News zum Thema

Anzeige
Museum der Superlative:

3D-gedrucktes Modell des Museum of the Future in Dubai hilft bei Architekturplanung

19. September 2019
Museum of the Future in Dubai

Der 3D-Drucker-Hersteller Ultimaker hat dem Architekturbüro Killa Design dabei geholfen, das Museum of the Future in Dubai mit einem Modell aus dem 3D-Drucker zu planen. Das ausgefallene Museum wurde anhand von 3D-gedruckten Modellen Auftraggebern und Verantwortlichen näher gebracht und dabei geholfen, eine wichtige Entscheidung zu treffen.

2,2 m x 3,3 m groß:

Nationales Archäologisches Museum Spanien zeigt historischen Bogen aus Beton aus dem 3D-Drucker

10. April 2019
Beton-Bogen aus 3D-Drucker

Das Nationale Archäologische Museum Spanien (MAN) hat zusammen mit dem Unternehmen ACCIONA einen 2,2 x 3,3 Meter großen, historischen Bogen aus Beton mit einem 3D-Drucker hergestellt und damit sein Original repliziert. Für das Bauwerk kam ein Konstruktions-3D-Drucker vom spanischen Hersteller D-shape zum Einsatz. Wir stellen das Projekt einmal genauer vor.

Im Zuge einer Generalsanierung:

Deutsches Museum München plant neue Fassade aus dem 3D-Drucker

18. Januar 2019
Gewellte Fassade am Interimseingang des Deutschen Museums München

2020 sollen die ersten Arbeiten bei der Generalsanierung des Deutschen Museums München fertig sein. Danach ist die Verlegung des Eingangs dran. Der Interimseingang des Deutschen Museums wird dabei mit einer Fassade aus dem 3D-Drucker geplant.

"Cheddar Man":

Dunkelhäutiger Nordeuropäer der Frühzeit als fotorealistische Replik aus dem 3D-Drucker

9. Februar 2018
Cheddar Man

Zusammen mit dem University College London (UCL) hat das Naturhistorische Museum London die fotorealistische Replik von einem 10.000 Jahre alten „Cheddar-Man“ mit einem 3D-Drucker hergestellt. Auf Grundlage der DNA-Analyse stellten die Wissenschaftler fest, dass die damaligen Nordeuropäer dunkelhäutiger waren als bisher angenommen. Die 3D-Replik kann ab sofort im Natural History Museum angeschaut werden.

"Taktile Tour" durch das Museum:

Virginia Museum nutzt taktile Artefakte aus dem 3D-Drucker um Sehbehinderten bessere Erlebnisse zu ermöglichen

24. Oktober 2017

Um sehbehinderten Menschen das Museum zugänglicher zu machen, arbeitet die Virginia Historical Society mit der Unterstützung der 3D-Scanner und 3D-Drucker. Die erstellten Repliken ermöglichen es den Besuchern, die historischen Gegenstände taktil zu erfassen. Das Museum plant sogar eine „taktile Tour“ anzubieten und die STL-Dateien Interessierten zur Verfügung zu stellen, die nicht zum Museum anreisen können, um sich die Artefakte zu Hause selbst mit dem 3D-Drucker auszudrucken.

Ertastbare Repliken:

3D-Scanner von Artec 3D für die Bildung im Einsatz

12. Oktober 2017
Tastmodell aus dem 3D-Drucker

3D-Scanner werden heutzutage nicht mehr nur in der Industrie, sondern auch von Bildungseinrichtungen, Museen und anderen Einrichtungen eingesetzt. Dabei kommen auch Geräte der Firma Artec 3D zur Anwendung.

Kleinste Details:

Replik eines antiken Gewehrs aus dem 3D-Drucker kommt ins Nationalmuseum

17. Mai 2017
Antikes Gewehr aus dem 3D-Drucker

Ein Unternehmen aus Polen hat mit einem 3D-Drucker ein Replikat eines antiken Gewehrs aus dem 16. Jahrhundert vorgestellt. Um eine möglichste große Detailgenauigkeit zu erreichen, wurde Woodfill-Filament verwendet. Das Objekt wird nun neben dem Original im Nationalmuseum in Posen ausgestellt.

Backformen selbstgemacht:

Deutsches Uhrenmuseum nutzt 3D-Drucker für das „Weihnachtsbacken für Kinder“

20. Dezember 2016
Uhr backen mit Backformen aus dem 3D-Drucker

Das Deutsche Uhrenmuseum in Furtwangen wollte beim „Weihnachtsbacken für Kinder“ Uhren backen. Doch leider gab es dafür keine entsprechenden Backformen. Den Veranstaltern geholfen hat auch ein 3D-Drucker. Schließlich konnten die Uhren dann doch noch gebacken werden und die Kinder hatten viel Spaß.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige