Das dänische 3D-Druck-Unternehmen COBOD hat gemeinsam mit General Electric (GE Renewable Energy) und LafargeHolcim mit 3D-Druck die Herstellung einer Turmbasis für eine Beton-Windkraftanlage in nur drei Tagen gelungen. Es ist bereits der zweite 3D-gedruckte Betonwindkraftanlagenturm. Beim ersten hatte es noch drei Wochen gedauert. General Electric stellte die Arbeit und die daraus entstehenden Vorteile vor Kurzem auf der Leaders Summit on Climate 2021 vor.

Anzeige

Das dänische Unternehmen COBOD ist bekannt für den Bau von Häusern mit seinem 3D-Drucker BOD2. Wir haben bereits einige Projekte vorgestellt, in dem der 3D-Drucker von COBOD zum Einsatz kam. Dazu gehört ein zweistöckiges Haus in Belgien, das 2019 mit dem BOD2 realisiert wurde. Eine Siedlung mit 3D-gedruckten Häusern wurde ebenfalls mit dem 3D-Drucker des dänischen Herstellers gebaut. Jetzt zeigte sich, dass der 3D-Drucker BOD2 auch in anderen Bereichen Vorteile bringt.

Das Unternehmen gab in einer Pressemitteilung an das 3D-grenzenlos Magazin bekannt, dass dank der Zusammenarbeit, die 2019 mit GE Renewable Energy und LafargeHolcim eingegangen wurde, erfolgreich Betonwindkraftanlagentürme mit Hilfe des 3D-Drucks hergestellt werden können.

Details zu den 3D-gedruckten Türmen

3D-gedruckte Turmbasis
Der erste Turm (im Bild) wurde in drei Wochen in 3D gedruckt (Bild © COBOD).

Im Jahr 2019 druckten die Partner die erste 10-Meter-Turmbasis innerhalb von drei Wochen in 3D, eine weitere folgte ein Jahr darauf. GE wird Staats- und Regierungschefs der Welt über die Initiative informieren, mit der besonders hohe Türme hergestellt werden können, was wiederum zu geringeren CO2-Emissionen führt.

Die Turmbasis, die 2020 entstand, hatte ein signifikant größeres Materialvolumen. Beim zweiten Turm benötigten die Hersteller nur drei Tage trotz der Zunahme des Materialvolumens.

GE Renewable Energy spricht bei Leaders Summit on Climate

Am Freitag, dem 23. April, sprach Danielle Merfeld, CTO von GE Renewable Energy, auf dem vom Leaders Summit on Climate, das vom Weißen Haus organisiert wurde. Der US-Präsident Joe Biden und Führungskräfte aus 16 Länder waren dort vertreten, die für rund 80% der globalen Kohlenstoffemissionen und des globalen Bruttoinlandsprodukts (BIP) verantwortlich sind. Weiter waren Führungskräfte der Zivilgesellschaft und Wirtschaftsführer wie Danielle Merfeld von GE dabei.

Merfeld berichtete über die Arbeit von GE, die die Dekarbonisierung weltweit beschleunigen soll. Sie präsentierte die Investitionen von GE in Innovationen und einige der neuesten Technologien und Forschungsprojekte von GE Renewable Energy. Dazu gehören unter anderem gemeinsame Programme mit dem Energieministerium zur Entwicklung neuer Lösungen. Merfeld sprach über die Lösung von COBOD mit 3D-gedruckten Windturbinenfundamenten aus Hochleistungsbeton.

Präsident Joe Biden spricht beim Leaders Summit on Climate 2021
Der US-Präsident Joe Biden (im Bild) und Führungskräfte aus 16 Länder waren am Leaders Summit on Climate vertreten (Bild © COBOD).

Die Partner über ihre Arbeit

Henrik Lund-Nielsen, Gründer und General Manager von COBOD, kommentierte:

„Wir haben immer an die Möglichkeiten unserer Technologie und 3D-Betondrucker im Windkraftanlagenbereich geglaubt, und GE hat sie für die weltweit führenden Unternehmen auf den Tisch gelegt, um zu zeigen, dass wir nicht allein sind. Wir sind sehr stolz darauf, die Erfinder und Hersteller der Technologie und der Drucker zu sein, die es ermöglicht haben, in Zusammenarbeit mit LafargeHolcim die ersten 3D-gedruckten Turmturbinen für Beton-Windkraftanlagen für GE herzustellen.“

3D-Druck Turmbasis
Der erste Turm entstand innerhalb von drei Wochen (Bild © COBOD).

Jakob Jorgensen, Leiter Projekte & Implementierung bei COBOD, kommentierte:

„Wir hatten vorausgesagt, dass sich unsere Produktivität beim zweiten 3D-Druck eines Windkraftanlagenturms massiv verbessern würde. (…) Dass wir den zweiten Turm wirklich in nur 3 Tagen für eine 10 m lange Betonkonstruktion drucken konnten, war für uns sogar ein wenig überraschend, da wir auch das Volumen des Druckmaterials sehr deutlich erhöht haben.“

Im Video: Hier entsteht mit 3D-Druck der Betonwindkraftanlagenturm

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 33. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2302,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1310,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
8Creality Ender-3 S1 Pro399,00 €kaufenTesbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop