GE Additive wird weiter wachsen und nutzt dafür das Investmentkapital von General Electric Capital. 20 Millionen US-Dollar sollen investiert werden, um aus dem Center for Additive Technology Advancement (CATA) das Customer Experience Center (CEC) entstehen zu lassen.

Anzeige

Das Unternehmen General Electrics (GE) ist ein bekannter Name in der 3D-Druck-Industrie, vor allem aufgrund seiner Investitionen in erfolgreiche Unternehmen und eigenen Ausbau von Standorten und additiver Fertigungsanlagen. Mit dem langfristigen Plan der Standorterweiterung Pittsburgh (USA) soll der Zugang zu allen verarbeitenden Sektoren gewährt werden. GE beeinflusst mit seinen großen und vielfältigen Entwicklungen maßgeblich die Entwicklung des 3D-Drucks.

General Electric investierte im vergangenen Jahr in Mehrheitsanteile bei Concept Laser und Arcam AB. Die Kunden von Arcam und Concept Laser haben nun auch vollen Zugriff auf die GE-Lasertechnologie. Auch innovative Lösungen durch GE Additive gehören zum Wissens-Pool. Neue Geräte können dank GE Capital finanziert werden.

General Electric in Pittsburgh
Diese Visualisierung zeigt die „Pittsburgh Business Times“ zum Thema des neuen Zentrums für Additive Fertigung von General Electric in Pittsburgh (Bild © Pittsburgh Business Times).

GE Additive wurde erst 2016 gegründet, wächst aber rasant schnell. Das Customer Experience Center (CEC) soll eine logische Weiterentwicklung des CATA sein und zu mehr Aufmerksamkeit von außen führen, berichtet die „Pittsburgh Business Times“. Die 50 Mitarbeiter und ihr General Manager Jennifer Cipolla bleiben in dem Center. Erweitert wird die Arbeit um praktische Schulungen und rundum-Support für Neukunden. Die neu erworbenen 3D-Drucker von Arcam und Concept Laser werden ebenfalls in das Center integriert. Sie wurden bereits mit der Technik von GE erweitert. Die 3D-Drucker arbeiten nun mit der Predix-Betriebsplattform und Edge Devices, die eine industrielle Analytik und Echtzeit-Steuerung und -Überwachung möglich machen.

Dank der zentralen Lage zwischen vielen Universitäten, die auch mit additiver Fertigungstechnik arbeiten, hat das CEC gute Voraussetzungen für seine Forschung und Entwicklung in der 3D-Drucktechnologie.

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 43. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1324,90 €

Y573BE9B17953000

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen