Bildungsinitiative:

400 Bildungseinrichtungen erhalten kostenlos 3D-Drucker von General Electric

General Electric wird sein Versprechen wahr machen und 400 Bildungseinrichtungen im Rahmen des General Electric Education Programs (AEP) mit neuen, kostenlosen 3D-Druckern ausstatten. Während die ausgewählten Schulen sich über Desktop-3D-Drucker freuen dürfen, erhalten 8 Universitäten Metall-3D-Drucker im Wert von jeweils 250.000 $.

Anzeige

Das Unternehmen General Electric (GE) investiert in die Zukunft. Zu Beginn dieses Jahres wurde die Investition von 10 Millionen US-Dollar für das General Electric Education Program (AEP) bekannt. Innerhalb der nächsten fünf Jahre soll die Summe in vollständig in das Projekt investiert wurden sein (3D-grenzenlos hat berichtet).

Schüler und Studenten sollen im Bereich 3D-Druck gefördert werden. General Electric sorgt somit für Nachwuchs in der Branche und baut sein Image als eines der führenden Treiber für die 3D-Drucktechnologie weltweit aus. Primar- und Sekundarschulen (Grund- und weiterführende Schulen) erhalten von GE einen Desktop-Polymer-3D-Drucker. Für acht Hochschulen und Universitäten stehen moderne Metall-3D-Drucker zur kostenlosen Übergabe bereit. Damit fließen 8 Millionen Dollar in 3D-Drucker für die Universitäten und 2 Millionen Dollar in die Anschaffung von 3D-Druckern für Schulen, mit Fokus auf Schüler zwischen 8 und 18 Jahren.

Folgende Universitäten erhalten einen Metall-3D-Drucker im Wert von 250.000 $ von Concept Laser: Auburn University, Boston University, Iowa State University, North Carolina State University, Ohio State University, Universität von Cincinnati, Universität von New South Wales und der US Naval Academy.

Ein 3D-Drucker von Concept Laser (Bild © Concept Laser).

Die Primar- und Sekundarstufen erhalten zwei Cloud-fähige Desktop-3D-Drucker. Zum einen den Polar 3D-Drucker von Polar3D und einen 3D-Drucker von XYZPrinting. Des Weiteren ist in dem Paket ein zweijähriges Polar 3D STEAMtrax Curriculum enthalten, 6 Rollen Filamenten für jeden der 3D-Drucker und ein STEAMtrax Modul Kit „Tinkering with Turbines“.

Polar3D Drucker
Am AEP teilnehmende Grund- und weiterführende Schulen werden mit Polar3D Druckern ausgestattet. (Bild: © polar3d.com)

Das soll nur der Anfang sein, denn Anfang 2018 können sich Schulen, die diesmal noch keinen 3D-Drucker erhalten haben, erneut bewerben. Informationen erhalten Sie auf der Website von GE oder bei uns. (Newsletter abonnieren)

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 2

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.