Eine Studentin der University of Portsmouth stellte Repliken alter Museumsstücke mit ihrem 3D-Drucker her, um diese für das „Tiny Things“-Projekt in Old Portsmouth bereitzumachen. Besucher und Anwohner der Stadt sollten den ältesten Teil von Portsmouth kennenlernen. Kommt das Projekt gut bei den Einwohnern an, kann es sich noch auf andere Objekte und Bereiche ausweiten lassen.

Anzeige

University of Portsmouth LogoDie Studentin Felicity Bessant von der University of Portsmouth hat für das interaktive Museumserlebnis „Tiny Things“ in Old Portsmouth Modelle mit dem 3D-Drucker hergestellt, die es Menschen ermöglicht, den ältesten Teil von Portsmouth mit modernen Technologien zu erkunden. Das Projekt umfasst neun kleine Nachbildungen von Museumsexponaten, die in Old Portsmouth verteilt sind, wo Anwohner und Besucher sie entdecken.

Details zur Tiny Things-Idee

Die einzelnen Kreationen, die mit 3D-Druckern entstanden sind, befinden sich nahe der ursprünglichen Häuser der historischen Gegenstände, auf denen sie basieren. Sie werden von einem QR-Code begleitet, der gescannt werden kann. So sollen Interessierte mehr über die Geschichte dahinter erfahren. Das Ziel hinter der Idee ist es, Museumsexponate auf unterschiedliche Art der Öffentlichkeit näherzubringen. Das Portsmouth City Council- Projekt arbeitet dabei in Partnerschaft mit der School of Creative Technologies der University of Portsmouth, wo die MSc-Studentin Felicity Bessant die Modelle produzierte.

Felicity Bessant, MSc-Studentin der School of Creative Technologies, sagte:

„Jedes Modell hat seinen eigenen eindeutigen QR-Code, der mit einem Mobiltelefon gescannt werden kann und Ihnen das ursprüngliche Artefakt, auf dem es basiert, sowie seine Geschichten und Bedeutung in Portsmouth zeigen.“

Die Modelle wurden entweder freihändig oder per 3D-Scanner digital entworfen und mit PLA-Filament gedruckt. Einige der ursprünglichen Artefakte sind winzig, weshalb sie für den 3D-Druck vergrößert wurden. So sollten sie besser gesehen werden. Die Größe variierte dabei zwischen 5 und 15 cm. Andere Artefakte, die wiederum viel größer waren, wurden verkleinert, um auch in den Bereich zu passen. Jedes einzelne in 3D gedruckte Modell hat einen eigenen eindeutigen QR-Code, der mit einem Mobiltelefon gescannt werden kann, der zu mehr Informationen zum Objekt führt.

Beispiele für "Tiny Things"-Repliken
Für das „Tiny Things“-Projekt wurden Artefakte aus dem Museum in 3D-gedruckten Repliken in Old Portsmouth verteilt (im Bild: 3 Beispiele) (Bild © Portsmouth Museum and Art Gallery).

Stimmen der Beteiligten

Bessant sagte:

„Ich freue mich darauf, dass die Leute rausgehen und nach den Modellen in Old Portsmouth suchen, es könnte als Schatzsuche betrachtet werden. Hoffentlich ermutigt es die Leute, neugierig zu sein und hinauszugehen und nach all den Modellen zu suchen.“

Dr. Brett Stevens , Direktor der Postgraduiertenprogramme der School of Creative Technologies, sagte:

„Ein physisches Objekt als Verbindung zu seiner Geschichte online zu positionieren, scheint einfach zu sein, aber es erforderte viel Nachdenken, Experimentieren und Entwicklung. Sie müssen bei jedem Wetter funktionieren und verwenden Sie Techniken, die erschwinglich und skalierbar sind. Die Lösung von Felicity ist ein elegantes Beispiel für die Verwendung geeigneter Technologien zur Lösung realer Probleme, was der Schwerpunkt unserer Aufbaustudiengänge ist.“

Wenn sich das Projekt als beliebt erweist, könnte das Programm ausgeweitet werden. Wenn Sie sich für den Museen und 3D-Druck und andere Themen aus dem Bereich der additiven Fertigung interessieren, abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop