3D-Kunst:

Koreanische Designerin erschafft „Connect Chair“ mit einem 3D-Stift

 15. Februar 2017  Sandra Berk  

Was ist die komplizierteste Sache, die Sie jemals mit einem 3D-Stift erstellt haben? Waren sie ehrgeizig genug, um ein Eiffelturm-Modell auszuprobieren? Auf jeden Fall hat die Koreanerin Jungsub Shim mit ihrem Designer-Stuhl namens  „Connect Chair“ die Messlatte ziemlich hoch gelegt.

Die Designerin auf ihrem Stuhl (Bild© Jungsub Shim).

Shim ist eine koreanische Designerin, die sich für das Projekt „Holzbearbeitung und Design“ an der Hongik Universität in Seoul entschieden hat. Mit diesem Konzept im Kopf schuf sie einen einzigartigen und schönen Stuhl mit dem 3D-Stift 3Doodler.

Mit dem 3D-Stift, der dreidimensionale Objekte aus geschmolzenem Kunststoff zeichnen kann, konnte Shim die Kunststofffäden mitten in der Luft in beliebige Formen ziehen, wobei sich der geschmolzene Kunststofffaden kurz nach der Extrusion verfestigte. Der fertige „Connect Chair“ ist in seiner Gestaltung und Design komplex, aber nicht nur zur Dekoration gedacht – man kann auch darauf sitzen, wie Shim auf dem Foto zeigt. Der gitterartige Rahmen ist stark genug, um Ihr Gewicht zu halten.

Den Connect Chair zu zeichnen dauerte zwei Monate

Shim erklärt, dass die Inspiration hinter ihrer Arbeit ein Interesse an globalen Internetverbindungen ist. Sie konzentrierte sich darauf, wie Verbindungen gebildet werden, und sogar, wie das menschliche Gehirn arbeitet, welches ebenfalls Milliarden an Verbindungen darstellt. Für sie visualisiert der Stuhl die Umgebung des modernen Menschen, dessen Leben heute eben fast vollständig aus unterschiedlichsten Verbindungen besteht. Jede Verbindung schafft eine komplexe Struktur, erklärt Shim, wie dezeen.com berichtet.

Der 3D-Stift: 3Doodler Pro (Bild © dezeen).

Um den “Connect Chair” zu kreieren, hat Shim zuerst eine Linie mit dem 3Doodler erstellt. Diese wurden dann einzeln in einem mühsamen und allmählichen Prozess verbunden. Shim arbeitete dafür acht Stunden jeden Tag, insgesamt zwei Monate. Sie wiederholte ihre Bewegungen, um die Gitterform aufzubauen, bis der Stuhl stark genug war, um das Gewicht einer Person zu unterstützen.

Shim verglich ihre Arbeit mit dem sich immer wiederholenden Gebetsritual der Mönche oder der Fabrikarbeiter. Ihr Stuhl ist eine atemberaubende Leistung. Wenn Sie vor kurzem in eine unmöblierte Wohnung gezogen sind, ist es wahrscheinlich anstrengender diese mit einem 3Doodler Stift einzurichten, als bei Ikea vorbeizufahren. Aber es würde sicherlich für ein interessantes Gespräch auf der Einzugsfeier sorgen. Und für mediales Interesse innerhalbd der Einrichtungs-Magazine und Magazine für additive Fertigungstechnologien 😉

3D-Doodler auf Amazon kaufen

3Doodler Start Essentials Pen Set
  • Die Essential Pack für die Schaffung in 3D
  • Die 3Doodler Start 3D-Druck Stift
  • 2 Packungen gemischt 3Doodler Start eco-plastic
  • Komplett mit Projekt Booklet und USB Micro Kabel
  • u. und umweltfreundlich

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.