Der Automobilhersteller Spyros Panopoulos Automobile hat mit seinem zu 78 % 3D-gedruckten Ultracar „Chaos“ bereits für großes Aufsehen gesorgt. Um seine Ziele zu erreichen, nutzt er unter anderem den Keramik-3D-Druck von XJet. Mit diesem hat er jetzt den weltweit ersten, vollständig additiv gefertigten, Automotorkolben aus Keramik realisiert.

Anzeige

Der Automobilhersteller Spyros Panopoulos Automotive (SPA) hat laut einer Pressemitteilung, die das 3D-grenzenlos Magazin erreicht hat, den weltweit ersten mit Keramik-3D-Druck hergestellten Automotorkolben vorgestellt. Zum Einsatz kam die 3D-Druck-Technologie von XJet, die das Unternehmen bereits für sein Chaos Ultracar nutzt.

Spyros Panopoulos, Gründer und Namensgeber des Unternehmens, möchte mit dem „Chaos“-Fahrzeug Geschwindigkeiten von über 500 km/h und eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 1,55 Sekunden erreichen. Gelingt ihm das, wäre das der am schnellsten drehende Serienmotor aller Zeiten mit bis zu 12.200 U / min und 3.065 PS.

Optimierte Eigenschaften mit „Anadiaplasi“-Konstruktionsmethode

Komponenten wie der Kolben, die mit der von Spyros Panopoulos entwickelten „Anadiaplasi“-Konstruktionsmethode entstanden sind, nehmen ihre Form basierend auf den auf sie einwirkenden Kräften an. Material wird dort, wo es die Leistung nicht unterstützt, minimiert und ergänzt, wo Verstärkung erforderlich ist. Dadurch wird auch das Gewicht optimiert und die Festigkeit und Temperaturbeständigkeit des Teils bleibt erhalten. Am Ende entsteht eine organische, komplexe Form, die leicht und stark ist. Auch hierbei zeigte sich der Einsatz von 3D-Druck als besonders erfolgreich.

3D-gedruckter Kolben
78 Prozent der Karosserie sowie andere wichtige Elemente des Ultracars werden in 3D gedruckt (im Bild: Kolben)(Bild © XJet / SPA).

Um das Design zu realisieren und die hohe Genauigkeit sowie die Oberflächengüte zu erreichen, setzte Panopolous auf das XJet Nanoparticle Jetting. Zusammen mit Lino 3D, einem Geschäftspartner von XJet in Griechenland, wählte SPA das Aluminiumoxid-Material von XJet für den Chaos-Kolben aufgrund seiner Festigkeit, Härte, seines geringen Gewichts und seiner Beständigkeit gegen Wärmeausdehnung.

Panopolous erklärte:

„Keramik bietet im Vergleich zu anderen Materialien viele Vorteile. Es ist härter und steifer als Stahl, widerstandsfähiger gegen Hitze und Korrosion als Metalle oder Polymere und wiegt deutlich weniger als die meisten Metalle und Legierungen. Die Aluminiumoxidteile von XJet werden den hohen Temperaturen standhalten, die in der Brennkammer sowie an den sich schnell bewegenden Teilen erwartet werden.“

Das Projekt Chaos von SPA haben wir vor zwei Jahren vorgestellt. Bereits dort war es für Panopolous klar, dass der 3D-Druck für die Realisierung seiner ehrgeizigen, zukunftsweisen Projekte zum Einsatz kommen wird. Ein Jahr später konnten wir über 3D-gedruckte Komponenten für das Ultracar berichten. Dazu gehörten Teile wie 3D-gedruckte Auspuffrohre oder Kurbelwellen. Insgesamt soll die Karosserie zu 78 % aus additiv gefertigten Komponenten bestehen. Auch über die weiteren Entwicklungen berichten wir zukünftig im 3D-grenzenlos Magazin (Newsletter abonnieren).

3D-gedruckter Kolben mit Stange
SPA realisiert den Kolben (im Bild) für das Ultracar Chaos mit der Keramik-3D-Druck-Technologie von XJet (Bild © XJet / SPA).

Die Partner über die Vorteile des Keramik-3D-Drucks

Panopolous versicherte:

„Unsere Projekte bringen die Leistung auf die Spitze und deshalb sind wir äußerst wählerisch in Bezug auf die Materialien und Technologien, die wir verwenden. Ich glaube, dies ist das erste Mal, dass Keramik-AM im Motorsport verwendet wird, und ich fühle mich privilegiert, diesen wegweisenden Schritt zu tun.“

Haim Levi, XJet VP Strategic Marketing, sagt:

„SPA bringt mit ihrer Arbeit am Chaos Ultracar die additive Fertigung und das Design von Keramik für AM – DfAM – an die Grenzen und darüber hinaus. Wir sind sehr stolz darauf, Teil eines solchen Projekts zu sein, indem wir die Fähigkeiten unserer Technologie und unseres Systems anbieten. Konstrukteure und Ingenieure aus einer Vielzahl von Branchen und Anwendungen werden neuen Optionen ausgesetzt, die sich ihnen jetzt eröffnen. Wir erwarten, dass der Keramikkolben des Chaos-Projekts ihre Kreativität und Vorstellungskraft anregt und die Grenzen in der Automobilindustrie und darüber hinaus erweitert.“

Videovorstellung Ultracar „Chaos“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop