Studie:

Immer mehr Jobangebote zum 3D-Druck – fast 90% Wachstum zum Vorjahr!

Wer sich auf 3D-Druck spezialisiert hat immer bessere Chancen einen Arbeitsplatz in Deutschland zu finden. Wie die Job-Plattform Joblift herausgefunden hat, wuchs die Anzahl der ausgeschriebenen Stellen im Vergleich zum Vorjahr um 88%. Sowohl kleine und mittelständische Unternehmen als auch Konzerne sind an den Fähigkeiten spezialisierter 3D-Druck-Experten interessiert. Vor allem in einer Region Deutschlands ist die Nachfrage besonders groß.

Die Job-Plattform Joblift hat eine Auswertung seiner rund 17 Millionen Stellenangebote der letzten zwei Jahre ausgewertet und analysierte dabei die Nachfrage nach 3D-Druck-Experten genauer. In den beiden Jahren seien über 6000 Arbeitsplätze im Umkreis der additiven Fertigung entstanden. Im Jahr 2017 hatte sich das Jobwachstum auf 88 Prozent im Vergleich zum Vorjahr belaufen. Hauptsächlich seien Kleinunternehmen für dieses Plus verantwortlich gewesen, weil sie 2017 mehr als zweimal soviel Stellenanzeigen inserierten wie im Jahr davor.

Aktuell wird der 3D-Druck am meisten im Maschinen-, und Anlagenbau eingesetzt. Wie Joblift in einer Mitteilung gegenüber 3D-grenzenlos erklärte, könnten sich die Medizintechnik, Luftfahrttechnik und Raumfahrttechnik zu wichtigen Einsatzgebieten entwickeln. Die Stellenanzeigen hatten sich 2017 in diesen Branchen mehr als verdreifacht.

Immer mehr Jobs mit Bezug zum 3D-Druck

Die Zahl der ausgeschriebenen Stellenangebote mit Bezug auf 3D-Druck stieg von 2178 auf 4099 und entspricht einem Anstieg von 88 Prozent. Die schneller werdende Drucktechnologie und die zunehmende Zahl verwendbarer 3D-Drucker-Materialien seien die Hauptgründe, dass die Branche sich derart rasant weiterentwickelt. Das monatliche Wachstum belief sich in den letzten 24 Monaten auf durchschnittlich sieben Prozent und sei doppelt so hoch wie das allgemeine Plus des deutschen Stellenmarktes von rund drei Prozent, heißt es von Joblift weiter.

Rund 50 Prozent der Arbeitsplätze entstehen in Konzernen mit mehr als 1000 Mitarbeitern und 22 Prozent der Ausschreibungen stammen von Kleinunternehmen, die weniger als 50 Mitarbeiter beschäftigen. Im Jahr 2017 legte die Zahl der offenen Stellen um 120 Prozent zu und bei Großunternehmen hatte das Wachstum bei 73 Prozent gelegen.

Laut Joblift gehe die technische Weiterentwicklung mit einer spürbaren Preissenkung aller erforderlichen Komponenten einher und ermögliche kleinen und finanzschwächeren Unternehmen auch die Arbeit an und mit 3D-Druckern. Allein in der bayrischen Hauptstadt München befinden sich 15 Prozent aller ausgeschriebene 3D-Druck-Stellen und ist damit – zumindest auf Joblift – die Hochburg des 3D-Drucks. München, Hamburg und Berlin liegen auf den Plätzen 1 bis 3 der zehn meistausschreibenden Städte. Die EOS GmbH und die DMG Mori AG waren 2017 die zwei Firmen mit den meisten Stellenausschreibungen von 3D-Druck-Jobs, so Joblift.

Wie wir im Mai 2017 berichteten, investiert der US-Konzern General Electric (GE) einen Betrag von 100 Millionen Euro in die übernommene Firma Concept Laser und schafft damit 100 neue Arbeitsplätze mit Bezug zum 3D-Druck in Bayern. Nach einer Studie aus dem Jahr 2017 sind weniger als zehn Prozent der Arbeitsstellen durch 3D-Druck und Automatisierung bedroht, was gegen einige pessimistische und wenig konstruktive Aussagen spricht, die behaupten, 3D-Druck, Automatisierung und Industrie 4.0 führen langfristig zum Verlust viele Arbeitsplätze. Das Ergebnis der Studie zeigt das Gegenteil. Der 3D-Druck ist für die gesamte Wirtschaft eine großartige Chance.

Infografik – Stellenangebote zum 3D-Druck

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken.

Infografik zu Jobs im 3D-Druck
Infografik: Stellenangebote zum 3D-Druck (Bild © Joblift).

3D-Drucker und 3D-Scanner schon ab 80,00 €:

Gutscheine und TOP-Angebote der 08. Kalenderwoche 2018

GerätTypAktionspreisGutschein-CodeZum ShopDetails
Ciclop 3D-Scanner3D-Scanner79,99 €3dgrenzenlosCickaufen
Creality3D CR - 10S

* Upgrade Version
3D-Drucker378,08 €GBCR10SEU
kaufenTestbericht
- TOPSELLER KW 7!
Tronxy X13D-Drucker91,66 €TronxyX1kaufenTestbericht
Creality3D CR - 10 **Vergrößert

400 x 400 x 400 mm
3D-Drucker555,52 €GBCR10Bkaufen
Creality3D CR - 103D-Drucker306,77 €EUCR10JKkaufenTestbericht
Creality3D CR - 10mini3D-Drucker255,37 €CR10MINIkaufen
Anycubic I3 MEGA3D-Drucker262,00 €I3MEGAkaufen
Anycubic Kossel3D-Drucker140,95Kossel10kaufen
Anet A43D-Drucker141,65 €ANETA4kaufen
Anet A63D-Drucker154,21 €3DANET6kaufenTestbericht
Anet A83D-Drucker124,36 €A8KIDAkaufen
Anet A123D-Drucker257,03 €GBA12kaufen
Anet E23D-DruckerAnetE2157,53 €kaufen
Anet E103D-Drucker223,86 €ANET10kaufen
Tronxy X33D-Drucker215,57 €GBX3Skaufen

Tronxy X5
Aluminium-Rahmen
3D-Drucker157,53 €TronxyX5kaufen
Tronxy X5S3D-Drucker232,15 €X5SGB1kaufen
Tronxy X8
220 x 220 x 200 mm
3D-Drucker121,65 €GBTRX8kaufen
TEVO Tarantula3D-Drucker154,21 €TEVOKIDAkaufenTestbericht
Tevo Tarantula
* Updated version
3D-Drucker171,65 €newtevotarakaufen
Tevo Tarantula
* Aluminiumrahmen
3D-Drucker240,44 €Aluminumkaufen
TEVO Tornado3D-Drucker273,61 €TEVOMOST oder
Tornados
kaufen
TEVO Michelangelo3D-Drucker166,65 €TEVOMIkaufen
TEVO Little Monster
* Delta-3D-Drucker
3D-Drucker624,97 €Monster1kaufen
Ender 23D-Drucker133,32 €ENDERCkaufen
JGAURORA A3S3D-Drucker215,57 €JGAURORAA3SkaufenTestbericht
JGAURORA A53D-Drucker298,48 €JGAURORAA5kaufen
FLSUN FL - K Base3D-Drucker146,75 €KBasekaufen
FLSUN S Complete3D-Drucker414,56 €FLSUNSkaufen
FLSUN i3 Plus
* Dual-Extruder
3D-Drucker240,44 €FLSUNi3kaufen
FLSUN FL Q Cricket
* Delta-3D-Drucker
3D-Drucker286,88 €QCricketkaufen
Easythreed E3D3D-Drucker108,32 €Easythreedkaufen
Zonestar Z5F3D-Drucker169,07 €3DZ5Fkaufen
ZONESTAR M8R2
* Mehrfarbiger 3D-Druck
3D-Drucker171,65 €zonestarm8r2kaufen
Sunlu M13D-Stift15,82 €SunLuM13DStiftkaufen

Regelmäßige Aktualisierung! Zuletzt am: 21.02.2018. Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden

► Über 260 3D-Drucker ab 129,00 € kaufen

Mehr News:

Anzeige

Kostenlos zum 3D-Drucker-Newsletter anmelden: