Das Metall-3D-Druck-Unternehmen Desktop Metal hat im Vorjahr das ebenfalls im Additive Manufacturing tätige Unternehmen EnvisionTEC übernommen. Jetzt gibt Desktop Metal bekannt, EnvisionTEC in ETEC umzubenennen.

Anzeige

Das 3D-Druck-Unternehmen Desktop Metal hat vor einem Jahr das Unternehmen EnvisionTEC übernommen. Nun gab es in einer Pressemitteilung bekannt, dass es EnvisionTEC in ETEC (ausgesprochen ē-tek) umbenannt hat. EnvisionTEC, der ursprüngliche Erfinder der Digital Light Processing (DLP)-Technologie soll dadurch besser mit Industriekunden in Kontakt treten können.

EnvisionTEC steht hinter einigen der allerersten Fälle von Serienanwendungen, wie zum Beispiel von Hörgeräten. Bislang blieb es jedoch bei High-End-Prototyping und -Modellierung sowie indirekter Fertigung (Guss). Das Logo der Marke ETEC stellt eine Overhead-Darstellung der ikonischen Bauplattform beim DLP-3D-Druck dar. Bei dieser Technologie wird Harz von einem digitalen Lichtprojektor das gewünschte Objekt verwandelt. Das Logo ist gepaart mit einem aktualisierten Erscheinungsbild und einer neuen Markteinführungsstrategie.

Werbebild ETEC
Das 3D-Druck-Unternehmen EnvisionTEC heißt neu „ETEC“(Bild © ETEC).

Die 3D-Drucker von EnvisionTEC, wie der D4K Pro Dental oder der 3D-Drucker Aria arbeiten sehr genau und bieten eine hohe Oberflächengüte. Das Unternehmen stellt seit 2002 Geräte für die Gesundheits-, Dental-, Medizin– und Schmuckindustrie her.

ETEC wird sich darauf konzentrieren, seine Hochgeschwindigkeits-Photopolymer-3D-Drucklösungen Herstellern von Verbraucher- und Industrieprodukten zur Verfügung zu stellen.

Ric Fulop, Gründer und CEO von Desktop Metal, sagte:

„Die Integrationsstrategie von Desktop Metal besteht darin, sich zuerst auf die Kunden und ihre Anwendungsanforderungen zu konzentrieren, damit wir den individuellsten und überzeugendsten Geschäftsfall für sie erstellen können, um Additive Manufacturing 2.0-Technologien für die Massenproduktion einzusetzen. Unsere Einführung von ETEC und Desktop Health ermöglicht es uns, direkter mit bestimmten Kunden mit fokussierten Bedürfnissen zu sprechen und sie besser zu bedienen. ETEC bietet unglaublich leistungsstarke 3D-Drucker gepaart mit exklusiven Materialien, die bereits eine neue Welle von Verbraucher- und Industrieinnovationen vorantreiben.“

ETEC ging in der Vergangenheit eine Partnerschaft mit Adaptive3D ein, einer Tochtergesellschaft von Desktop Metal, um seine 3D-gedruckten Fotoelastomere exklusiv auf additiven Fertigungssystemen von ETEC anzubieten. ETEC bietet aktuell ein breites Portfolio an photopolymeren 3D-Druck-Materialien, wie dem Elastic Tough Rubber 90 (ETR 90). Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie über diese oder anderen Themenbereiche aus der Welt des 3D-Drucks auf dem Laufenden.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop