Viele Probleme, von Menschenhand verursacht, wie zum Beispiel Pestizide, sorgen dafür, dass immer mehr Bienenarten sterben. Um die Bienenpopulation zu schützen und deren Fortpflanzung zu unterstützen, hat der Designer Michael Candy ein Projekt entwickelt, bei dem die Bestäubung mit Hilfe 3D-gedruckter Roboterblumen gefördert und so zur Brut der Bienen animiert werden sollen.

Anzeige

Weltweit stehen die Bienenarten vor menschengemachten Herausforderungen wie Pestiziden und Klimawandel. Zum Glück gibt es auch Ideen und Vorschläge, wie die fliegenden Insekten geschützt werden können, da sie weltweit eine wichtige Rolle bei der Bestäubung spielen.

Zur Rettung rückläufiger Bienenpopulation hat Michael Candy, ein australischer Künstler aus Brisbane, eine neuartige Idee entwickelt. Das Projekt basiert auf Roboterblumen aus dem 3D-Drucker und künstlicher Bestäubung, was die Bienen zur Brut ermutigen sollte. Sein Projekt verwendet mit Nektar und Pollen ausgestattete, 3D-gedruckte Blumen. Dabei handelt es sich um künstliche Blumen, die unter echten Pflanzen platziert werden, um die Bienen anzulocken und zu bestäuben. Die per 3D-Druck hergestellten Blumenreplikate verfügen sogar über ein künstliches Staubblatt, das Fortpflanzungsorgan einer Blume, während eine Nektarlösung von Motoren auf die Oberfläche der Blume gepumpt wird.

Laut Candy war es nicht einfach, die Bienen dazu zu bringen, die künstlichen Blumen zu bestäuben. Es erforderte viele Versuche und hat mehrere Jahre gedauert, bis die Bienen erfolgreich auf den synthetischen Blumen gelandet sind. Da Bienen eine Vielzahl an Möglichkeiten haben, die Blumen zu identifizieren, waren die Form und Farbe der Einheit sehr wichtig für die Anziehung. Wie Experimente gezeigt haben, wurden Bienen tatsächlich von den kleinen, gelben 3D-Druck-Blumen angezogen und haben auf ihnen Pollen gesammelt.

Candy hofft, dass sein künstliches Bestäubungssystem eines Tages in größerem Umfang eingesetzt werden könnte, um den Reproduktionszyklus von Bienen zu rehabilitieren. Schüler aus Spanien haben mit ihrem parasitenfreien Bienenstock ebenfalls einen Weg entdeckt, die den Fortbestand der Bienen zu unterstützen. Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden, wenn es Neuigkeiten über dieses Projekt und anderes aus der Welt des 3D-Drucks für den Einsatz im Umweltschutz gibt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 32. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder-X2302,00 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
4ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
5Artillery Genius Pro277,55 €kaufen
6QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
7Creality Ender 3 S1303,00 €kaufen
8QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
9Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
10FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
11QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht
12ANYCUBIC Photon Mono X 6K597,80 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop