Anzeige

Hewlett Packard LogoHP plant den Einstieg in den Markt für 3D-Drucker. Die weltweiten Aktivitäten zur Vermarktung und Vetrieb der HP-3D-Drucker werden nun nach Angaben der amerikanischen Technologiefirma von Barcelona/ Spanien aus koordiniert und gesteuert.

USA/ Barcelona: Der US-Computerkonzern Hewlett-Packard (HP) plant im Juni diesen Jahres den Einstieg in den boomenden Markt für 3D-Drucker (wir berichteten..). Das weltweite 3D-Druckgeschäft soll Konzernangaben zufolge von Barcelona aus geleitet werden und bedeutet einen gewaltigen (afmerksamkeits-)Schub für den spanischen Standort des Unternehmens HP. Dort zeigen sich 2000 Mitarbeiter für den Großformatdruck verantwortlich. Ein Forschungs- und Entwicklungslabor wird neben der bisherigen Entwicklung von Großformatdruckern auch für Innovationen bei 3D-Drucker verantwortlich sein.

Vor langer Zeit bereits war HP bereits im Geschäft der 3D-Drucker tätig, hatte damals das 3D-Druckgeschäft aber wieder aufgegeben. „Lohnt sich nicht“ war damals die recht pessimistische Devise der Kalifornier. Heute sieht man die Dinge bei HP mit anderen Augen. Unlängst hörte den Aufschrei durch die Flure bei HP, der 3D-Druck könnte die nächste industrielle Revolution darstellen – möglicherweise ohne HP. Hewletter Packard reagiert und verspricht nun die Lösung der zwei zentralen Probleme des 3D-Druckmarktes – Verbesserung in Qualität und Geschwindigkeit der 3D-Drucker.

Im Juni diesen Jahres sollen bereits die ersten 3D-Drucker von HP auf den Markt erscheinen. Laut HP-CEO Meg Whitman soll vor allem die Haltbarkeit sowie Qualität fertiger Produkte aus einem 3D-Drucker erhöht werden. Nach Berechnungen des Computerherstellers dürfte der Markt für 3D-Drucker, Dienstleistungen und 3D-Software bis zum Jahr 2021 ein Umsatzvolumen von 11 Milliarden US-Dollar erreichen. Andere Marktforschungen prognostizieren sogar Entwicklungen bis 2018 auf über 16 Milliarden US-Dollar.

Die Anwender dürften nun gespannt sein, welche 3D-Drucker von HP auf den Markt kommen und wie teuer sie sein werden. Auch die Erfüllung der Qualitätsversprechen von HP an die 3D-Objekte lässt hoffen, dass HP hochwertige aber bezahlbare 3D-Drucker auf den Markt bringt. Eines dürfte aber bereits jetzt schon klar sein: HP wird eine massive Marketingkampagne für die 3D-Drucker ausrollen. Vermutlich begegnet uns dann schon bald die erste TV-Werbung der HP-3D-Drucker für Privatverbraucher im Fernsehen.

 

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 20. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder X2319,99 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop