Ein 3D-Drucker zu Hause kann vielerlei nützliche, spaßige und manchmal auch abenteuerliche Dinge hervorbringen. Wenn es um die Anschaffung eines 3D-Druckers geht, überzeugen oftmals die nützlichen, 3D-druckbaren Gegenstände. Und davon lassen sich eine ganze Reihe für unterschiedlichste Bereiche herstellen.

Anzeige

3D-Drucker sind seit Jahren in aller Munde. Nachdem bereits in den 1980er Jahren die ersten Versuche Gestalt angenommen haben, ist der 3D-Drucker seit Anfang der Jahrtausendwende salonfähig und spätestens seit diversen Kickstarter-Kampagnen und innovativen Startups der letzten Jahre auch für Privatanwender erschwinglich geworden. Nachdem nun sogar ALDI die Maschinen in den Sonderverkauf aufgenommen hat, sind nicht mehr nur Fachspezialisten die Zielgruppe. Eigentlich ist der Gedanke ja auch ganz schön, sich mal selbst etwas daheim in 3D ausdrucken zu können und selbst kreativ zu werden.

Es beginnt bei den allermeisten Neubesitzern eines Druckers mit dem kleinen charakteristischen Boot (das s.g. „Benchy“), um die Druckeinstellungen zu testen. Zieht das Filament Fäden? Sind die Übergänge sauber? Bricht der Druck nach ein paar Schichten ab? Ist die Materialstärke überhaupt die richtige? Dies alles lässt sich durch immer neue Drucke ein und desselben Modells feinabstimmen und vergleichen.

Benchy aus dem 3D-Drucker
Benchy, der Klassiker unter den 3D-Druck-Modellen (Bild © Thingiverse/DrLex).

Nachdem nun aber die Konfiguration des Druckers stimmt, Benchy Nummer 12 auf dem Schreibtisch neben seinen elf Freunden Platz genommen hat und auch der selbst entworfene Ständer das Telefon nun zuverlässig in Position hält, könnte der nächste 3D-Druck etwas umfangreicher und auch freizeittauglicher sein. Wie wäre es mit ein paar ganz einzigartigen Spielfiguren? Zum Beispiel alternativ zu den bekannten Männchen in rot, grün, gelb und blau aus „Mensch ärgere Dich nicht“? Oder einem Satz eigener Chips für das perfekte Pokerspiel mit Freunden zuhause? Auch individuelle Würfel in einer Farbe oder Wertigkeit, die sonst keiner hat, lassen sich für das nächste Sammelkartenspiel einfach ausdrucken.

Würfel aus dem 3D-Ducker
Ein individuell gestalteter Spiele-Würfel aus dem 3D-Drucker (Bild © Thingiverse/DrLex).

Hierbei kann man nämlich die Größe selbst bestimmen, verschiedenfarbige Filamente zur einfacheren Unterscheidung der Spielfiguren benutzen und sich natürlich seine Marken ganz individuell mit Namen oder Symbolen gestalten. Inzwischen gibt es neben der Auswahl verschiedener Farben sogar Filamente, die einen besondere Geruch haben, wie beispielsweise nach Bier oder Holz!

Mit 3D-Druck Gutes tun

Einige Ideen, die sich im Netz tummeln, sind inzwischen kleine ganz persönlich erstellte Schmuckstücke, die mit dem richtigen Filament, zum Beispiel aus Aluminium, Bronze oder Kupfer, auch richtig zur Geltung kommen. Oder witzige und hilfreiche Gegenstände, die tatsächlich zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen – so bekam zum Beispiel der Papagei Pete nach einem Fuchsangriff eine Fußprothese gedruckt und konnte so sein bis dato unbeschwertes Leben glücklich weiterführen. Diese Art des Einsatzes von 3D-Druckern wird in der Medizin seit Jahren verwendet, um Prothesen für Menschen herzustellen, warum sollten nicht auch Tiere davon profitieren können? Etwas ganz Besonderes wurde zudem bereits in China und nun auch in Dänemark durchgeführt: Es wurden mithilfe von 3D-Druckern bereits komplette Häuser gedruckt. Im russischen Jaroslawl ist Europas erstes Wohnhaus aus einem 3D-Drucker seit Oktober letzten Jahres bezugsfertig.

Weitere nützliche Gadgets und Ideen

  • Kopfhörerhalter, um die man das Kabel wickeln kann, um endlich keinen Kabelsalat mehr in der Tasche zu haben
  • Lesezeichen, die zum einen die Stelle zum Weiterlesen einfacher finden lassen, und zudem auch noch hübsch aussehen
  • Kabelhalter, die man am Schreibtisch an Kanten anbringen kann, um hinabrutschende Stecker aufzuhalten
  • Ersatzschnalle für den Rucksack, wenn die alte gebrochen ist
  • Mehrfach-Zahnbürstenhalter für die Wand, damit die Bürste nicht mehr einfach so herumliegen muss, schneller trocknet und das Aufräumen auch einfacher wird

» Sammlung von über 500.000 3D-Druckvorlagen für den 3D-Drucker zu Hause!  Deko, Spielzeug uvm.

Sale
GIANTARM 3D-Drucker Mecreator 2 Zusammengebauter Haushalts- und Büro Schreibtrisch 3D-Drucker mit stabilem Metall-Gehäuse, unterstützt verschiedene Filament-Typen
96 Bewertungen
GIANTARM 3D-Drucker Mecreator 2 Zusammengebauter Haushalts- und Büro Schreibtrisch 3D-Drucker mit stabilem Metall-Gehäuse, unterstützt verschiedene Filament-Typen
  • Zertifikation: CE, FCC zertifiziert
  • Unterstütztes Filament: PLA, ABS
  • Versand: Versand aus Bremen (in 2-8 Tagen), Keine weiteren Zollgebühren, kostenloser Versand
  • Service: Online (WhatsApp) technische Uterstützung
  • Garantie: 90 Tage auf den Extruder und 6 Monate auf alle anderen Teile
Anzeige

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 49. Kalenderwoche 2019

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum GerätGültigkeit
1Artillery Sidewinder-X1350,83 €

U3D1484F125EB001

kaufenProduktvorstellung lesen31.12.2019
2Creality3D Ender 3151,27 €

GBEND3JK

kaufenTestbericht lesen31.12.2019
3ANYCUBIC I3 Mega164,02 €

N3C5B362EE61D001

kaufenTestbericht lesen31.12.2019
4Ortur 4 V2364,51 €

GBBETWO11

kaufenProduktvorstellung lesen31.12.2019
5Alfawise U30 Pro182,25 €

GBBETWO11

kaufenTestbericht lesen31.12.2019
6TWO TREES Sapphire S Pro273,00 €

C37C515ECB18D000

kaufenProduktvorstellung lesen01.01.2020
7ANYCUBIC Mega-S208,68 €Flash SalekaufenTestbericht lesen31.12.2019
8Alfawise U30145,80 €

GBEUWU30

kaufenTestbericht lesen31.12.2019
9Alfawise U20242,39 €

GBTWO2011

kaufenProduktvorstellung lesen31.12.2019
10Creality3D Ender 3 PRO191,27 €Flash Salekaufen31.12.2019

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen


Newsletter – 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen