3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
"Taktile Tour" durch das Museum:

Virginia Museum nutzt taktile Artefakte aus dem 3D-Drucker um Sehbehinderten bessere Erlebnisse zu ermöglichen

24. Oktober 2017

Um sehbehinderten Menschen das Museum zugänglicher zu machen, arbeitet die Virginia Historical Society mit der Unterstützung der 3D-Scanner und 3D-Drucker. Die erstellten Repliken ermöglichen es den Besuchern, die historischen Gegenstände taktil zu erfassen. Das Museum plant sogar eine „taktile Tour“ anzubieten und die STL-Dateien Interessierten zur Verfügung zu stellen, die nicht zum Museum anreisen können, um sich die Artefakte zu Hause selbst mit dem 3D-Drucker auszudrucken.

Ertastbare Repliken:

3D-Scanner von Artec 3D für die Bildung im Einsatz

12. Oktober 2017
Tastmodell aus dem 3D-Drucker

3D-Scanner werden heutzutage nicht mehr nur in der Industrie, sondern auch von Bildungseinrichtungen, Museen und anderen Einrichtungen eingesetzt. Dabei kommen auch Geräte der Firma Artec 3D zur Anwendung.

Kleinste Details:

Replik eines antiken Gewehrs aus dem 3D-Drucker kommt ins Nationalmuseum

17. Mai 2017
Antikes Gewehr aus dem 3D-Drucker

Ein Unternehmen aus Polen hat mit einem 3D-Drucker ein Replikat eines antiken Gewehrs aus dem 16. Jahrhundert vorgestellt. Um eine möglichste große Detailgenauigkeit zu erreichen, wurde Woodfill-Filament verwendet. Das Objekt wird nun neben dem Original im Nationalmuseum in Posen ausgestellt.

Backformen selbstgemacht:

Deutsches Uhrenmuseum nutzt 3D-Drucker für das „Weihnachtsbacken für Kinder“

20. Dezember 2016
Uhr backen mit Backformen aus dem 3D-Drucker

Das Deutsche Uhrenmuseum in Furtwangen wollte beim „Weihnachtsbacken für Kinder“ Uhren backen. Doch leider gab es dafür keine entsprechenden Backformen. Den Veranstaltern geholfen hat auch ein 3D-Drucker. Schließlich konnten die Uhren dann doch noch gebacken werden und die Kinder hatten viel Spaß.

Ausstellung „Hieb & Stich“:

Ausstellung in Berlin zeigt die Einsatzmöglichkeiten des 3D-Drucks in der Rechtsmedizin

17. Oktober 2016
Hieb § Stich Berlin Charité

Im Medizinhistorischen Museum der Charité ist mit „Hieb § Stich“ eine Ausstellung zu sehen, die auch die Einsatzmöglichkeitn der 3D-Druck in der Rechtsmedizin zeigt. So lassen sich zum Beispiel Eindrucksspuren an einem Kopf, die mit einem Hammer zugeführt wurden, als Replik mit einem 3D-Drucker nachbauen.

Dank 3D-Druck:

Artec und 3DZ.it ermöglichen Museumsbesuche für Blinde

19. Januar 2016
Tastmodell aus dem 3D-Drucker

In Italien haben die beiden Unternehmen Artec 3D und 3DZ.it ein Konzept für Kunst in Museen verwirklicht, bei dem Blinde und Menschen mit einer Sehbehinderung mit Hilfe 3D-gedruckter Objekte die ausgestellte Kunst „mit den Händen sehen“ können.

Kunst:

500 Coca-Cola-Flaschen aus dem 3D-Drucker für das Museum

27. Februar 2015
Coca Cola Flaschen aus 3D-Drucker

Zum 100. Geburtstag der Coca Cola-Flasche erstellte Shapeways 500 Coca-Cola-Flaschen mit einem 3D-Drucker. Die künstlerischen Objekte werden im High Museum of Art in Atlanta an der Decke aufgehangen und erinnern an ein weltweit bekanntes und patentiertes Flaschendesign, dass einstmals aus einem Wettbewerb entstand.