Anzeige

Die NASA veröffentlichte jetzt eine Reihe 3D-Modellen von Objekten für das Weltall. Die für den 3D-Druck geeigneten STL-Dateien von Astronauten, Satelliten, Kratern, Raumsonden oder Asteroiden können kostenlos heruntergeladen werden. Wir haben uns einmal den Asteroiden Eros, den Mars-Krater Gale und die Raumsonde Voyager genauer angesehen.

Im Weltraum ist einiges los. Die wohl beste Kenntnis über Asteroiden, Krater und Raumsonden hat die US-Weltraumbehörde NASA. Die hat jetzt damit begonnen ihre Modelle der besagten Objekte aus dem Weltall zu erneuern. Zum Einsatz kommt dafür ein 3D-Drucker. Angefangen wurde mit 3D-Modellen für den Asteroiden Eros, den Mars-Krater Gale und der Raumsonde Voyager.

Auf der für dieses Thema von der NASA zur Verfügung gestellten Webseite NASA 3D Resources  können die 3D-Objekte im STL-Format zum kostenlosen Download an. Die Dateien können auch von handelsüblichen 3D-Drucker verarbeitet werden. Sehr einfach zu drucken ist der NASA zufolge vor allem der Mars-Krater Gale, wo sich derzeit die Sonde Curiosity befindet. Der Asteroid Eros hingegen besteht aus zwei Hälften, die erst per 3D-Drucker ausgedruckt und anschließend zusammengeklebt werden müssen.

3D-Modelle der NASA für 3D-Drucker
Ausschnitt der 3D-Modelle der NASA: Allein unter Buchstabe A finden sich schon viele druckbare 3D-Modelle wie Astronauten, Satelliten und Raumschiffe (Screenshot © nasa3d.arc.nasa.gov). Alle 3D-Modelle der NASA in der Übersicht gibt es hier.

Besonders schwer zu drucken ist die Raumsonde Voyager, da besonders der Ausdruck der filigranen Ausleger für Heim-3D-Drucker auf Grund der verfügbaren 3D-Druckauflösung schwierig ist. Laut der NASA müssten die zerbrechlichen Konstruktionen noch besser optimiert werden, damit diese von 3D-Druckern einfacher herzustellen sind.

Der Ausdruck der Raumsonde Voyager setzt eine gute Erfahrung beim Umgang mit 3D-Modelldaten voraus, weshalb die US-Weltraumbehörde dazu auffordert, die eigenen Erkenntnisse mit anderen zu teilen. In Zukunft sollen weitere 3D-Modelle von Raumsonden, Satelliten und planetaren Objekten für 3D-Drucker aufbereitet werden. In unserem kostenlosen 3D-Drucker Newsletter halten wir Euch auf dem Laufenden.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop