ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Mode zum Ausdrucken: Italienischer Schuhhersteller präsentiert Kollektion aus dem 3D-Drucker

Italienischer Schuhhersteller präsentiert neue Kollektion, deren Einzelstücke alle aus einem 3D-Drucker stammen. Diese ungewöhnliche Art der Herstellung von weiblichen Accessoires zeigt, dass die 3D-Drucktechnologie auch einen Platz in der Modewelt verdient.

Binnen weniger Stunden kann heutzutage ein modischer Schuh in seiner Produktion dauern und das nur dank neuster 3D-Drucktechnologie. Was vorher Wochen oder Monate dauern konnte, ist heute schnell erledigt: Mode- und Schuhprodukte von Designern, die mal eben schnell einen Schuh entwerfen, jedoch diese nicht so zügig herstellen können, haben heute die Möglichkeit diesen Arbeitsschritt 3D-Druckern zu überlassen.

So hat es auch der italienische Schuhhersteller „Gruppo Meccaniche Luciani“ gemacht und kann heute seine neue Kollektion, bestehend aus sechs Paaren, die in knalligen Farben, verbogenen Absätzen und futuristischem Design erhältlich sind, der Modewelt präsentieren. Das Besondere an diesen Schuhen ist, dass sie alle mit dem Objet500 Connex3 Color Multi-material 3D-Drucker produziert wurden. Mit unterschiedlichen Materialien, die unter anderem für den angenehmen Tragekomfort sorgen sollen, experimentiert das Unternehmen nicht nur mit der Schuhherstellung, sondern auch mit dem Ausdrucken anderer Accessoires wie Taschen, Schmuck und einzelne Kleidungsstücke.

Das Besondere an dieser Art der Schuhherstellung ist sowohl die Einfachheit und Schnelligkeit als auch die Entfaltungsmöglichkeit, mit der man die Produkte fertigstellen kann. Auch der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Außergewöhnliche Modeprodukte benötigen jedoch nicht nur ein entsprechend ausgefallenes Design, auch Präzision und Stabilität spielen dabei eine entscheidende Rolle.

Eine Frage, die sich der Hersteller beim Ausdrucken seiner Produkte immer wieder stellen musste, war die nach der Vereinbarkeit von Tragekomfort und Aussehen. Die Ergebnisse haben gezeigt, dass heutige 3D-Drucker durchaus in der Lage sind mit verschiedenen Materialien zu arbeiten und sie so zu nutzen, dass gewünschte Objekte den Erwartungen entspricht. So war es Luciani möglich seine Schuhe mit nur einem Druck zu erhalten. Der Drucker von Stratasys macht es vor!

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In 3D-Objekte blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen