der Jugendlichen von Juroren bewertet. Sie entschieden, welches Projekt auf den vorderen Plätzen landet und zum Landeswettbewerb kommt. 2017 gelang es dem Schüler Marco Savignano mit einer 3D-gedruckten Fingerprothese ins Finale einzuziehen.

3D-gedrucktes Korsett bei Skoliose

Völzgen und 3D-gedrucktes Korsett
Die 18-jährige Schülerin nahm mit einem 3D-gedruckten Korsett teil (Bild © Magunia/rundschau-online.de).

Franziska Völzgen ist Schülerin der Liebfrauenschule in Bonn und hat ein Korsett vorgestellt, das Menschen mit einer Wirbelsäulenverkrümmung (Skoliose) helfen soll. Das nachhaltige Produkt hat dem Mädchen, das selbst an einer Skoliose leidet, viele Schmerzen genommen.

Das Korsett der 18-jährigen ist aus PLA-Filament gedruckt. PLA (Polylactat) wird aus nachwachsenden Rohstoffen wie Mais hergestellt und ist biologisch abbaubar. Auch Essensabfälle können zu PLA verarbeitet werden, wovon es laut Franziska genug auf der Welt gäbe. Das Modell in Originalgröße entstand in 77 Stunden Druckzeit. Der Verein Makerspace Bonn in Bad Godesberg half dabei.

Einkaufshilfe für Kleinwüchsige gewinnt den Wettbewerb

Felix Möller ist mit seinen 14 Jahren bereits zum fünften Mal dabei. Mit seinen Mitschülern Benjamin Scholer (ebenfalls 14) und Jonas Mauelshagen (13) vom Rhein-Sieg-Gymnasium in Sankt Augustin setzte er gemeinsam das Projekt um. Als Fan der Serie Game of Thrones verfolgten sie ein Interview mit dem kleinwüchsigen Schauspieler Peter Dinklage. Als dieser über Probleme beim Einkaufen klagte, kam den drei Schülern eine Idee. Mike und Sandra vom Verband für kleinwüchsige Menschen erklärten, dass sie nicht einfach so in den großen Einkaufswagen greifen können und nicht an die obersten Regale gelangen. Die findigen Forscher bauten eine kleine Trittleiter verbunden mit einem niedrigeren Einkaufskorb auf kleinen Rollen. Das gibt kleinwüchsigen Menschen die Freiheit, selbstbestimmter einzukaufen.

Mit der Einkaufshilfe für Kleinwüchsige erhielten die drei Jungforscher vom Rhein-Sieg-Gymnasium Sankt Augustin den ersten Preis im Bereich Arbeitswelt des Regionalwettbewerbs „Schüler experimentieren“. Unsere Themenseite bietet weitere Beispiele für 3D-Druckprojekte im Rahmen von Contests und Wettbewerben.

Korrektur: In einer früheren Version des Textes hieß es, das Korsett aus dem 3D-Drucker hat den Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ in Bonn gewonnen. Die Gewinner sind das Team um die Einkaufshilfe für Kleinwüchsige. Wir haben das im Artikel korrigiert.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 33. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2302,00 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
2Creality Ender 3 S1369,27 €kaufen
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
8Creality Ender-3 S1 Pro399,00 €kaufenTesbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop