Das belgisch-niederländische Unternehmen Luxexcel wurde von Meta, dem Mutterkonzern von Facebook, aufgekauft. Luxexcel entwickelt Lösungen für den 3D-Druck von Brillengläsern. Dazu gehört auch das VisionPlatform 7-3D-Druck-System. Wir stellen die Details zu der Firmenübernahme vor.

Anzeige

Das belgisch-niederländische Unternehmen Luxexcel präsentierte im Jahr 2019 seine 3D-Druck-Technologie für den 3D-Druck von Brillengläsern. Das Unternehmen entwickelte gemeinsam mit Waveoptics eine Lösung für den 3D-Druck verschreibungspflichtiger Augmented Reality-Brillen. Mit seinem VisionPlatform 7 -3D-Druck-System stellt Luxexcel 3D-gedruckte Korrekturgläser mit AR-Funktionalität her. Nun wurde in einem Artikel der „The Brussels Times“ bekannt, dass die Muttergesellschaft des Tech-Riesen-Facebook Luxexcel übernommen hat. Das berichtet die belgische Zeitung De Tijd. Am Mittwoch hat Meta diese Information bestätigt.

Luxexcel und Meta

3D-gedruckte Brillengläser
Luxexcel ermöglicht den 3D-Druck von Brillengläsern (Bild © Luxexcel).

Luxexcel entwickelt Technologien für den 3D-Druck komplexer Brillengläser. Das Unternehmen integriert verstärkt digitale Technologie in die Linsen selbst und ebnet damit den Weg für die Augmented-Reality-Technologie (AR) in der Optikbranche. Gerüchten zufolge soll Meta bereits mit Luxexcel für die Entwicklung von Speziallinsen zusammengearbeitet haben. Das Ganze soll in Metas Projekt Aria gewesen sein, das darauf abzielt, gewöhnliche Brillen mit integrierter AR-Technologie herzustellen.

Für das Unternehmen Luxexcel hat Meta laut einem Artikel einen sehr hohen Preis bezahlt. Luxexcel hat seinen Sitz in Turnhout bei Antwerpen.

Meta sagte:

„Wir freuen uns, dass sich das Luxexcel-Team Meta angeschlossen hat. Dies erweitert die Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen.“

Bedeutung von 3D-Druck für Brillenmanufakturen und Optiker-Branche nimmt zu

In dem Bericht „Markets for 3D-Printed Eyewear 2019-2027“ von SmarTech Analysis berichteten die Experten, dass sich der Markt für 3D-gedruckte Brillen 2028 ein großes Wachstum erreichen wird. Im Jahr 2017 war die Herstellung mehrfarbiger Luxusgestelle für Brillen aus dem 3D-Drucker noch eine bemerkenswerte Nachricht. Heute gibt es bereits 3D-gedruckte Brillen mit Sehstärke von Fitz Frames oder auch von Luxexcel. Es gibt 3D-gedruckte Brillen, bei denen Designer Magnete statt Gelenke verwenden. Und auch das Thema Nachhaltigkeit profitiert sehr stark von der additiven Fertigung von Brillen.

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Neuigkeiten zu verschiedensten 3D-Druck-Themen auf dem Laufenden.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Die Topseller der 04. Kalenderwoche 2023

PlatzierungNameGerätetypBester PreisShopMehr Infos
1Creality Ender-3 S1 Pro
Topseller
3D-Drucker339,76 €kaufenTest
2Artillery Sidewinder-X2
Topseller
3D-Drucker249,00 €
Rekordtiefpreis
kaufenTest
3SCULPFUN S30 Pro Max 20W
TOP-Aufsteiger
Lasergravierer799,00 €kaufenTest
4Creality Ender-3 S13D-Drucker303,00 €kaufen
5Creality Ender-5 S13D-Drucker482,88 €kaufenTest
6SCULPFUN S30 Pro 10WLasergravierer479,69 €kaufenTest
7LaserPecker 2 ProLasergravierer929,73 €kaufenTest
8ATOMSTACK A20 Pro 20WLasergravierer781,27 €kaufen
9QIDI TECH X-Max3D-Drucker829,00 €kaufenTest
10SCULPFUN S10Lasergravierer358,77 €kaufenTest
11ORTUR Laser Master 3Lasergravierer549,89 €kaufenTest
12QIDI TECH X-CF Pro3D-Drucker1.459,00 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop