Erst ein Karusell, jetzt ein V8-Motor aus dem 3D-Drucker. Der Hobby Maker Bryan Enochs hat sein neues 3D-Projekt „Solenoid V8 Engine“ vorgestellt und die 3D-Dateien kostenlos veröffentlicht. Der V8-Motor kann von interessierten Makern selber nachgebaut werden. Bryan Enchos verweist allerdings auf eine Sache, die Maker unbedingt dabei beachten sollten.

Anzeige

Der Unteroffizier und Hobby-Maker Bryan Enochs sorgte schon einmal mit seiner Kreativität und seinem 3D-Drucker Makerbot Replicator 2 für Aufsehen. Damals fertigte er zwei motorengesteuerte Karussells, die aufwendig und detailverliebt design und von seinem 3D-Drucker gedruckt wurden. Seither haben wir von 3D-grenzenlos auf Enochs einen Blick. Im Rahmen eines neuen Projektes fertigte er nun einen magnetisch gesteuerten V8-Motor aus dem 3D-Drucker und setzt damit ein früheres 3D-Projekt fort, welches einen kleineren Motor beinhaltete.

V8-Motor aus dem 3D-Drucker
V8-Motor aus dem 3D-Drucker mit Magneten (Bild © Screenshot; YouTube, 7thCrook).

Er erstellte eine größere Motorversion in der Hoffnung damit Probleme und Hindernisse zu beheben, die vor allem beim Timing und Hitze auftraten. Der V8-Motor können Interessierte mit einem 3D-Drucker selbst nachdrucken, doch Sgt. Bryan Enochs verweist darauf, dass es sich um ein Projekt mit hohen Kosten handelt, weil zahlreiche Komponenten aus dem Baumarkt erforderlich sind.

Der Erfinder verwendet größere Magnete zur Absorbierung der Motorhitze und auf jeden Kolben wurde eine Kühlung integriert. Zur Behebung des Timing-Problems setzt er auf einen Sensofoil Touch Sensor. Die Magnete erhalten ihren Strom über ein 650 Watt Netzteil, während das Kühlsystem mit einem 450 Watt Netzteil versorgt wird.

Insgesamt sind für den V8-Motor vier Drahtspulen, acht Lüfter, Thermal-Paste, Lager, Arduino-Rechner, Sensorfolie, zwei Netzteile, Draht, Federn und weitere Komponenten erforderlich. Die Gesamtkosten belaufen sich auf über 300 US-Dollar. Gedruckt wurden die Bauteile des Motors mit niedriger Auflösung zugunsten der Geschwindigkeit und Kraft.

Wer sich den V8-Motor selbst nachbauen möchte, findet alle erforderlichen CAD-Dateien hier auf thingiverse kostenlos. Für mehr Informationen zum Thema „Motoren aus dem 3D-Drucker“ haben wir eine Themenseite erstellt. Aktuelle News zum Thema bietet unser kostenloser 3D-Drucker-Newsletter.

Hier läuft der V8-Motor aus dem 3D-Drucker:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alle 3D-Druck-News per E-Mail abonnieren

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 15. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X1327,09 €kaufenNeuvorstellung
2QIDI TECH X-Max892,49 €kaufenTestbericht
3FLSUN Q5181,63 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
6Artillery GENIUS225,97 €kaufenTestbericht
7Creality CR-6 SE271,15 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
8Alfawise U30 Pro228,25 €kaufen
9Creality CR-10 V3432,65 €kaufen
10TRONXY X5SA262,13 €kaufenTestbericht
11Anycubic Chiron489,99 €kaufen
12FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
13Flying Bear Ghost 4S325,60 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15ANYCUBIC Mega-S242,32 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop

Angebot
Befristetes Angebot: Der ANYCUBIC MEGA-S 3D-Drucker jetzt 18% reduziert
  • Qucik Montage: 3 Schritte zum Einrichten des Druckers mit 8 Schrauben innerhalb von Minuten, nicht nur für einen erfahrenen Benutzer, sondern auch für Anfänger
  • Ultrabasis Plattform: Die Plattform ist mit einer Schicht aus patentiertem Mikropor bedeckt, um eine hervorragende Haftung zu gewährleisten. Und einfach, das Modell nach dem Abkühlen von der Plattform zu nehmen.