Auf der Milan Ocean Week wurde mit einem ganz besonderem Projekt auf die Verbesserungspotenziale der weltweiten Modeindustrie in Bezug auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz hingewiesen. Dafür wurde in einem angesagten Modeviertel in Mailand Pflanzkübel aufgestellt, die mit 3D-Druckern hergestellt wurden und dafür Filament aus recycelten Fischernetzen verwendet haben. Wir stellen das Projekt #OneOceanStreetMilano einmal vor.

Anzeige

Die Milan Ocean Week wurde mit einer großen Eröffnungsfeier in der Via Gesù eingeleitet, um die neue Identität der „Straße für das Meer“ (#OneOceanStreetMilano) zu feiern. Im Rahmen dieser Initiative wurden im Herzen des Mailänder Modeviertels 80 Blumenkübel aufgestellt, die aus zwei Tonnen recycelter Fischernetze aus unseren Ozeanen mit Hilfe von einem 3D-Drucker hergestellt wurden. Diese Aktion wurde durch die lokale und internationale Zusammenarbeit zwischen der Via Gesù Association und dem Start-up Supernovas aus London ermöglicht.

Riccardo Bonadeo und seine Frau Sciakè feierten den Start der One Ocean Foundation an einem historischen Tag. Diese italienische Initiative, die 2017 vom Yacht Club Costa Smeralda gegründet wurde, erstreckt seine Bekanntheit nun auch über internationale Grenzen hinweg, nachdem sie vor zwei Jahren bei einem Forum zum Schutz der Ozeane erfolgreich ins Leben gerufen wurde und Universitäten, Institutionen und Unternehmen ihre Kräfte bündelten. Die OOF pflegt das Ziel die Erde für künftige Generationen zu schützen!

Pflanzkuebel aus alten Fischernetzen aus dem 3D-Drucker
One Ocean Foundation #OneOceanStreetMilano (Bild © One Ocean Foundation).

Nachhaltigkeit in der Modebranche

One Ocean hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Modeindustrie zu nachhaltigeren Praktiken zu bewegen, und hat ihren umfassenden Bericht mit dem Titel „Report 2021: Focus on the Fashion Industry“ (4,16 Mb; öffnet in neuem Fenster). Mit einem weltweiten Jahresumsatz von über 2,5 Billionen US-Dollar und 300 Millionen Beschäftigten weltweit hat die Modebranche nicht nur tiefgreifende Auswirkungen auf unsere Wirtschaft, sondern prägt auch das soziale und kulturelle Leben auf der ganzen Welt. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, als einer der Hauptverursacher der globalen Umweltverschmutzung stellt die Modeindustrie einige der drängendsten Umweltprobleme unserer Zeit dar.

Die Umweltauswirkungen der Modeindustrie können nicht länger ignoriert werden. Von der Produktion bis zur Entsorgung stellt dieser Sektor eine große Belastung für die Umwelt dar, insbesondere für die marinen Ökosysteme. Um sowohl bei der Beschaffung als auch bei den Herstellungsprozessen zu nachhaltigen Best Practices überzugehen, bietet der 3D-Druck eine wirksame Lösung, die bereits von Modesparten wie der Herstellung von Kleidung, Brillen und Schuhen genutzt wird und bald auch für viele weitere Bereich der Modebranche gelten könnte. Über die weitere Entwicklung in dem Bereich berichten wir auch zukünftig im 3D-grenzenlos Magazin-Newsletter (hier abonnieren).

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Die Topseller der 05. Kalenderwoche 2023

PlatzierungNameGerätetypBester PreisShopMehr Infos
1Creality Ender-3 S1 Pro
Topseller
3D-Drucker339,76 €kaufenTest
2Artillery Sidewinder-X2
Topseller
3D-Drucker249,00 €
Rekordtiefpreis
kaufenTest
3SCULPFUN S30 Pro Max 20W
TOP-Aufsteiger
Lasergravierer799,00 €kaufenTest
4Creality Ender-3 S13D-Drucker303,00 €kaufen
5Creality Ender-5 S13D-Drucker482,88 €kaufenTest
6SCULPFUN S30 Pro 10WLasergravierer479,69 €kaufenTest
7LaserPecker 2 ProLasergravierer929,73 €kaufenTest
8ATOMSTACK A20 Pro 20WLasergravierer781,27 €kaufen
9QIDI TECH X-Max3D-Drucker829,00 €kaufenTest
10SCULPFUN S10Lasergravierer358,77 €kaufenTest
11ORTUR Laser Master 3Lasergravierer549,89 €kaufenTest
12QIDI TECH X-CF Pro3D-Drucker1.459,00 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop