Das 3D-Druck-Unternehmen XJet gibt die Erweiterung seines 3D-Druck-Materiali-Portfolios um Aluminium bzw. Aluminiumoxid bekannt. Aluminiumoxid wird oft als technische Keramik eingesetzt. Nach Zirkoniumoxid ist es das zweite Material dieser Art, das XJet in sein Materialportfolio für die additive Fertigung aufnimmt.

Anzeige

Logo XJETDas 3D-Druck-Unternehmen XJet Ltd. gab in einer Pressemitteilung die kommerzielle Verfügbarkeit von Aluminiumoxidkeramik als 3D-Druck-Material bekannt. Aluminium (Aluminiumoxid) wird häufig als technisches Keramik eingesetzt. Außerdem besteht eine große Nachfrage nach Teilen, die mit den Vorteilen der XJet NanoParticle Jetting™ (NPJ)-Produktion produziert werden. Die NanoParticle Jetting-Technologie haben wir in diesem Artikel vorgestellt.

Details zum Aluminiumoxid bei XJet

Das Aluminiumoxid wurde über einige Monate erfolgreich von einem globalen Kunden in den USA getestet. Nach gelungenen Tests entschied sich XJet, das Material in sein Portfolio aufzunehmen und die Vorteile des Additive Manufacturing in die Welt der Keramik einzubringen.

Dror Danai, CBO, XJet, sagt:

„Da Aluminiumoxid die am weitesten verbreitete und kostengünstigste technische Keramik ist, war es durchaus sinnvoll, dieses als unser zweites Keramikmaterial nach Zirkonoxid einzuführen.“

Aluminiumoxid bietet extrem hohe mechanische Festigkeit, hohe Härte und sehr gute elektrische Isolierung. Außerdem ist das Material sehr verschleißfähig, sehr wärmeleitfähig und gegen hohe beständig. Aluminiumoxid und Zirkonoxid sind technische Keramiken mit sehr guter Chemikalienbeständigkeit, nicht korrosiv, sind gute Isolatoren und beides sehr harte Materialien. Dadurch lassen sie sich mit CNC schwer bearbeiten, gerade dann, wenn sie in Form gesintert wurden.

Die 3D-Drucker von XJet erlauben es Herstellern, die Vorteile der additiven Fertigung zu nutzen und Teile mit komplexen Geometrien und inneren Hohlräumen anzufertigen, die bisher mit keramischen Fertigungstechnologien nicht möglich waren. So sind mit der Verwendung von löslichem Trägermaterial sehr genaue, endkonturnahe Teile mit ultrafeinen Details und glatten Oberflächen realisierbar. Auf der Ceramics Expo (Cleveland 31. August bis 1. September), Rapid+TCT (Chicago, 13. bis 15. September) und Formnext (Frankfurt, 16. bis 19. November) können Designer und Hersteller Muster von Teilen sehen, die mit dem Aluminiumoxid-Material von XJet hergestellt wurden.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 42. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
NEUArtillery Sidewinder-X2357,02 €kaufen
1 TOPSELLERQIDI TECH X-Max916,63 €kaufenTestbericht
2Artillery Sidewinder-X1289,98 €kaufenNeuvorstellung
3FLSUN Q5177,65 €kaufen
4Artillery Genius228,45 €kaufenTestbericht
5QIDI TECH i-mate S424,15 €kaufenTestbericht
6Creality CR-6 SE263,49 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7Creality Ender 3125,84 €kaufenTestbericht
8Tronxy X5SA-500 PRO792,79 €kaufen
9QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X
601,14 €kaufen
11Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
12Ender 5 Plus
458,99 €kaufen
13Creality Ender 3 V2203,15 €kaufen
14FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
15ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
16Sovol SV01221,65 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop